ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Frisst der Kater genug?

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
Antworten
Jimba
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 42
Registriert: 17.04.2010 12:17
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Frisst der Kater genug?

Beitrag von Jimba » 04.05.2010 15:49

Hallo Katzenfreunde!

Ich hätte da folgende Frage, bzw. also es ist so:

Unser Attila darf ja jetzt raus (juhuuuu!) und genießt das in vollen Zügen. Jetzt ist das so, das er inzwischen "verlangt" bei Einbruch der Dunkelheit raus zu dürfen (Papa war halt ein Streuner :wink: ). Dann lässt er alles liegen, auch sein heißgeliebtes Nassfutter. Er bekommt jeweils morgens, mittags und abend zwei kleinere Portionen (2 Löffel ca. 40g, sonst kommt`s wieder raus). Die Abendportion will er schon gar nicht mehr und Trockenfutter im Haus wird kaum angerührt. Jetzt bekommt er für die Nacht noch ToFu nach draussen an sein Körbchen (er hat mehrere). Und immer wenn ihn reinhole ist das Näpfgchen leer. Jetzt habe ich aber gemerkt, dass die Katze der Nachbarin das wegputzt, die buttert ihn im Moment immer unter (2 Kilo leichter, aber Attila hat voll Schiss :lol: ).
Es kommt mir nicht auf ein Schälchen TroFru, aber wie gehe ich den jetzt sicher, dass mein Süsser genug frisst bzw. nicht hungert wärend er auf uns wartet (also wir schlafen)?

Noch was, wie hoch können Katzen springen? Der Nachbarszaun ist für die andere Katze kein Problem, Attila steht maunzent davor. Über`s Sofa gallopiert er aber ohne Probleme :kratz: Ist beim verteidigen des Reviers natürlich hinderlich :wink:

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 04.05.2010 17:38

Ne Katze braucht nicht rund um die Uhr Futter, es reicht also, wenn du ihn weiter morgens, mittags und abends im Haus fütterst. Hätte er Hunger, würde er das TroFu im Haus schon fressen.
Außerdem trägt er doch jetzt selber zu seiner Ernährung bei. 8)
Jimba hat geschrieben:Noch was, wie hoch können Katzen springen? Der Nachbarszaun ist für die andere Katze kein Problem, Attila steht maunzent davor. Über`s Sofa gallopiert er aber ohne Probleme :kratz: Ist beim verteidigen des Reviers natürlich hinderlich :wink:
Die Umgebung wird noch so neu und ungewohnt sein, lass ihn noch ein bisschen Zeit, Attila wird bestimmt noch mutiger werden.

Jimba
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 42
Registriert: 17.04.2010 12:17
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitrag von Jimba » 04.05.2010 18:08

Die Futterdiebin war grad schon wieder da, aber es gab ja nix :wink:
kathi hat geschrieben: Außerdem trägt er doch jetzt selber zu seiner Ernährung bei. 8)
Ja, daran hab ich noch gar nicht gedacht :kratz: . Ich warte ja noch auf die erste Maus, die er uns präsentiert :D Mein Mann meinte halt, er (also der Kater) wäre recht mager. Dabei hat er doch gute 4 Kilo :kratz:

Vor der ersten MAus er noch viel, viel zu lernen. Z.B. das mit dem über den Zaun springen.
Bringt er sich das eigentlich selber bei? Ich kanns ihm ja schlecht vormachen :engel:

Ich werde das beobachten :mrgreen:

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 04.05.2010 18:29

Wie alt ist denn dein Katerchen?
Jimba hat geschrieben:Bringt er sich das eigentlich selber bei? Ich kanns ihm ja schlecht vormachen :engel:
Ach, probier's doch mal. :mrgreen: Dann halte das aber bitte auf Video fest, wir wollen auch was davon haben. :crazy

Trinity
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 923
Registriert: 08.08.2007 16:44
Katzenrasse: FWWK
Land: Deutschland
Wohnort: Trier

Beitrag von Trinity » 04.05.2010 19:17

kathi hat geschrieben:Wie alt ist denn dein Katerchen?
Jimba hat geschrieben:Bringt er sich das eigentlich selber bei? Ich kanns ihm ja schlecht vormachen :engel:
Ach, probier's doch mal. :mrgreen: Dann halte das aber bitte auf Video fest, wir wollen auch was davon haben. :crazy

:muhaha: und ob wir was davon haben wollen.

