ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Dringend!! kleine fellnase in Not

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Minusch

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Minusch » 08.07.2011 16:30

Wenn er den Wisch nicht unterschreibt würde ich mit Anzeige drohen, wegen Tierquälerei wegen Vernachlässigung.
Finde es klasse von dir, dass du das in die Hand genommen hast und dich um die Kleine kümmerst. Wenns doch nur mehr von solchen Menschen geben würde. Respekt. :daum:

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 08.07.2011 16:41

hi,

Danke euch allen

@ steffino
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand die kleine maus abnehmen würde, vorausgesetzt du würdest ein weibchen nehmen. Allerdings muss ich wie schon erwähnt auf die Einverständnis warten. Da sie nicht Kastriert ist und mit Sicherheit auch nicht geimpft, kommen da noch einige kosten auf einen zu und das kann ich mir zu zeit wirklich nicht erlauben.

Kann man eventuell versuchen die Kastration durch den Tierschutz machen zu lassen??? Hat damit jemand Erfahrung?
Ich würde zwar gerne im Tierheim nachfragen, aber die sind leider ziemlich unfreundlich.
Ich werde auch nächste Woche mal bei meiner tierärztin nachfragen ob sie mir einen "Sonderpreis" machen würde, da ich ja sehr oft bei ihr bin (nicht nur mit meinen Katzen).

Zur zeit sitzt die kleine maus noch immer unter einem tisch und faucht meine beiden an wenn die ihr zu nahe kommen. Da sich meine beiden komischerweise nicht für Sie interessieren und lieber auf dem Balkon sitzen und teilweise mich zur schnecke machen, habe ich ein gutes gewissen die gleich für einige Stunden allein zu lassen. Sicherheitshalber habe ich meine Mutter gebeten ab und zu mal nach zuschauen.

Liebe Grüße
Stephanie

Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Lalu » 08.07.2011 17:26

fanny85 hat geschrieben:Kann man eventuell versuchen die Kastration durch den Tierschutz machen zu lassen??? Hat damit jemand Erfahrung?
Ich würde zwar gerne im Tierheim nachfragen, aber die sind leider ziemlich unfreundlich.
Eine Nachbarin meiner Eltern hat ihre zugelaufene Katze mit Hilfe vom TH kastrieren lassen, hier zahlen die zwar nicht den vollen Preis, aber zu 50%. Ruf einfach mal im TH/Tierschutz an und schildere denen die ganze Sache.

Mongolei

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Mongolei » 08.07.2011 19:14

Ich kenn das auch so..
Ich habe mal vor Jahren, einen Kater, der aus einer Wohnungsräumung "übrig blieb", (allerdings übergab die arbeitslose Halterin , die nicht wusste wohin mit dem Katerchen, das Tier einer Nachbarin ,mit der ich mich zusammentat,)über den Tierschutzverein kastrieren lassen können. Sie haben mich zu ihrem Tierarzt geschickt und der hat das dann für die Hälfte der normalen Kastrationskosten gemacht.

Ich drück die Daumen dass das vielleicht klappt! :Daumen:

Benutzeravatar
Kitty90
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2242
Registriert: 19.04.2011 09:04
Katzenrasse: Birma+MaineCoon
Land: Deutschland
Wohnort: Deutschland

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Kitty90 » 08.07.2011 19:26

Hallo,

ich bin ja fast sprachlos gewesen, als ich hier gelesen habe was manche Menschen übers Herz bringen :shock: :(
Die arme Katze!!! Wie kann man nur sowas machen!? Da zweifle ich doch an den menschlichen Verstand!

Wirklich super klasse, dass du dich ihrer annimmst bis du was anderes gefunden hast :daum:

Die anderen haben ja schon geschrieben, dass du dich einfach mal an das TH/Tierschutz und/oder an den TA wendest. Erkläre die Situation und schau was die machen können.

Hier sind auf jeden Fall alle Daumen und Pfoten gedrückt :Daumen:

LG

Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von steffino » 08.07.2011 21:27

Hallo Fanny,

für mich wäre es gar kein Problem ob es Katze oder Kater ist... wichtig ist für mich einzig und allein, dass Garfield sich mit dem Neuzugang versteht.
Meine einzig große Angst ist einfach, dass sich Garfield mit dem Neuzugang so gar nicht versteht und die beiden sich auseinander nehmen... wie handhabt man das? Im Tierheim oder beim Züchter hätte ich die Möglichkeit (oh Gott, das hört sich böse an), den Neuzugang wieder zurück zu bringen.

