ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Maike wird heut kastriert

Fragen und Meinungen zu Tierarztbesuchen und Impfmöglichkeiten
Benutzeravatar
M&M
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2008 16:37
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Maike wird heut kastriert

Beitrag von M&M » 10.04.2008 04:11

Hallo zusammen,

heute wird meine kleine Maike kastriert! Wahnsinn, wie schnell die groß werden. :roll:
Aber jetzt muss es doch sein, sie kastrieren zu lassen, da sie rollig war und wir reihenweise Katerbesuch hatten.
Sie ist jetzt 8 Monate, eher wollte sie der TA nicht kastrieren, da sie so klein war.

Hoffentlich klappt alles!

Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitrag von Poisonheart1972 » 10.04.2008 10:24

Dann wünsch ich mal viel Glück :) .
Und das Minke schnell wieder fit wird.
Habs auch noch vor mir.
Zu klein zum Kastrieren ? Hab ich noch nie gehört :| .
Weia ich hab auch so Minikatzen.
Musst eh schon warten bis das die 6 Monate sind.
Nun will ich nicht hoffen das der auch sagt zu klein :| .
Na ja dann geh ich woanders hin.
Länger können wir hier nicht mehr warten.

Lg Bine

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 10.04.2008 11:29

Ich denke auch nicht, dass sie mit 8 Monaten zu klein für eine Kastration sein kann. Sobald sie rollig war, ist sie schon "alt genug".

Benutzeravatar
Brigitte
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2008 13:48
Land: Deutschland
Wohnort: Wallenhorst

Beitrag von Brigitte » 10.04.2008 11:42

Wir haben unseren kleinen Amy-Schatz im März kastrieren lassen,da war sie 7 Monate alt,obwohl sie nicht rollig war.
Wenn sie erstmal rollig sind,dann kann es auch ganz schnell zu spät sein.Die Erfahrung habe ich mit Finchen gemacht.
Deine kleine Katzendame wird ganz bestimmt Alles gut überstehen.

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 10.04.2008 12:05

Ich meinte jetzt auch nur, wenn man sie als reine hauskatzen hält und kein potenter Kater in der Nähe ist und man definitiv 1000%ig darauf aufpasst, dass sie nicht doch irgendwie abhauen kann!!! Ich selber bin auch absolute Befürworterin der Frühkastration!!!

Benutzeravatar
Brigitte
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2008 13:48
Land: Deutschland
Wohnort: Wallenhorst

Beitrag von Brigitte » 10.04.2008 12:43

Wenn man es vermeiden möchte das eine Katze Nachwuchs bekommt,ist es sicher ratsam so schnell wie möglich etwas dagegen zu unternehmen.
Eine rollige Katze und ein Kater mit festen Absichten ist eine ganz brisante Mischung.
Die kleine Amy war keine 6 Monate alt und die Kater waren hinter ihr her.

Benutzeravatar
M&M
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2008 16:37
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von M&M » 10.04.2008 13:12

So, also meine Mama hat sie um 12 Uhr wieder abgeholt.
Ich bin jetzt gerade von der Schule hiemgekommen und Maike schläft immer noch gaaaaaanz tief und fest.
So wie sie reingelegt wurde, so liegt sie immer noch drin.
Ist das normal? Das ist jetzt schon ganz schön lange, dass sie so tief schläft. :(

Maike wurde erst mit 8 Monaten rollig und jetzt wurde sie halt kastriert.

Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitrag von Poisonheart1972 » 10.04.2008 15:08

Na ich denke das schlafen ist normal.
Weiss ja nicht ob du schon mal eine Narkose hattest.
Danach ist mal erst mal platt und schläft.
Ist ja bei den Katzen auch nicht anders .
Das schlafen wird ihr gut tun :) .

Lg Bine

Benutzeravatar
M&M
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2008 16:37
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von M&M » 10.04.2008 16:53

Ja ja, hatte ich schonmal. Aber bei meiner anderne Katze war es nicht so extrem.
Und bei unseren Hunden hab ich das ja auch schon öfters miterlebt, aber die waren kurze Zeit später wieder auf den Beinen, zwar etwas schlapp, aber immerhin.

