ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
Antworten
Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 06.11.2010 18:09

:lol: :lol: :lol: :lol: auch nicht schlecht :lol: :lol: :lol: :lol:
Find es toll, dass deine sich das so gefallen lassen und auch gefallen daran gefunden haben :-) :daum: Die anderen - selbst Tigger - lassen sich gerne am Bach streicheln. Glaub, beim Sam wird das nichts. Bin so froh, dass er so geworden ist, wie er ist. Ich weiß nicht, was früher mit ihm gemacht wurde........ ganz schlimm war's. Ihm gehts hier gut bloß lange anfassen ist nicht drin. Er bleibt dabei auch nicht liegen. Wenn streicheln, dann im laufen :lol: Wenn im liegen, dann ca. nur ne Minute, ansonsten beißt er 8) Das süße Moppelchen. So viele Namen hat er. "Moppelchen", "Zorn oder Zornius" 8) 8) 8) "Herr Mäuschen" und... gaaaanz wichtig "Zorro", weil er überall seine Krallen reinhauen muss. Nichts geht ohne Krallen ;-)

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Teufelschen » 06.11.2010 18:17

ach habe Geduld, meine kamen auch nicht vom ersten Tag an so zu mir.
wie gesagt Percy brauchte auch seine Zeit.
das wird schon, je nach erlebtem

Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 06.11.2010 18:22

gebe mir alle Mühe :-) Ich muss leider jetzt off gehen. Ich wünsche noch einen schönen Abend. :kuss: :kuss:

Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 06.11.2010 18:23

danke fürs "zuhören" ;-)

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Teufelschen » 06.11.2010 18:25

na dann noch schönen abend

Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 07.11.2010 10:10

Hallo :-)
Gestern als ich off war, fing es wieder an. Bis jetzt auch noch. argh. Aaaaaaaaaaaaaaaber: ich erfreue ich daran, wie es gestern bis zum Nachmittag bzw. Frühabend war :-)

Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Lalu » 07.11.2010 10:57

Ich denke mal es dauert noch seine Zeit. Wenn ich hier gucke, dann sehe ich jetzt nach 2 Wochen erst die Erfolge. Leo kam gestern sogar recht schnell aus seinem Versteck, als Besuch da war. Seit ein paar Tage höre ich auch kein Gefauche mehr, weil Leo wieder Luna ärgert, also nimmt alles seinen Lauf.

Drücke dir fest die Daumen und gute Nerven!

Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 08.11.2010 08:18

hattest du das denn auch, dass dein Ängstling überhaupt nicht mehr zu sehen war?

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Teufelschen » 08.11.2010 11:42

das haben wir fast alle hier mal
es ist wie bei menschen, manche sind schüchtern und brauchen länger, hab geduld :wink: :daum:

KundI

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von KundI » 08.11.2010 12:04

Ja, ich finde auch Du solltest noch etwas warten..aber dennoch im Auge behalten, ob sich generell überhaupt eine Verbesserung zeigt..(.Bachblüten helfen ja auch nicht immer gleich und sofort, manchmal kann ja sogar eine Umstellung der Blüten noch erforderlich sein )Ist das auch dann, aber wirklich nicht so, oder zeigt sich gar eine Verschlechterung, was ja nur Du beurteilen kannst, würde ich die Kater so traurig es ist trennen. Ich mag allein damit hier posten, aber ich würde die Kater nicht auf Dauer zusammenstecken, wenn sie nicht miteinander können..oder einer zumindest ständig Probleme mit dem Anderen hat.
Auch wenn das Hinpinkeln nicht aufhört, würde ich das tun..es hat ja einen Grund, warum der Lütte sich dieses Mittel aussucht, um klarzumachen dass ihm nicht wohl in seiner Haut ist. Warum also das auf Dauer ignorieren? Ich würde das nicht tun..aber erstmal würde ich wirklich notfalls auch notieren, was sich zum Positiven geändert hat, was zum Negativen und was sich nicht ändert..und dann abwägen, obs den Jungs so für Immer zuzumuten ist, so in ihrem zuhause klarzukommen. Ich finde es es sehr traurig, wenn Katzen auf Dauer, zu diesem für sie bestimmt nicht gerade angenehmen Mittel der Unsauberkeit greifen müssen..und wir Dosis erkennen , warum sie das tun..und ihnen nicht helfen.Ich finde es kostet viel Einfühlungsvermögen einschätzen zu können, wanns nicht mehr geht..ich möchte das nicht machen müssen und verstehe Dich sehr gut..
Hoffentlich klappt es bald mit den Bachblüten..