Halt mich doch bitte mal auf dem Laufenden, ob du eine Einverständniserklärung bekommen hast, oder ob du was wegen der Kastration vom Tierschutz erfahren konntest. Natürlich wäre es sehr hilfreich, wenn dabei nur die Hälfte der Kosten anfallen... Impfkosten sind ansich kein Thema - die sind ja "normal" und da hab ich auch mit gerechnet, denn die würden ja nun jährlich doppelt anfallen.

Vielleicht kannst du uns ja mal ein Foto posten?!

Viele Grüße
Steffi

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 09.07.2011 12:06

hi,
ich bin jetzt total sauer auf den Kerl.
Er sollte heute morgen vorbeikommen um mit mir über das weitere vorgehen zu sprechen und mir den wisch zu unterschreiben. Leider ist er nicht aufgetaucht. Ich werde mich jetzt mit dem Tierschutz in verbindung setzten und dort mal nachfragen wie ich mich jetzt verhalten soll. Das kann doch nicht sein das einem ein Tier so sch.... egal ist oder?
Die kleine sizt seit gestern in der ecke und faucht alles an was ihr in die quere kommt. Ich lass sie da jetzt auch sitzen und habe ihr Futter, Wasser und auch das KK in die nähe gestellt. Wenn ich ihr wenigstens etwas aus der Wohnung holen dürfte das nach ihrer Umgebung riecht, dann würde es ihr vielleicht leichter fallen. Aber das wäre auch noch Diebstahl.
Warum muss das alles so kompliziert sein. Das ärgert mich total und von anderen bekommt man dann auch noch zu hören das man die Katze lieber ins TH bringen soll. Wenn ich denen dann sage das die kleine Maus dort kaum chancen hat vermittelt zu werden, wird man nur blöd angeschaut.
Leider sind Oskar und Paulinchen jetzt auch zu schleichkatzen mutiert. Oskar ist total entsetzt das er von Paulinchen angefaucht wird, er ist doch so auf harmonie aus (er könnte Lienchen kein Haar krümmen und umgekehrt genau so) aber da müssen sie jetzt leider durch. Kann sich ja nur um einige Tage handeln, dann haben sie sich hoffentlich an die "neue" gewöhnt.
Nachher versuche ich noch einige Fotos von ihr zu machen und stelle sie dann mal ein.

Gruß Stephanie

Mongolei

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Mongolei » 09.07.2011 12:47

Oh je..Stephanie.. :? solche Menschen gibt es leider immer wieder.. :(
aber es gibt ja auch solche wie Dich! :) Denen eine kleine verlassene Mietze nicht egal ist! :daum: Leider gilt ein Tier in unserem Land, immer noch als Sache, auch wenn dem manchmal wiedersprochen wird. Dadurch ist alles manchmal auch so kompliziert. Ich würds nun auch so machen wie Du, mich beim Tierschutz nach den rechtlichen Bestimmungen und den Möglichkeiten für Dich und die Lütte erkundigen. Sicher, gibt es auch Menschen, die die Situation, in einem Tierheim und dann noch in der Zeit der Katzenhochsaison, garnicht kennen und deshalb kein Verständnis zeigen..ich selbst hab sogar solche Menschen in meiner Familie und muss mit deren Meinung leben, auch wenn es mir sehr schwerfällt. :? Ich finde es sehr schade, dass die Menschen manchmal nach dem Bequemlichkeitsprinzip handeln, " Aus den Augen aus dem Sinn", sollen doch die Anderen, aber so ist das leider manchmal. :(

Dass Deine Mietrzies erstmal verstört sind, ist verständlich und wenn die Lütte als "Neue" sicher auch aus Angst, um sich faucht, dann kann ich auch das verstehen, schliesslich ist ja auch die Ordnung für alle drei,völlig aus der Reihe gekommen. Ich habe selbst seit einer Woche, eine ganz alte Katze aus dem Tierheim bei mir, die auch immer noch meine Beiden anfaucht..und beide "fügen" sich, sind noch immer unsicher und manchmal fauchen sie sich auch plötzlich gegeseitig an.. :? Bei dem vielen Gefauche , kommt es mir so vor, als verwechselten sie sogar, wer gerade wie oder wen, angefaucht hat. Ich möchte Dir damit sagen, die Katzen brauchen einfach Zeit, zu erkennen, was Sache ist und um sich neu zu "ordnen" das dauert alles seine Zeit. Manchmal geht das schneller als zu Anfang gedacht, manchmal dauert das länger als zuerst vernmutet und ganz selten klappt eine Zusammenführung garnicht mehr, aber das ist nach meiner Erfahrung wirklich ganz selten der Fall.
Ich drück Dir ganz doll die Daumen, :Daumen: schnell Hilfe vom Tierschutz zu bekommen und bald absehen zu können, wie es weitergeht. Leider weiss ich nicht, wie die rechtlichen Bestimmungen bei einer "Sache" wie der die Du schilderst sind..ob das Verlassen der Wohnung und die Zurücklassung eines Tieres mit einer Aussetzung gleichgestellt wird, oder ob es vielleicht auch als Tierquälerei gewertet werden kann, soviel mir bekannt ist, dürftest Du die Lütte wenn Du sie weitergeben würdest, nur unter Vorbehalt vermitteln, weil die rechtliche Lage nicht geklärt ist, aber da kann Dir der Tierschutz sicher weiterhelfen. Viel Glück und alles, alles Liebe. Wie schön, das es in unserer so hektischen Welt, noch solche Menschen gibt wie Dich!
Zuletzt geändert von Mongolei am 09.07.2011 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

