ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Alles zum Thema Parasiten bei Katzen
Antworten
Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 16.08.2014 10:27

Hallo,

ich passe im Moment auf eine Katze auf und habe ein paar Dinge beobachtet. Ich möchte nochmal betonen, dass ich kein Katzenkenner bin.

1. Die Katze scheint sich ziemlich oft zu putzen und beisst sich auch

2. Die Katze hat gestern einen Haarballen ausgespuckt (ich habe das Erbrochene untersucht, es waren sehr viele Haare)

3. Irgendwas hat mich am Fuss gebissen, bin mir nicht sicher ob es ein Floh ist. Der hat bei mir auch an den Schienbeinen gepennt (Zufall?)

4. Zudem habe ich den nassen Papiertuchtest gemacht, und ich glaube er ist positiv.

Könnt ihr mir eure Meinung anhand der Bilder geben?

Heute ist Samstag und leider haben die Tierpraxen nur von Montag bis Freitag auf, ich sei denn ich zahl einen Zuschlag. Habe bei einer Praxis angerufen, die meine am Telefon, es würde nicht mehr drauf ankommen, weil das "Kind schon in den Brunnen gefallen ist" und ich Sonntag von 11-13 Uhr ohne Zuschlag kommen kann.

Wie gehe ich jetzt am besten mit Katze und Wohnung vor? Wie hoch war die Ansteckungsgefahr von alten Besuchern? Vielen Dank für eure Hilfe
Dateianhänge
Haarballen
Haarballen
Nasspapiertest
Nasspapiertest
Flokot 2.png (207.51 KiB) 5020 mal betrachtet
Nasspapiertest
Nasspapiertest

Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 16.08.2014 10:28

Noch mehr Bilder
Dateianhänge
Katze pennt an meinem Schienbeinen
Katze pennt an meinem Schienbeinen
Flobiss am Fuss?
Flobiss am Fuss?
Flobiss.png (249.67 KiB) 5018 mal betrachtet

fee
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von fee » 16.08.2014 20:23

zu 1.) oft putzen ist normal, beißen heißt aber auch "flohen", das heißt, die katze versucht, die flöhe zu fangen.
zu 2.) der wechselhafte sommer führt dazu, dass viele katzen heftig haaren. so ein ballen ist also ganz normal. putz ihn weg und fertig!
zu 4.) eindeutig flohkot!
zu 3.) kann sein ja, kann sein, nein. sich von Dir ernähren kann der floh aber nicht. Deine haut ist zu dick. wahrscheinlich hat die katze aber VIELE flöhe.
der katzenbesitzer verdient noch einen anschiss.

was tun? Du kannst Dir vom TA einen einzelnen spot-on geben lassen. der killt die flöhe und wirkt 1 monat lang. eine ganze packung ist ja wohl nicht Deine aufgabe. wäre der katzen-besitzer damit einverstanden? wenn Du nicht sicher bist, lass es lieber.

um die abgefallenen floheier in der wohnung einzusammeln, rate ich zu gründlichem staubsaugen - auch kissen, decken, sofaritzen und so. ein stück von einem (billigen) flohhalsband im staubsaugerbeutel ist ratsam.

solltest Du nicht alle floheier erwischen, kann ich Dir Omas supertollen und spottbilligen flohfangtrick für die zeit danach verraten.
laß Dich ein wenig bedauern!
:engel: fee

Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 17.08.2014 01:00

Hallo Fee, danke für deine Antwort. Man bin ich sauer, dass ich einen Kater angedreht bekommen habe mit Floehen. Wer gibt denn nen Kater weg, ohne ihn auf Parasiten zu testen? Hätte man das nicht ganz einfach verhindern können? Er war nicht nur im Haus (was meinen Eltern gehört) sondern auch im Auto. Er hat heute schon wieder Haarballen ausgespuckt, der Arme. Es ist jetzt abgesprochen mit der Halterin, dass ich ihn zum Tierarzt bringe und er eine Injektion gegen Flöhe bekommen soll. Danke für deine Tipps, die katze war aber leider schon überall. Der Tierarzt "Dr Specht" (habe ihn auch mal bei VOX gesehen) aus Hamburg meinte, dass er am besten wegen der Flöhe vorbeikommen sollte und er das Haus behandeln sollte (Kosten so um die 300 Euro). Was haltet ihr davon? Wurde auch nicht zurückschrecken den Kammerjäger zu rufen, da es das Haus von meinen Eltern ist. Oder übertreibe ich?

Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 17.08.2014 01:06

Mit übertreiben meinte ich, ob ich wirklich einen Kammerjäger brauche oder man das Problem meistens ohne ihn loesen kann. Dr Specht hat mir einen ziemlich großen schrecken eingejagt, da die Biester sehr hartnäckig sind und sie sich gut verstecken können. Ansonsten mache ich es wie fee gesagt hat (großes danke an dich)

Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 17.08.2014 17:18

So, ich war heute beim Tierarzt. Er hat Flöhe, aber laut ihr sind es noch nicht so viele. Jetzt hat der Tierarzt gesagt, ich soll jeden Tag staubsaugen und die Bettwäsche bei mindestens 60 Grad waschen. Ich hoffe das reicht. Ich kaufe mir aber noch ein Flohhalsband und stecke ihn in den Staubsauger. Habe echt keine Lust den Kammerjäger rufen zu müssen.
Naja, wenigstens ist der kleine Flohsack seine Parasiten los.

fee
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 900
Registriert: 19.01.2012 18:00
Katzenrasse: ragdolls
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von fee » 17.08.2014 20:25

oh gott, du Armer!
aber beruhige Dich jetzt erst einmal. wenn die katze weg ist, bekommst Du eventuelle restflöhe bald in den griff.

hol bloß keinen kammerjäger, denn der vergiftet Euch eventuell das ganze haus bis zur unbewohnbarkeit.
für Deine seelenruhe hier Omas flohfangtrick, mit dem Du alle eventuell noch schlüpfenden flöhe giftfrei und billige killen kannst:
gib wasser in eine flache schüssel und einen eßlöffel öl darauf. in die mitte kommt eine brennende kerze. das licht lockt die flöhe an, die springen ins wasser und bleiben in dem ölfilm kleben: exitus.

natürlich funktioniert das nur im dunkeln. die methode ist also nachts anzuwenden, in den wintermonaten schon ab dem späten nachmittag.
wenn Du das einmal alle 1-2 wochen machst, überlebt garantiert kein floh die nächsten 3 monate.
so lange die katze noch im haus ist, musst Du aber vermeiden, dass sie sich an der flamme anzünden kann. tür zu oder drahtkorb drüberstülpen (nein, nicht über die katze!)
gute jagd wünscht
:engel: fee

Monkbomber
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 12
Registriert: 12.08.2014 18:58
Land: Deutschland

Re: Erste Hilfe bei Flöhen?!?

Beitrag von Monkbomber » 18.08.2014 22:06

Danke für die Hilfe. Ich glaube das sind doch mehr Flöhe als der Tierarzt dachte. Als er den Kater durchgekämmt hat, war kaum Flohkot zu sehen. Jetzt hat meine Freundin ihn 2x mit einem Flohkamm durchgekämmt und auch gleich immer einen Floh gefunden. Wie Fee das auch prognostiziert hat, die Katze ist voller Flöhe. Auch ist die Matratze unter den Bettlaken voll mit Flohkot :( .
Ich werde deinen Rat mit der Katze aufjedenfall befolgen, danke Fee.

Antworten