ACHTUNG: Das Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



KATER WIRD IMMER HIN UND HER TRANSPORTIERT...

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Gesperrt
bine3004
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2007 07:36

KATER WIRD IMMER HIN UND HER TRANSPORTIERT...

Beitrag von bine3004 » 05.10.2007 07:53

Hallo zusammen! :)

Ich bräuchte dringend eure Hilfe...

Mein Kater, "Farin", wurde zu einem "Wanderkater".

D. h. dass ich ihn z. B. zu meinem Freund mitnehme, wenn ich den ganzen Tag arbeiten war, weil ich auch manchmal unter der Woche dort schlafe. Schließlich würde er sonst den ganzen Tag und die ganze Nacht alleine sein würde.

Diese "Regelung" hat mein Vater eingeführt, weil er meint, dass mein Kater sonst v e r e i n s a m t, weil er keinen Spielgefährten hat...
Haben schon zweimal versucht, ihn mit anderen Katzen zusammen zu führen, aber er akzeptiert NIEMANDEN. Er ist halt der typische Einzelgänger.
Hauptsächlich ging es darum, wenn ich direkt nach der Arbeit zu meinem Nebenjob gefahren bin. Dann hat mein Vater ihn immer zu sich nach Hause geholt.

Das Problem ist, dass er in letzter Zeit sehr agressiv wird und sämtliche Sachen in der Wohnung meines Freundes kaputt macht (er hat fast keinen Pullover mehr, der noch ganz ist - ...Toben unter'm Wäscheständer). Er demoliert echt alles. Ausserdem beisst und kratzt er neuerdings. Er geht dabei so vor, dass er anfängt zu schnurren, sich auf den Rücken legt (so wie er es sonst getan hat, wenn er gekrault werden wollte) und dann fest zubeisst und -kratzt.

Mein Freund meint, dass ihn dieses ganze Hin und her wohl total kirre macht, weil er immer aus seiner gewohnten Umgebung gerissen wird.
Und dass er sehr wohl mal eine Nacht alleine bleiben kann, wenn ich dann am nächsten Tag wieder da bin.

Wenn ich von der Arbeit heimkomme, lass ich ihn auch für ein bis zwei Stündchen raus, weil es bei uns eine relativ ruhige Gegend ist.
Ich kann ihn aber nicht den ganzen Tag rauslassen, weil er in halbstündigen Abständen immer wieder in die Wohnung kommt (ich habe eine Dachgeschoss-Wohnung), um zu sehen, ob ich noch da bin, oder um zur Toilette zu gehen (draussen geht er nämlich nicht...).

Was soll ich nun tun???

Soll ich ihn, so wie mein Freund sagt, auch mal über Nacht alleine lassen?
Oder soll ich ihn weiterhin überall hin mitnehmen?
(Ehrlich gesagt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es für das Tier so gut ist, wenn er sich immer in drei Umgebungen aufhält... also bei mir zuhause, bei meinen Eltern und bei meinem Freund...)

BITTE HELFT MIR!

Und gibt es vielleicht eine Seite im Net auf der ich über dieses Thema etwas nachlese könnte, damit ich auch meinen Vater überzeugen kann?
Er ist ein sehr eigenwilliger Mensch und hält mich (25) sowieso noch für sein kleines Mädchen. Und wenn das kleine Mädchen nicht das tut, was er will, dann ist er wieder wochenlang beleidigt...

BITTE HELFT MIR SCHNELL!!!

Danke im Voraus.

Bine

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 05.10.2007 08:01

Hey!

Also ich denke das kommt auch ein bisschen auf deinen Kater an. Es gibt auch Katzen denen macht das nicht viel aus. Ich persönlich finde beides nicht gut, also weder ihn überall mit hin zu nehmen und auch ihn den ganzen Tag alleine zu lassen. Selbst Einzelgänger vereinsamen da!

Ihr macht das ja anscheinend schon lange so oder? Könnte es noch einen anderen Grund geben, weshalb er erst jetzt so aggressiv ist (hat sich z.B. deine berufliche Situation geändert)? Wie kam er bisher damit zurecht und wie verhält er sich, wenn er z.B. bei deinem Vater ist (eher ängstlich oder normal)?