Minusch

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Minusch » 09.07.2011 12:48

Was hat der Typ denn überhaupt dazu gesagt, dass seine Katze inzwischen elendig verreckt wäre, wenn du dich nicht gekümmert hättest?
Wegen den Besitzansprüchen - ist sie denn gechippt oder tätowiert, wodurch er nachweisen könnte, dass es seine ist? *pfeif*

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Bea » 09.07.2011 13:04

Minusch hat geschrieben: Wegen den Besitzansprüchen - ist sie denn gechippt oder tätowiert, wodurch er nachweisen könnte, dass es seine ist? *pfeif*
genau das ist mir auch durch den Sinn gegangen.*mit pfeif* :engel:

Dann wäre es ja auch wichtig die Maus kastrieren zu lassen. Denn das ist sie bestimmt nicht. Wer sich so (s)einem Tier gegenüber verhält wie dieser Typ,hat sie bestimmt nicht kastrieren lassen... :?
Bin echt gespannt, was die vom TSV dazu sagen.

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 09.07.2011 16:14

so hier ist die kleine
so hier ist die kleine
te 213.JPG (122.19 KiB) 2547 mal betrachtet

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 09.07.2011 16:26

Also mittlerwile habe ich den Kerl endlich telefonisch erreicht, es ist kaum zu fassen aber er möchte die Katze wieder haben. Er will Sie sich in den NÄCHSTEN TAGEN!!! abholen. Bin ich eigentlich ein Tierasyl oder sowas? Ich habe den Kerl so angeschnauzt das er kaum noch Worte fand. Dazu, das sie 2 tage allein in der Wohnung war und vielleicht verhungert oder verdurstet wäre wenn ich mich nicht um sie gekümmert hätte, hat er erstmal nichts gesagt. Er hat sich aber wenigstens dafür entschuldigt und sich bedankt das ich die kleine zu mir genommen hab. Ich denke trotzdem das ich jetzt erstmal beim TSV anrufen werde (heute hab ich niemanden erreicht) um zu klären was man da machen kann.
Eigentlich ist es ja schön das die kleine maus wieder zu ihrem Dosenöffner gehen würde, aber wer sich so verantwortungslos verhält, hat so eine süße kleine Maus überhaupt nicht verdient.

liebe Grüße Stephanie

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 09.07.2011 16:29

Also Tierasyl ist nicht böse gemeint, ich hab es ja gerne getan. Aber darauf zu hoffen das irgend jemand sie aufnimmt, das regt mich einfach auf. Vorallem den Stress den die kleine aber auch meine beiden haben wäre vermeidbar gewesen.

Minusch

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von Minusch » 09.07.2011 18:35

Hast du dich mal beim Tierschutz erkundigt, ob man ihn dafür nicht anzeigen kann?
Ich persönlich kann nur sagen, dass ich ihm das Tier nicht wiedergegeben hätte. Da muss es doch irgendwo ein Schlupfloch geben. Kann doch nicht angehen, dass wegen so einer bekloppten Gesetzesvorlage das Tier sterben muss (wenn du dich jetzt nicht gekümmert hättest..).
So ein Typ hat in meinen Augen den Besitzanspruch verwirkt.
Und wie gesagt, wegen Chip und Tätowierung und so. Getigerte Katzen gibt es ja viele. Einige sehen sich ja auch verdammt ähnlich.

Benutzeravatar
fanny85
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 5157
Registriert: 14.04.2011 21:13
Katzenrasse: 3 EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Paderborn

Re: Dringend!! kleine fellnase in Not

Beitrag von fanny85 » 09.07.2011 18:37

jetzt hab ich Sie beim schlafen erwischt. Sie ist echt zu süß wie sie da so liegt.
Dateianhänge
DSCF0031.jpg
DSCF0031.jpg (10.95 KiB) 2533 mal betrachtet

Antworten