ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Aus Frust übergeben?

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Aus Frust übergeben?

Beitrag von steffino » 19.12.2010 03:35

Hallo zusammen,

diese und letzte Woche hat mir unser Garfield ein schönes Willkommensgeschenk gemacht, als ich von Weihnachtsfeiern nach Hause kam - beide Samstage hat er sich bei uns in der Wohnung mehrfach übergeben (also, ich gehe zumindest nicht davon aus, dass es kein Durchfall war, da noch einige "Stückchen" drin waren). Es war beide Male richtig viel, ganze Haufen waren das!!! Heute war es sogar in mehrere "Etapen" verteilt und vereinzelt waren auch schleimige durchsichtige Flecken auf dem Fußboden. Außerdem ist mir beim Aufwischen aufgefallen, dass er an unseren Zimmerpflanzen knabbern wollte.

In der letzten Woche bin ich davon ausgegangen, dass es daran lag, dass er meinen Schokoadventskalender für sich entdeckt hat und sicherlich 10 Schokostückchen gefressen hat. Aber heute bin ich sehr verwirrt... Er hat nichts außergewöhnliches gefressen - alles war ganz normal.

Kann dies auch ein "Protest"-Brechen sein? Wie gesagt, war ich und auch mein Freund die letzten beiden Wochenenden auf Weihnachtsfeier und somit abends keiner im Haus. Ich muss auch gestehen, dass ich diese Woche durch sehr viel Arbeit mich nur abends um den Kleinen kümmern konnte (wir suchen bereits einen Spielkameraden für ihn, aber leider sind wir noch nicht fündig geworden...).

Nun sehe ich im kommenden Wochenende ein Problem: an Weihnachten wollten wir auch meine Eltern besuchen und dort übernachten. Eigentlich sollte Garfield hier bleiben und von einem Bekannten gut versorgt werden (2 Mahlzeiten täglich und dazu Spieleinheiten) - aber er wäre 2 Nächte und den Tag dazwischen allein (bis auf die Besuchszeit). Wenn er aber nun nicht allein "einschlafen" will, oder warum auch immer er sich vllt. aus Frust übergeben hat? Sollten wir ihn dann lieber mit zu meinen Eltern nehmen (ca. 1 Std. Fahrt)?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen....
Liebe Grüße und noch eine gute Nacht

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von history » 19.12.2010 06:51

Hier besteht sofortiger Handlungsbedarf!!
Stelle erst einmal fest ob Du Giftige Pflanzen bei dir zu hause hast.

http://www.welt-der-katzen.de/katzenhal ... anzen.html
Besonders der Weihnachtsstern,brauche bestimmt nicht zu betonen warum!

Zum Thema Schokolade,es ist Gift für Hund und Katze!

http://www.verbrauchernews.de/artikel/0000018002.html

Sollte sich Heute das Übergen wiederholen schleunigst zum Tierarzt oder Klinik!!
Zuletzt geändert von history am 19.12.2010 09:40, insgesamt 1-mal geändert.

KundI

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von KundI » 19.12.2010 09:11

history hat geschrieben:Hier besteht sofortiger Handlungsbedarf!!
Stelle erst einmal fest ob Du Giftige Pflanzen bei dir zu hause hast.

http://www.welt-der-katzen.de/katzenhal ... anzen.html

Zum Thema Schokolade,es ist Gift für Hund und Katze!

http://www.verbrauchernews.de/artikel/0000018002.html

Sollte sich Heute das Übergen wiederholen schleunigst zum Tierarzt oder Klinik!!
:shock: Ich schliesse mich History sofort an.

LG. Ute

Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Bettyjockebina » 19.12.2010 10:45

Wie geht es Eurem Kater? Wart Ihr schon beim TA? Gute Besserung! Erbrechen kann auch mit Stress (Verlustängsten, fremde Leute in der Wohnung, viel allein sein ...) ausgelöst werden.
Aber bevor man davon ausgehen kann, müssen die beiden anderen Möglichkeiten bedacht und behandelt werden.
Die Schokolade war schon mal garnicht gut. Aber an was für Pflnzen hat er geknabbert? Es gibt völlig harmlose, wie Grünlilie z.Bsp. oder sehr giftige, wie den Weihnachtsstern... ) Beschreib doch mal genauer?
Im Zweifelsfalle solltest Du lieber die weniger harmlosen Pflanzen schleunigst entsorgen (verschenken?)...

Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von steffino » 19.12.2010 12:35

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten!
Garfield hat sich heute noch nicht wieder übergeben.
Er hat auch ganz normal Hunger gehabt, war vorhin auch schon auf den Kaklo (kein Durchfall), deswg. hab ich irgendwie eher das Gefühl, dass es weniger mit dem Magen zu tun hat... aber nun gut, man weiß ja nicht. Ich hatte auch sofort daran gedacht, dass es daran liegt, dass wir ihn in den letzten Tagen häufiger allein lassen mussten. Ich habe ja selber ein schlechtes Gewissen, aber diese Woche war es leider anders nicht möglich.

Zu der Schokolade: das war keineswegs Absicht! Der kleine Gauner hat mir einfache den Adventskalender vom Schrank stibitzt als wir nicht da waren und soweit wie möglich alles aufgerissen / -gebissen und genascht... vermutlich bis ihm schlecht war, denn es ware noch welche drin.

Zu heute bzw. gestern: Leider kenn ich die Namen meiner Pflanzen nicht. Ich weiß, dass ich hier Aloe vera und eine Palme hab, aber der Rest... ??
Ich hab gerad fix Fotos gemacht, vllt. erkennt ihr ja welche darauf. Ich suche auch parallel im Internet.
Weihnachtssterne hab ich nicht! Das hatte ich auch schon gelesen und nun verzichte ich lieber auf die hübschen Blümchen. Als Orchidee hab ich nur Kunstblumen *g* da sollte ja nix passieren.

Liebe Grüße
Dateianhänge
An dieser hier hat der kleine Übeltäter (links im Bild) auch schon mal "intensiver geschnuppert".
An dieser hier hat der kleine Übeltäter (links im Bild) auch schon mal "intensiver geschnuppert".
An dieser hier hat er dann geknabbert, nachdem ich die andere in den Keller geräumt hab. Ich glaub nicht, dass er richtig was davon gefressen hat - zumindest nicht, solange ich wach war.
An dieser hier hat er dann geknabbert, nachdem ich die andere in den Keller geräumt hab. Ich glaub nicht, dass er richtig was davon gefressen hat - zumindest nicht, solange ich wach war.
IMG_0112.JPG (79.38 KiB) 5033 mal betrachtet
An dieser hier hat er gestern Nacht, als ich heim kam, geknabbert.
An dieser hier hat er gestern Nacht, als ich heim kam, geknabbert.

Benutzeravatar
Lailafee
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 42
Registriert: 05.06.2010 22:03
Katzenrasse: norweger
Land: Deutschland
Wohnort: am Waldesrand

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Lailafee » 19.12.2010 12:51

ich weiß zwar nicht woher das Brechen kam, aber zu der Autofahrt von ca. 1 Stunde kann ich nur sagen, daß das eine Katze gut übersteht.
Unsere Ernabella z.B. ist leidenschaftliche Autoffahrerin (wahrscheinlich deswegen, weil wir sie im zarten alter von 8 Wochen von Norwegen mitgebracht haben, ca. 24 Stunden Autofahrt) und duldet nicht, daß wir alleine in den Urlaub fahren. Sie merkt sofort was los ist und weicht uns nicht von den Füßen.
Also nehmen wir sie immer mit und es geht ihr gut dabei.

LG

Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Schlumpfine » 19.12.2010 12:51

Also ersteres ist ein Benjamini - giftig und daher raus aus der Wohnung.

Palmen sind im Allgemeinen nicht giftig ... ist eine Bergpalme und kann steghen bleiben (außer sie blüt irgendwann einmal)

http://www.katzen-minze.de/verwechslung ... palme.html

UNd das letze ist eine grünlilie und kann bedenkenlos stehen. wird von meinen als Katzengrasersatz genommen
Allerdings nur wenn kein Katzengras da ist.

