Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Züchter Frage!!!

Hier dreht sich alles um Katzenzüchter

Beitragvon invinity » 21.07.2015 19:35

Hallo :peace: , ich hab eine frage und zwar hatte ich das erste mal meine Susen decken lassen, hat alles auch supi geklappt. 4 süße und gesunde Kitten hat sie auf die Welt gebracht, nun sind sie schon wieder 8 Wochen alt.
Susen ist seit heute wieder Rollig, da Ich sie gern aber nur einmal im jahr decken lassen würde möchte ich sie in der rolligkeitsphase bissel unterstützen und abhilfe schaffen :kratz: .
Gibt es mittel auf vielleicht pflanzlicher Basis die ihr Linderung verschaffen. Ich weiss das die Rolligkeit stressig ist für sie.
UND bitte keine blöden kommetare über zucht und katzen lieber aus dem Tierheim :shock: .Danke :daum: .
Oder müsste ich sie wieder decken lassen, wollte jedoch wie gesagt nur einmal im Jahr Kitten auf die Welt kommen lassen.
invinity
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2015 19:16
Katzenrasse: NorwegischeWaldkatze
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 21.07.2015 20:06

Kein Kommentar.
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland

Beitragvon invinity » 21.07.2015 20:10

dann kommentier doch nicht.sinnfrei manche leute
invinity
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2015 19:16
Katzenrasse: NorwegischeWaldkatze
Land: Deutschland

Beitragvon fee » 21.07.2015 20:35

Du kannst ihr vom TA eine spritze "Receptal" geben lassen. die löst den eisprung aus und mit rolligkeit ist für mindestens 8 wochen schluss, vielleicht sogar für diese "saison".
das ist viel, viel gesünder als die pille, aber die katze darf eine woche lang auf keinen fall raus oder sonstigen kater-kontakt haben.
:engel: fee
fee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Beitragvon invinity » 21.07.2015 20:38

fee hat geschrieben:Du kannst ihr vom TA eine spritze "Receptal" geben lassen. die löst den eisprung aus und mit rolligkeit ist für mindestens 8 wochen schluss, vielleicht sogar für diese "saison".
das ist viel, viel gesünder als die pille, aber die katze darf eine woche lang auf keinen fall raus oder sonstigen kater-kontakt haben.
:engel: fee

Danke für deinen netten tip, werde mich beim TA mal kundig machen. :D
Raus lasse ich sie nur auf den Balkon und da ist nur unsere kastrierter kater, also alles ok.gg :mrgreen:
invinity
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2015 19:16
Katzenrasse: NorwegischeWaldkatze
Land: Deutschland

Beitragvon Schischa » 24.07.2015 08:22

hm? so eine frage richtet man an seinen mentor, nicht an ein katzenforum.
womit naheliegt, daß du ohne verein katzen vermehrst, was recht sinnfrei ist. :bruell:

gruß,
werner
The Tinta tinted black Schischa´s Soschee Schoa: http://www.youtube.com/user/SchischaSweetKitten
Benutzeravatar
Schischa
Katzenprofi
Katzenprofi
 
Beiträge: 372
Registriert: 24.10.2012 09:10
Wohnort: Bruckmühl
Katzenrasse: 3 ehk
Land: Deutschland

Beitragvon Kitty90 » 24.07.2015 15:16

Was Werner und Zora so diplomatisch auszudrücken versuchen ist, dass man sich im besten Falle vorher über so etwas Gedanken machen sollte :engel:

Vllt solltest du dich noch einmal intensiv mit deinem TA und/oder einem Züchter besprechen, wie du in Zukunft damit umgehst.
Die Rolligkeit ist für deine Susen auch sehr anstrengend. Man unterschätzt schnell, wie arg die Katzen unter den "Dauer-Hormonen" leiden.

Ganz liebe Bekannte von mir hatten im letzten Jahr auch einen Wurf Kitten. Sie haben sich vorher intensiv damit beschäftigt und mit ihrem TA im engen Kontakt gestanden.
Der Kater wurde kurz nach der Geburt kastriert - auch aus gesundheitlichen Gründen. Der Arme litt so sehr unter seinem hormonellen Dauerzustand, dass es ihm gar nicht mehr gut ging. Jetzt ein gutes halbes Jahr später sieht er wieder so wunderschön aus, wie vor dem Decktakt.
Auch die Mamakatze musste ganz schön daran knabbern. Während der Trächtigkeit und die ersten 3 Monate nach der Geburt merkte man ihr noch nicht viel an, aber danach hat man halt auch bei ihr gesehen, dass die Fellpracht abgenommen hat. Nur um ein Zeichen für den Dauerstress zu nennen.

Man merkt oft erst nach einer Kastration, wie sehr die Tiere unter den Hormonen "leiden".
Sie bekommen mehr Fell, glänzen wieder, sind nicht mehr so "nervös/aktiv" und gehen auch mit ihren Mitbewohnern (tierisch oder menschlich) anders - entspannter - um.

Wenn du vorhast weiter zu "züchten", dann solltest du dringend(!!!) mit anderen (seriösen - im Verein eingetragenen) Züchtern in Kontakt treten und dich informieren, wie das Züchterleben so ist und welche Methoden es gibt, um deine Fellnasen den Hormonstress etwas zu nehmen.

:peace:
Bild
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.
Sprichwort aus Irland
Benutzeravatar
Kitty90
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2242
Registriert: 19.04.2011 09:04
Wohnort: Deutschland
Katzenrasse: Birma+MaineCoon
Land: Deutschland

Beitragvon RoteZora » 24.07.2015 20:16

Sinnfrei ist hier nur die Überschrift "Züchter"- Frage. Durch Rumschnauzen wird aus einer Vermehrerin noch keine Züchterin.
Bild[/quote]

Wie wird man 100 Jahre alt:
essen, trinken, schlafen, gähnen, kratzen und kuuuuuuuuscheln.
RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Wohnort: Berlin
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland


Zurück zu Katzenzüchter



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste






Thema: Züchter Frage!!!