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Beitrag von history » 04.05.2010 19:34

Hallo Steffie
Mal eine kleine Anmerkung von mir.
Da Ladys Vorgänger auch Freigänger waren kann ich auch was dazu sagen.
Wenn sie am Anfang etwas schüchtern ihr Umgebung erkunden ist mehr als normal.
Sie werden Tag für Tag mutiger und geschickter.
Mein Tapsi war am Anfang alles andere als geschickt.
Unser Nachbar machte sogar seine Scherze darüber.
Tapsi unser Dschungelheld der oft mal auf die Gusche fällt.
Es dauerte aber nicht lange und er war der absoluter Kletterkünstler.
Er hatte sogar ein Revier, dass er richtig verteidigte und obwohl er Kastriert war.
Das mit Futter wenn Freigänger erst einmal die Möglichkeit draußen Mäuse,Regenwürmer und anderes Getier nicht nur zu Fangen auch zu Verspeisen.
Wenn das Angebot reichlich war,und wenn sie Heim kahmen das der Futternapf hin und wieder unberührt blieb oder nur ein Häppchen genommen wurde.
Oft zählten nur die Leckerlies.
Wenn ich mit ihm auf unseren Waldgrundstück war brauchte ich so gut wie nie KF.
Ich habe immer aufgepasst das die mir damals vom Tierarzt empfohlene Menge von 300 g nicht überschritten wurde.
Das war zwar nicht immer einfach aber am Fressverhalten kann man leicht erkennen ob Herr Kater Hunger oder nur Appetit hatte.
Der TA hat mir auch gesagt das wenn die Katze mal einen Tag nichts zu fressen bekommt es nicht schadet.
Da in der Freien Natur ,die Jagd nach Beute ja auch nicht immer gleich ist.
Aber wer macht das schon seiner Katze einen Tag nichts zu fressen geben.
Ich wünsche Dir das Dein Kater auch so ein kleiner Haudegen wird! :daum: :D
Zuletzt geändert von history am 06.05.2010 15:47, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Minosch
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3000
Registriert: 31.10.2007 18:52
Katzenrasse: Bengalen
Land: Schweiz
Wohnort: Kanton Basel-Land (Schweiz)

Beitrag von Minosch » 05.05.2010 07:52

@Steffie
Keine Angst, Dein Kater verhungert nicht. Wie schon geschrieben wurde, gibts in der Natur auch nicht pünktlich Fressen und immer in den gleichen Portionen. Denke auch, dass, wenn er Hunger hat, schon zu seiner Ration kommt :wink:. Wie hoch die springen können? Da kann ich nur von meinen beiden berichten > 2m vom Stand aus können es gut sein.........

Jimba
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 42
Registriert: 17.04.2010 12:17
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Beitrag von Jimba » 05.05.2010 13:23

kathi hat geschrieben:Wie alt ist denn dein Katerchen?
Jimba hat geschrieben:Bringt er sich das eigentlich selber bei? Ich kanns ihm ja schlecht vormachen :engel:
Ach, probier's doch mal. :mrgreen: Dann halte das aber bitte auf Video fest, wir wollen auch was davon haben. :crazy
Wenn er das nicht selber lernt, muss ich wohl ran. Man hat ja immerhin Vorbildfunktion :mrgreen: Selbstverständlich wird das dann für die Nachwelt festgehalten :lol:
Die Schnurrmaschine ist übrigens 8 Monate alt.

@history
Jaaa, das wird sicher mal ein richtig Großer :daum: . Ich denke inzwischen auch, wen er Hunger hat, wird er schon was finden, danke für deinen Bericht :smile1:
Attila sorgte unter den Nachbarn auch schon für Gesprächsstoff, dem einen flitzte er die ganze Zeit von links nach rechts vor den Füßen rum, weil - damit wären wir wieder beim Zaun - er über die Einfahrt rein in den Garten ist und den Ausgang in seiner Panik (achtung, fremder Mensch) nicht mehr gefunden hat. Nah und über den Zaun kam das Katertier ja nicht :wink:

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 05.05.2010 13:39

Jimba hat geschrieben:Wenn er das nicht selber lernt, muss ich wohl ran. Man hat ja immerhin Vorbildfunktion :mrgreen: Selbstverständlich wird das dann für die Nachwelt festgehalten :lol:
:daum:

Mit 8 Monaten ist er ja noch nicht ausgewachsen, der wird schon noch an Gewicht und Größe zulegen und mit der Zeit ist der Zaun bestimmt auch kein Hindernis mehr.

Antworten