Nun ist meine Frage: Hast du überhaupt Katzengras??? Wenn nicht sollötest du unbedingt welces holen, da dein Kleiner Bedarf danach hat.

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Teufelschen » 19.12.2010 15:38

zum thema deine pflanzen,
palmen in der regel nicht, aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber
manche wie meine soey und percy reagieren mit empfindlichen magen
der rest, ersetz ihn durch andere, wenn möglich
schoki ist pures gift für tiere, besonders hund und katze

und autofahren, naja musst du echt testen
unsere fahren auch immer mit in den urlaub und lieben es sogar
jody und percy fahren super gern mit nick LKW
und natürlich idl dazu
kommt ganz aufs individuum an

bei längerer übelkeit, ta
am appetit ist eine vergiftung nicht immer zu sehen

habe dafür genügend bsp erlebt

und kagras kann ich nur empfehlen sowie einige baumstöckchen natura

Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von steffino » 19.12.2010 17:45

Hallo,

hm... ich hab gerad ein Schildchen im Blumentopf gefunden, was besagt, dass das erste Foto ein Ficus wäre. Wäre das aus möglich? (Sehen dem Benjamini vllt. ähnlich?) Die stand nicht in der Liste der giftigen Pflanzen.
Oder ist der Benjamini eine Art Ficus?
Wenn, dann kommt die Pflanze sofort weg!!

Katzengras hab ich noch keins, da mir von Freunden abgeraten wurde. Aber morgen hol ich welches und hoffe, dass es dem Kleinen dann besser geht.

Er hat übrigends das aller erste mal nach knapp 4 Woche, als er bei uns war, Haare ausgebrochen - wie ja üblich. Seitdem (das sind nun fast 8 Wochen her) nicht mehr. Könnte dies damit auch was zu tun haben?

Würdet ihr erstmal abwarten, wie er sich verhält, ob er sich wieder übergibt oder sofort zum TA fahren?

Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Lalu » 19.12.2010 17:50

Schau mal hier :arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Birkenfeige
Ist dasselbe.

Warum wurde dir von Katzengras abgeraten? Wenn du kein Katzengras hast, dann brauchst du Maltpaste.
Schau mal hier :arrow: http://www.ciara.de/haarballen_katzengr ... paste.html

Benutzeravatar
steffino
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 135
Registriert: 07.09.2010 20:03
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von steffino » 20.12.2010 06:53

Guten Morgen,

vielen Dank für den Link, LunaMaus.
Ich werde heute sofort Katzengras und Maltpaste kaufen (dann kann Garfield sich aussuchen, was er lieber mag).

Na ja, da ich noch ein Frischling bin, was Katzen angeht, hab ich mich viel im Umfeld umgehört. Meine Freundin hat mir davon abgeraten, da "Katzen es eh nicht fressen würden". Aber nun teste ich es erstmal selber...

Dies Bäumchen hab ich auch noch im Wohnzimmer stehen. Ist das auch so eine Birkenfeige?
Künftig behalte ich von allen Blumen nun das Kärtchen... ich hab sooo viele, und weiß gar nicht, was es für welche sind...

Vllt. kann ich euch den Rest heut Abend mailen und ihr vergleicht sie mal mit euren Pflanzen.

Liebe Grüße und einen guten Start in die Weihnachtswoche!
Dateianhänge
Noch eine Birkenfeige?
Noch eine Birkenfeige?
IMG_0114.JPG (64.24 KiB) 5004 mal betrachtet

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Teufelschen » 20.12.2010 10:57

steffino hat geschrieben:Guten Morgen,

vielen Dank für den Link, LunaMaus.
Ich werde heute sofort Katzengras und Maltpaste kaufen (dann kann Garfield sich aussuchen, was er lieber mag).

Na ja, da ich noch ein Frischling bin, was Katzen angeht, hab ich mich viel im Umfeld umgehört. Meine Freundin hat mir davon abgeraten, da "Katzen es eh nicht fressen würden". Aber nun teste ich es erstmal selber...

