ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



meine Katze ist unsauber

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
Antworten
isidar
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2010 19:59
Land: Deutschland

meine Katze ist unsauber

Beitrag von isidar » 20.02.2010 20:30

Hallo alle zusammen!

Ich habe ein relativ großes Problem und zwar pinkelt meine Katze auf mein Bett bzw. auf meine Bettdecke.
Erstmal zu den Fakten: Ich habe zwei Katzen einen Kater und eine Katze. Sie sind beide etwas mehr als 10 Monate alt und Wurfgeschwister. Sie kommen bis auf kleinere Differenzen gut miteinander aus. Auf einer Wohnfläche von ca.60 qm haben die beiden zwei Toiletten zur Verfügung. Mittlerweile ein offenes und eins mit Haube, aber ohne Klappe. Ich verwende Klumpstreu und reinige die Klos einmal täglich.Tagsüber decke ich unser Bett mit einer Plastikplane ab. Beide sind kastriert. Er seit Ende Oktober und sie seit Ende Januar.

Ich habe die beiden mit 3 Monaten zu mir geholt. Schon am ersten Tag hat das Mädchen mir aufs Bett gepinkelt und zwar auf meine Decke. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir nur eine Toilette. Dann stellten wir fest, dass beide hatten Durchfall. Also ging es erst einmal zum Tierarzt. Doch der Durchfall hörte nicht auf. Und auch das Pinkeln hörte nicht auf. Zeitweise hat sie auch unsere Couch als Klo benutzt. Mir wurde geraten, dass ich eine zweite Toilette kaufen sollt, da sie vielleicht eine eigene will oder um Kot und Urin trennen zu können. Gesagt getan, doch es änderte nicht viel. Immer, wenn ich sie Inflagraniti erwischt habe, sagte ich ganz bestimmt nein und habe sie zu Klo gebracht, um ihr zu zeigen wo sie ihr Geschäft verrichten dürfte. Zurück zum Durchfall: Es stellte sich heraus, dass die beiden so genannte Giardien im Darm hätten, die die ganze Misere verursachen. Nun bekamen beide ein spezielles Medikament. Das geschah allerdings erst, nachdem wir drei Monate fast wöchentlich beim Tierarzt waren, weil es vor allem ihr so schlecht ging. Paradoxer Weise war sie trotz Krankheit eigentlich immer ganz lebendig. Kurz danach, war der Durchfall weg und sie hat für fast zwei Monate nicht mehr ins Bett gemacht; auch nicht auf die Couch. Dann fing es wieder an und ich weiß einfach nicht warum. Ich habe beobachtet, dass ihr Kot wieder etwas dünn ist, und muss die Tage noch mal mit ihr zum Tierarzt, aber sie verhält sich nicht, als sei sie krank.
An einem Tag hab ich beobachtet, wie unser Kater auf dem Deckel des geschlossenen Klos saß, als sie gerade dadrunter ihr Geschäft verrichtete und sie anscheinend verprügeln wollte. Also kaufte ich ein offenes Klo damit sie mehr Fluchtmöglichkeiten hat, aber das hat auch nichts genützt. Wenn ich sie dabei erwische, wie sie ins Bett machen will, dann reicht es sogar, wenn ich sie nur anspreche, und sie geht sofort auf ihr Klo. Sie weiß anscheinend, dass es falsch ist ins Bett zu machen. Ausgesperrt habe ich die beiden noch nicht konsequent, denn er ist derjenige, der vor der Tür steht und schreit. Ihr macht es scheinbar nicht ganz soviel aus. Außerdem möchte ich ihn nicht für etwas bestrafen, das er nicht getan hat.
Nur die letzten zwei Male, als sie ins Bett gemacht hat, habe ich sie (beide) für den Rest der Nacht ausgesperrt. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Am Montag werde ich noch mal mit ihr zum Tierarzt gehen und sie untersuchen lassen.
Sie versucht nicht jeden Tag ins Bett zu machen, sondern so alle 3-4 Tage.

Ich würde mich freuen, wenn jemand eine Antwort auf mein Problem wüsste. Vielen Dank

User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitrag von User 1341 » 20.02.2010 20:56

Hallo isidar,
erstmal herzlich :willkommen: in diesem Forum.