Ganz liebe Grüße und Knuddler an die Kater :rub: :rub: Ute

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Teufelschen » 08.11.2010 12:09

nein du stehst nicht mit dieser meinung allein da
aber erst sollte man alles versuchen, immerhin bedeutet eine trennung-ein neues zuhause
und dessen muss man gut schauen, damit er nicht ein schlimmes schicksal erleidet.....
knuddel an die kater :kuss:

KundI

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von KundI » 08.11.2010 12:10

Teufelschen hat geschrieben:nein du stehst nicht mit dieser meinung allein da
aber erst sollte man alles versuchen, immerhin bedeutet eine trennung-ein neues zuhause
und dessen muss man gut schauen, damit er nicht ein schlimmes schicksal erleidet.....
knuddel an die kater :kuss:
Eben.. :wink:

LG. Ute :)

Benutzeravatar
DjuSaGi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 670
Registriert: 26.08.2010 07:46
Katzenrasse: Chartreux,MC,H.Birma
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von DjuSaGi » 08.11.2010 12:32

Ich selbst teile auch eure Meinungen. Ich denke ja ständig darüber nach den Roten wieder abzugeben, obwohl ich ihn ganz dolle mag. Zudem läuft er mir seit einiger Zeit immer hinterher und ist bei mir. Glaub, er fängt an mich zu "lieben", was das ganze noch schwerer machen würde. Egal für wen. Bisher gab es keine Verbesserung. Nur eben am Samstag, wo Sam auf einmal aufdrehte und total glücklich aussah. Dieses ist aber nicht mehr vorgekommen. Sonst bekomme ich ihn nicht mehr zu Gesicht. Beide zusammen in ein Zimmer "sperren" täglich für ein Weilchen ist wohl keine kluge Idee, oder was meint ihr? Glaube, dieses "schreien" bzw. jagen kommt nur nicht mehr vor, weil Sam sich nicht mehr zeigt. Übrigens hat er wohl diese Nacht nicht mehr auf den Boden gemacht.
Liebe Grüße :kuss:

Minusch

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Minusch » 08.11.2010 12:39

Beide zusammen in ein Zimmer "sperren" täglich für ein Weilchen ist wohl keine kluge Idee, oder was meint ihr?
Das würde ich auf keinen Fall machen. Ich denke, das wird noch stressiger und sie können sich nicht aus dem weg gehen.
Mach dir keine allzu große Hoffnung, nur weil er heute nicht auf den Boden gemacht hat.
Ich habe im Moment ja genau die gleiche Situation wie du, kannst du hier nachlesen, wenn du magst: klick
Maya hatte auch schon seit zwei Wochen nirgends mehr hingemacht und dann gestern wieder. Hatte auch diese Pheromone in den Steckdosen usw, nichts gebracht und warte jetzt auf die Tielheilpraktikerin, mit der ich abgemacht hatte, dass ich mich wegen Bachblüten melde (sollte Maya wieder irgendwo hinmachen), aber ich erreiche die leider nicht und bei mir ist die Lage ähnlich.
Immer wenn ich denke, dass die sich jetzt zusammengerauft haben, dann kommt wieder was dazwischen.

Ich drücke dir die Daumen. =)

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Grosse Probleme bei der Katzenzusammenfuehrung

Beitrag von Teufelschen » 08.11.2010 13:22

einsperren ist auf jeden falle der falsche weg, damit erzeugst mehr angst und stress
lass noch ein wenig zeit und dann nach einer lösung schauen
rückfälle wird es manchmal geben
und nicht zu verwechseln: manche mietzen "brauchens" einfach manches mal irgendwo hin zu machen, siehe meine soey

Antworten