Dies Bäumchen hab ich auch noch im Wohnzimmer stehen. Ist das auch so eine Birkenfeige?
Künftig behalte ich von allen Blumen nun das Kärtchen... ich hab sooo viele, und weiß gar nicht, was es für welche sind...

Vllt. kann ich euch den Rest heut Abend mailen und ihr vergleicht sie mal mit euren Pflanzen.

Liebe Grüße und einen guten Start in die Weihnachtswoche!

wieso abgeraten????????????????????? :kratz:

das ist nicht unbedingt das klügste

mietzen "kämmen" sich mit der zunge
ergo, sie verschlucken haare, die können im schlimmsten fall den darm verstopfen :(
mietze muss regelmäßig in abständen sie erbrechen oder ausscheiden
das tut sie nur mit KATZENGRAS und Maltsoftpaste udn um ihr was gutes zu tun, kannst du ihr die vitaminpaste gleich hinterherschieben
wieviel mietzen hast du? bei meinen 3en reichen 4 tuben im monat, für die gesundheit der mietze wichtig, wohlbemerkt 3 katzen
zudem reinigt katzengras den darm, also dir abzuraten ist blödsinn
es führt genau zu solchen anknabberaktionen
zum ta würde ich dennoch gehen und knoblauch im blumentopf hält auch die treueste mietze fern, max sie wälzt sich drin wie meine soey, und im fressnapf gibt es spray, tu es auf die blätter und der geruch hält sie fern :daum:
und als aternative für den mäuserich katzengras und paste
malt gibts auch mit käsegeschmack, cranberrys oder hühnchen flavour

KundI

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von KundI » 20.12.2010 11:48

Die Idee Knoblauch zum Abschrecken einzusetzen ist bestimmt nicht schlecht, WENN die Katze dann den Knoblauch nicht anknabbert denn der gehört zu den Lauchgewächsen und die sind für Hunde und Katzen giftig..
Also, ich persönlich würde lieber auf Knoblauch verzichten..und die Pflanzen die der Katze schaden könnten wie zum Beispiel der hier gezeigte Benjamin, aus dem Umfeld der Katze entfernen und durch ungiftige unbedenkliche wie die Grünlilie zum Beispiel, die Du auch hier zeigst, ersetzten.Es gibt im Zoofachhandel kleine Grünpflanzen die auch sehr dekorativ sind, die Du sogar der Katze zum Knabbern anbieten kannst, die so ungiftig sind, dass selbst Wellis und Kleinnager sie fressen dürfen..

LG. Ute :smile1:

Guste
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 233
Registriert: 17.01.2010 16:41
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von Guste » 20.12.2010 13:31

Bettyjockebina hat geschrieben:Wie geht es Eurem Kater? Wart Ihr schon beim TA? Gute Besserung! Erbrechen kann auch mit Stress (Verlustängsten, fremde Leute in der Wohnung, viel allein sein ...) ausgelöst werden.
Aber bevor man davon ausgehen kann, müssen die beiden anderen Möglichkeiten bedacht und behandelt werden.
Die Schokolade war schon mal garnicht gut. Aber an was für Pflnzen hat er geknabbert? Es gibt völlig harmlose, wie Grünlilie z.Bsp. oder sehr giftige, wie den Weihnachtsstern... ) Beschreib doch mal genauer?
Im Zweifelsfalle solltest Du lieber die weniger harmlosen Pflanzen schleunigst entsorgen (verschenken?)...
Das mit dem Weihnachtsstern stimmt aber glaube ich nicht so ganz.Unsere Dicke ist jetzt mittlerweile elf
Jahre alt und frisst jedes Jahr meine Weihnachtssterne an.
Sie hat sich nichtmal danach übergeben müssen(Gott sei Dank)
Oder gibt es vielleicht unterschiedliche Weihnachtssterne?

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Re: Aus Frust übergeben?