Du hast ja geschrieben, daß sie es ca. 2 Monate nicht mehr gemacht hat, nachdem sie keine Giardien mehr hatte. Und es ging wieder los als der Kot der Kleinen wieder dünner wurde. Das läßt uns darauf schließen, daß sie wieder erkrankt ist, und es Dir so zeigt.
Das würden wir von einem TA abklären lassen. Vllt holst Du Dir den Rat eines anderen TA ein, der keine 3 Monate braucht um Giardien festzustellen. Das sollte bei einer so jungen Katze eigentlich Standart sein. Außerdem würden wir klären lassen, ob sie sich evtl. die Blase erkältet hat. Und solange das nicht geklärt ist, würden wir das Tier auch nicht bestrafen. Sie weiß ja offensichtlch das es falsch ist und will Dir so etwas mitteilen.
Vielleicht stellst Du für eine Übergangszeit noch ein 3. Katzenklo im Schlafzimmer auf. Man sagt eh. Man sollte so viele KaKlos haben wie Katzen da sind +1. Das macht bei Dir 2 Katzen + 1 = 3 KaKlos.
Noch ein Tip. Hol Dir am Montag aus der Apotheke Myrtheöl. Ca. 8 - 9 €. Davon gibst Du auf einen 1/2L Wasser 2 Tropfen. Am besten in einen Zerstäuber. Damit besprühst Du die Stellen wo sie drauf gepullert hat. Das kräftig abreiben und danach noch einmal bestäuben und einziehen lassen. So kannst Du die Geruchsspuren auch für empfindliche Katzennasen beseitigen.
Und jedesmal wenn sie irgendwo hingepullert hat, dann wegwischen und neu einsprühen. So hast Du die Gewähr, das sie nirgendwo hinpinkelt wo sie es schon einmal gemacht hat, nur weil es dort danach riecht.
Wir drücken die Daumen daß alles funktioniert. Wenn Du noch Fragen hast, her damit.

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Beitrag von history » 20.02.2010 20:58

Hallo
Herzlich willkommen.
Dem von Lester ist nicht mehr viel hin zuzufügen.
Ich hoffe das alles wieder ins Lot kommt.

V.G.Klaus & Co

agnetae

Beitrag von agnetae » 20.02.2010 23:16

hallo
ich denke mit den meisten dingen kann ich mich auch bodo anschliessen, vorallem was den gesundheitlichen aspekt betrifft, ich hätte auch den eindruck, dass sich da inzwischen wieder dieselbe gesundheitliche situation ergeben hat wie das erstemal und ich würde das unbedingt tierärztlich abklären. manchmal gibt es einfach rückfälle, das ist auch bei uns menschen so.

zu den katzenklos - ich selber habe zwei katzen und 8 katzenklos, d.h. wir haben auf jeder etage zwei klos, damit keiner meiner jungs eine entschuldigung hat, die zeit hätte bis zum nächsten klo nicht gereicht :lol: hast du dir schon einmal überlegt, dass manche katzen gedeckte klos nicht mögen, weil sie sich drinnen gefangen fühlen (auch dann wenn sie keine tür haben). manchmal ist die geruchsentwicklung beim käckerlen (wie wir schweizer sagen) etwas extremer und katzen mögen starke eklige gerüche nicht besonders, grade dann nicht wenn die katzen kleine mimosen sind...versuchs mit einem weiteren offenen klo...das funzt sicher besser. und ich würde ganz sicher noch mindestens eines oder noch besser zwei klos aufstellen, weil katzen oft dick und dünn in zwei verschiedene klos machen möchten und auch nicht zusammen dasselbe benützen möchten (siehe mein rojito der besteht auf eigenen klos :roll: )

zu den urinflecken oder der verschmutzten wäsche hätte ich auch nocht tipps abzugeben (meine vorherige ältere katze hat häufiger in der letzten zeit spuren hinterlassen): waschen bringt am meisten mit 90 grad zusätzlich würde ich einen geruchsneutralen fleckenentferner aus der tierhandlung dazutun. auf weisser wäsche kann man auch etwas javelwasser in die waschmaschine geben (gut spülen nachher) und bitte keine halbe flasche dazuschütten, das nimmt den geruch und die katze wird nicht mehr hinpinkeln.
du kannst auch versuchen, wenn die katze ins bett pinkelt sie dort zu füttern (nein natürlich vorher...) weil katzen selten bis nie ihren futterplatz verdrecken, als würde sie vermutlich nicht mehr dorthin pinkeln oder pullern wie ihr sagt. sollte sie ins lavabo oder in die badewanne urinieren lass einfach etwas wasser drinstehen dann löst sich dieses problem von selber!

ich wünsch dir viel glück und deinen fellnasen von herzen gute besserung - ach ja und willkommen aus der schweiz.

isidar
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2010 19:59
Land: Deutschland

Beitrag von isidar » 21.02.2010 17:12

Danke für all eure Antworten.
Ich hab mittlerweile ein offenes Klo und eins mit Haube. Ich weiß nicht ob ich die Standorte beschrieben habe, aber das eine steht im Bad und das andere im Schlafzimmer. Also der Weg dürfte nicht zu weit sein.
Eine Freundin hat mir geraten die beiden einfach permanent aus dem Schlafzimmer auszusperren, da sie glaubt, dass meine kleine Mitze mir nur zeigen will, dass sie der Boss sei und deshalb auf mein Bett pinkelt. Aber ich halte davon nichts, da ich unseren Kater dadurch vielmehr bestrafen würde. Was haltet ihr davon? Davon mal abgesehen mag ich es auch, wenn die beiden bei mir schlafen.

User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitrag von User 1341 » 21.02.2010 17:20

Solange nicht eindeutig geklärt ist, daß keine Krankheit vorliegt, macht das aussperren keinen Sinn.
Ich glaube nicht, daß Deine Freundin recht hat, da es ein Dominanzverhalten im üblichen Sinne bei Katzen nicht gibt.

Ich würde also erst beim TA abklären lassen, ob das Tier nun gesund ist oder nicht und erst danach weitere Entscheidungen treffen.

Antworten