Maike ist um halb vier aufgewacht und leider geht es ihr nicht gut. Eventuell will sie der TA nochmal heute sehen.
Bestimmt ist alles bald überstanden, hoffe ich zumindest!

Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitrag von Poisonheart1972 » 10.04.2008 16:55

Ja wenn du unsicher bist dann lieber noch mal hin zum TA.
Ist auf alle Fälle besser.

Lg Bine

Benutzeravatar
Sa.Nae
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 354
Registriert: 05.11.2007 13:29
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sa.Nae » 11.04.2008 10:37

wir haben hier doch noch den kastrations-beitrag. da steht viel wissenswertes drin, finde ich. les das doch einfach mal nach. vielleicht hilfts dir ja etwas.

und zum thema "zu klein".
suki wurde mit auf den tag genau vier monaten kastriert, weil sie schon so rollig war. mademoiselle ist so eine halbe portion, dass man denken könnte, sie sei erst zwei drei monate alt. die wächst kaum.
der tierarzt meinte aber, dass die kastration eher das bindegewebe verändert und die tiere zwar ganz normal wachsen aber zum beispiel mein katerchen nicht diesen typischschen dicken kater-kopf bekommen wird. die zwei werden wohl nie so breit werden. groß schon-

Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitrag von Poisonheart1972 » 11.04.2008 10:45

Ich hab ja auch die Mutter gesehen unserer 2 hier.
Die war auch klein und Zierlich.
Daher werden unsere auch nie gross werden.
Die sind nun fast 7 Monate und ich find die recht klein, wenn ich hier andere Katzen sehe, in dem Alter.
Hab aber heute um 17 Uhr einen Termin.
Klärchen hat hinten am Oberschenkel von innen einen schmalen kahlen Streifen.
Haut sieht ok aus, aber genau schauen alleine ist schwer.
Muss mich immer hinter ihr auf die Erde legen.
Hochheben nützt auch nicht wirklich was dann hab ich ja Hand oder Arm unterm Hinterteil samt Beine.
Also soll der TA nacher mal einfach nachsehen.
Was das wohl sein mag ? :|

Lg Bine

Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Land: Deutschland
Wohnort: 69221 Dossenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Bastet » 11.04.2008 11:22

@M&M: Hm, schon komisch mit der Narkose. Dana bekam immer nach ihren Ops "Hallo-Wach" und Merlin ist ca. 2 Std. später von alleine aufgewacht. Er hat zwar noch einen halben Tag gebraucht, um die Augen aufzubekommen, aber er war mehr oder weniger wach.

Was sagt der TA?

Benutzeravatar
M&M
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2008 16:37
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von M&M » 11.04.2008 12:31

Also, ich hab gestern ja noch angerufen beim TA. Und er sagte, dass das normal ist.
Manche Katzen vertragen das einfach nicht so toll. :?
Und in diesen schlechten Zustand, den Maike gestern hatte, wollten wir sie nicht ins Auto packen und fahren.
Ich habe sie in eine warme Decke gelegt und zu meiner Hündin getan, denn da wollte sie immer hin. Total unterkühlt war sie.
Naja heute kann sie schon etwas gehen, auch wenn noch sehr wackelig.
Die Augen hat sie heute wieder auf, zum Glück!
Ich glaube, dass es jetzt aufwärts geht.
Ich hab mir gestern einfach so sorgen gemacht, da das bei meiner anderen Katze total anders gewesen ist. Sie war gleich wieder auf den Beinen.

Poisonheart1972
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3904
Registriert: 21.01.2008 12:52

Beitrag von Poisonheart1972 » 11.04.2008 12:36

Ohje kann ich verstehen , hätt mir auch Sorgen gemacht :| .
Aber scheint so als wenn nun wirklich wieder etwas aufwärts geht.
Denke aber auch jede Katze ist da anders.
Die eine verträgt das besser die andere weniger gut.
Dann drück ich mal die Daumen das es nun schnell aufwärts geht :) .

Lg Bine

Antworten