LG Kathi

bine3004
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2007 07:36

Beitrag von bine3004 » 05.10.2007 09:39

Hey Kathi,

danke für deine schnelle Antwort.

Nunja, wir machen das nun seitdem ich ihn habe. (Seit über einem Jahr)

Er war schon 6 1/2 Wochen alt, als ich ihn bekam. Ich weiss, es ist sehr früh, aber anders ging es nicht.
Seitdem kommt er halt, wenn ich zu meinem Nebenjob gehe, zu meinen Eltern. Und abends hol ich ihn dann dort ab und fahr mit ihm nach Hause.

Seit noch nicht ganz so langer Zeit kommt er halt auch immer mit zu meinem Freund, wenn ich dort bin.

Also ängstlich verhält er sich keineswegs. Ganz im Gegenteil. Er ist meistens nur auf Angriff aus.
Zudem ist er auch noch ziemlich verspielt, weil er ja auch noch jung ist. Allerdings artet seine Spielerei immer in Chaos und Zerstörung aus...

Also, agressiv war er eigentlich schon immer. Nur nicht sooo extrem, wie jetzt. Bei mir daheim traut er sich auch nicht mehr, Dinge zu demolieren, weil er sonst genau weiss, dass er Ärger bekommt.
Mein Freund ist der Leidtragende... bzw. seine Wohnung.

Kann es sein, dass Farin eifersüchtig auf meinen Freund ist, bzw. ihn noch nicht so wirklich akzeptiert hat, und deshalb so austickt???
Immerhin hab ich schon festgestellt, dass er Männer absolut nicht abkann... Vielleicht denkt er ja, man könnte mich ihm "wegnehmen" oder so...

Könnte vielleicht ein Kratzbaum in der Wohnung meines Freundes helfen, das Problem mit der Zerstörungswut zu beseitigen?

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 05.10.2007 10:01

Also von Eifersucht auf den "neuen" Partner habe ich auch schon gelesen, vor allem so manche Rassekatzen sind da sehr speziell. Ob's nun daran liegt? Also einen Kratzbaum sollte er auf jedem Fall überall dort haben, wo er längere Zeit ist, da kann er sich ja auch dran austoben.

Dein Vater scheint ja auch irgendwie an deinem Farin zu hängen, könntest du ihn nicht da lassen, wenn du bei deinem Freund bist? Immerhin scheint er das ja da nicht zu machen.
Kann es sein, dass dein Kater einfach nicht ausgelastet ist? Spielst du viel mit ihm?

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass er eigentlich nie alleine bei dir in der Wohnung ist?

Sein "aggressives" Verhalten, liegt meiner Meinung daran, dass er zu Früh von der Mutter getrennt wurde. Da fängt erst die Phase an, wo sie von der Mutter richtig "erzogen" werden. Aber wenn's nicht anders ging, kann man da nicht viel machen.

bine3004
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2007 07:36

Beitrag von bine3004 » 05.10.2007 11:09

Hmm, ich denke, ich werde dann erstmal einen zweiten Kratzbaum kaufen, den ich bei meinem Freund deponiere...
Vielleicht bringt das ja was. Und wenn nicht, dann muss ich wohl oder übel Möglichkeit 2 ins Auge fassen: ihn mal über Nacht alleine lassen.

Bei meinem Vater könnte ich ihn nicht lassen, weil er mir dann a) wieder Vorhaltungen macht, ich würde mich zu wenig um Farin kümmern und b) er auch einen Kater hat (Buffy), der tagsüber draussen ist und über Nacht in der Wohnung ist und schläft.
Und da Farin ja absolut niemanden akzeptiert, greift er auch Buffy auch an. Und mein Vater hat Angst, dass Buffy sich dann irgendwann "vertrieben" fühlen könnte und abhaut.

Eigentlich hatten wir ja auch eine Vereinbarung: Wenn es mit Farin bei mir nicht klappt, dann würde mein Vater ihn zu sich nehmen.
Was er nicht bedacht hat, war, dass Farin Buffy angreift.
Und nun ist es so, als hätte es diese Vereinbarung nie gegeben.
Mein Vater ist halt manchmal echt komisch. Er ist halt der BOSS. :(

Doch, alleine ist er in der Wohnung. Von Morgens bis Nachmittags, bis ich von der Arbeit wieder komme.
Und sobald ich nach Hause komme, spiele ich längere Zeit mit ihm. Meistens 30-60 Minuten. Je nachdem, wie er gerade Lust dazu hat. Und danach lasse ich ihn dann draussen herumstreunern...