Beitrag von history » 20.12.2010 17:02

Guste hat geschrieben:
Bettyjockebina hat geschrieben:Wie geht es Eurem Kater? Wart Ihr schon beim TA? Gute Besserung! Erbrechen kann auch mit Stress (Verlustängsten, fremde Leute in der Wohnung, viel allein sein ...) ausgelöst werden.
Aber bevor man davon ausgehen kann, müssen die beiden anderen Möglichkeiten bedacht und behandelt werden.
Die Schokolade war schon mal garnicht gut. Aber an was für Pflnzen hat er geknabbert? Es gibt völlig harmlose, wie Grünlilie z.Bsp. oder sehr giftige, wie den Weihnachtsstern... ) Beschreib doch mal genauer?
Im Zweifelsfalle solltest Du lieber die weniger harmlosen Pflanzen schleunigst entsorgen (verschenken?)...
Das mit dem Weihnachtsstern stimmt aber glaube ich nicht so ganz.Unsere Dicke ist jetzt mittlerweile elf
Jahre alt und frisst jedes Jahr meine Weihnachtssterne an.
Sie hat sich nichtmal danach übergeben müssen(Gott sei Dank)
Oder gibt es vielleicht unterschiedliche Weihnachtssterne?
Weihnachtssterne sind definitiv giftig für Hasen, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen und andere Nager, für Katzen und Hunde sowie für Vögel.

Siehe die Einstufung im folgenden Link

http://www.katzenfreund.com/giftpflanzen.htm

Du hast eine Außergewöhnliche Katze !
Das soll kein Vorwurf sein,ich kenne aus der Vergangenheit eine Katze die fast täglich Schokolade bekam ohne Schaden zu nehmen!
Am besten vergleiche ich es mal mit dem Rauchen bei uns Menschen!
Nikotin ist Gift und nicht jeder Raucher stirbt daran.

Jetzt noch Auszüge von http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsstern_(Pflanze)

Mensch

Gesundheitsgefahr

Der Milchsaft von Euphorbien, wozu der Weihnachtsstern gehört, führt bei Hautkontakt zu Hautreizungen und bei Aufnahme in den Mund zu vergiftungsähnlichen Erscheinungen und Verdauungsstörungen. Euphorbia pulcherrima als Wolfsmilchgewächs ist auch insgesamt leicht giftig.

Die für die Familie der Wolfsmilchgewächse typischen hautreizenden Bestandteile, die so genannten Diterpene, sind allerdings nur in den Wildformen dieser Pflanze enthalten. In den kultivierten, handelsüblichen Weihnachtssternsorten sind diese nicht nachzuweisen.

„Die Literatur und auch die Erfahrungen der Toxikologischen Informationszentren sprechen für die Harmlosigkeit der Pflanze“, so Dr. Dirk Ludolph von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Professorin Regina Karl von der Uniklinik Düsseldorf nimmt in der Süddeutschen Zeitung vom 16. November 2007 wie folgt Stellung: "Der Weihnachtsstern gehört zur Gattung der Wolfsmilchgewächse. Einige enthalten hautreizende Diterpene, der Weihnachtsstern jedoch nicht. Daher kann man ihn nicht als giftig bezeichnen. Trotzdem ist es nicht ratsam, ihn zu verzehren. Denn nach Aufnahme von großen Mengen dieser Pflanze kann es womöglich zu Schleimhautreizungen und Bauchschmerzen kommen. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass der Weihnachtsstern als unbedenklich angesehen werden kann."

Tier

Tiere reagieren in der Regel empfindlicher auf Pflanzenstoffe als Menschen. Eine Gefahr besteht für Hasen, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen und andere Nager, für Katzen und Hunde sowie für Vögel. Vergiftungen können sich in Schleimhautreizungen, Magen-Darm-Beschwerden mit Krämpfen und oft blutigem Durchfall, Absinken der Körpertemperatur, Lähmungen, blutigem Harn und Kot, Taumeln, Leberschädigung und Herzrhythmusstörungen zeigen. Bei kleineren Tieren kann ein tödlicher Verlauf nicht ausgeschlossen werden. Haben Kleintiere Pflanzenteile gefressen, sollte unverzüglich professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Antworten