Ich danke dir auf jeden Fall für deine Ratschläge! :)

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 05.10.2007 11:32

Na gut, dann hoffe ich mal, dass er sich bald beruhigt, wenn ihr bei deinem Freund seid. Ich denke, dass es immer noch besser ist, ihn mit zu nehmen, als ihn ganz alleine zu lassen. Kauf auf jeden Fall mal noch einen Kratzbaum und Spielzeug wenn du das noch nicht für ihn da hast.

Also 30-60 Min. spielen + draußen rumstreunen, dass ist eigentlich lang genug.

Hast du echt das Gefühl, dass Farin auf deinen Freund Eifersüchtig ist? Dein Freund könnte ihn ja öfter aus der Hand füttern und sich halt ganz allgemein öfter mal mit ihm beschäftigen.

Bist du zufällig Einzelkind :lol:

bine3004
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2007 07:36

Beitrag von bine3004 » 05.10.2007 11:43

Okay, das werd ich machen.

Oje, das gibt wieder Ärger mit meinem Schatz... :)
(Er denkt nämlich, ich bin kaufsüchtig, weil ich ständig mit irgendwas neuem ankomme... *lach* ich sage, das liegt einfach an der Tatsache, dass ich eine Frau bin... *grins*)

Hmm, ich weiss nicht, ob er auf ihn eifersüchtig ist. Für mich macht es sogar den Anschein, als würde er ihn mögen.
Mein Freund ist allerdings anderer Ansicht wegen dem Kratzen und Beissen. Aber, ich weiss ganz genau, wie er sich anderen Männern gegenüber verhalten hat. Und deshalb kann ich einfach mal so behaupten, dass Farin ihn mag. Sonst würde er ja auch nicht bei uns im Bett schlafen.
Mein Freund meint zwar, er macht das nur, weil ich auch dort liege, aber wenn ich mit Farin zuhause bin, schläft er nicht mehr bei mir im Bett. Das hat er nur gemacht, als er noch klein war... Mittlerweile schläft er in der Mulde seines Kratzbaums im Wohnzimmer.

Hmm, und mein Freund spielt immer mit Farin. Er hat ihm sogar Spielzeug "frisiert", damit er mehr Spass daran hat und solche Sachen. Okay, das mit dem aus der Hand füttern werd ich ihm gleich heute mal vorschlagen. Bisher hat er ihm die Leckerchen, die er für ihn gekauft hat immer nur in seinem Napf gegeben oder ihm "zugeworfen".

Öhm, ja, ich bin Einzelkind...
Wieso? :)

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 05.10.2007 12:23

Na das hört sich doch garnicht so schlecht an bei euch.
Wie gesagt, ich denke das kratzen und beißen hat was damit zu tun, das er so Früh von der Mutter getrennt wurde. Dazu ist er vielleicht auch noch recht wild und dominant und ja auch noch jung.
Das wird schon noch mit euch dreien.

Frauen Kaufsüchtig - wie kommst du denn darauf? :wink:

Ich hab wg. deinem Vater gefragt, ob du Einzelkind bist. Das merkt man irgendwie anhand seines Verhaltens :lol:

bine3004
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2007 07:36

Beitrag von bine3004 » 05.10.2007 14:34

Ja, wild und dominant ist er auf jeden Fall. :(

Puh, da bin ich ja beruhigt, dass es sich bei uns gar nicht so schlecht anhört... :)

Ich werd's auf jeden Fall weitergeben, dass das Kratzen und Beissen nichts mit ihm zu tun hat...

Jaja, mein Vater...
Ohne Worte. :)
Ich denke, wenn ich ein Junge geworden wäre, hätte ich einiges leichter gehabt. Aber, ich bin halt noch sein kleines Mädchen und werd's wohl mit 40 auch noch sein. ;)

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende! Und noch mal danke für deine Ratschläge!

LG,
Bine

Gesperrt