ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
Antworten
Darian
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2011 18:47
Katzenrasse: Europäische Hauskatz
Land: Deutschland

Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Darian » 14.03.2011 12:47

Hallo zusammen!
Mein kastrierter Kater war eigentlich immer ein sehr sauberes Tier. Er hat eine Toilette fü?s große Geschäft benutzt und eine andere fü?s kleine Geschäft. Umso weniger versteh ich, warum er seit mittlerweile 1,5 Jahren unsauber ist. Als er damit anfing, gab es durchaus einige Veränderungen (siehe unten) aber was wir auch versucht haben, es wurde eher schlimmer als besser.
Ich habe mittlerweile so ziemlich alles versucht, aber ich weiß echt nicht mehr weiter.

Aber mal von vorne:

1. Wenn du genau weißt, welche Katze fremdpinkelt, dann mit dieser umgehend zum Tierarzt.
Die häufigste Ursache ist eine organische. Die Katze pinkelt vorzugsweise (nicht ständig) auf etwas Weiches, um den Schmerz beim Pullern zu lindern. Verantwortlich sind Blasen- und/oder Nierenprobleme. Wenn die Katze sogar Blut im Urin hat, musst du SOFORT mit ihr zum TA, keine Stunde mehr warten. Bitte dem TA sagen, dass er speziell auf Blasen-Nieren-Harnwegs-Erkrankungen untersuchen soll und unbedingt eine Urinprobe nehmen soll! Viele TÄ meinen dass nur vom Ansehen der Katze im Kennel zu erkennen, da sie Pinkeln grundsätzlich als Protest abtun!
Hat der TA gesundheitliche Probleme feststellen können, kannst du uns dies hier im Forum gerne mitteilen, wenn du möchtest! Mag sein, dass es Forenmitglieder gibt, deren Katze das gleiche gesundheitliche Problem hat. So kann man sich austauschen und möglicherweise gegenseitig helfen.

Kurz nachdem der Kater anfing zu markieren bin ich zum TA gegangen. Aufgrund seiner schüchternen und ängstlichen Art tippte dieser auf eine Verhaltensstörung.
Wir versuchten es also mit Feliway. Das hat aber nichts gebracht. Ich habe die betroffenen Stellen auch mit Catnip und Baldrian besprüht. Das hat aber nur kurz geholfen.
Der TA gab mir dann Tabletten mit. Clomicalm. Das sollte ihn etwas ruhig stellen und die Harnmenge sollte verringert werden.
Anfangs hat das Zeug auch ganz gut geholfen, aber ich wollte das arme Tier ja nun nicht ewig mit Chemie vollstopfen. Ich hab es dann mal mit Bachblüten probiert. Aber auch das half nicht.
Also hab ich ihm doch wieder Clomicalm verabreicht.
Vor ca. einem halben Jahr fing er dann an richtige Pfützen zu pieseln. Mir ist aufgefallen, dass diese Pfützen “grieselig” waren. Wenn er auf?s Klo ging, dann hat er die Ohren angelegt und den Mund aufgemacht (aber es kam kein Ton raus). Ich bin dann gleich wieder mit ihm zum TA. Da ich keine Urinprobe hatte, hat er dann Antibiotika bekommen, weil der TA Bakterien vermutete. Ich sollte auch eine Urinprobe bringen, damit das getestet werden konnte.
Dabei raus kam dann: Bakterien und Eiweiss im Urin waren zu hoch.
Der Kater hat ein spezielles Diätfutter bekommen (Hil?s Prescription Diet s/d) und die Clomicalm wurden abgesetzt.
Die Werte liegen nun wieder im normalen Bereich.
Aber pieseln tut er nach wie vor in alle Ecken.


2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, dann melde dich wieder hier im Forum, nun können wir nach anderen Ursachen suchen.
Siehe oben

3. Wie viele Katzen leben im Haushalt? Leben noch andere Tiere (außer Katzen) im Haushalt?
2 Katzen. 1 Weibchen (7 Jahre alt) und der Kater (4,5 Jahre alt)

4. Welche Persönlichkeit hat die Katze die pullert (bzw auch die Katzen, die evtl. noch mit im Haushalt leben?)
(Hierzu gehört auch: Wie heiß/t/en die/das Tier? Wie alt? Welches Geschlecht? Persönlichkeiten: zB vorwitzig, gesellig, schüchtern, selbstständig, verspielt, dominant, passiv, aktivâ€|. Wie verhalten sich die anderen Tiere gegenüber der Katze/dem Kater, der pullert?)
Diese Fragen mögen für dich unwichtig sein, doch 1. hilft das, dass man einmal darüber nachdenkt, wie man seine Katzen beschreiben würde und 2. ist es für diejenigen leichter, die dir helfen wollen)

Der Kater heißt Benjie und ist eher schüchtern bis ängstlich und sensibel. Mir gegenüber ist er zwar zutraulich und kommt auch zum kuscheln, aber Fremden gegenüber ist er extrem ängstlich und haut ab, sobald es an der Tür klingelt. Er zuckt quasi bei jedem Geräusch zusammen und er würde nie auf die Idee kommen, einem Geräusch nachzugehen. Vorwitzig, selbständig oder dominant ist er absolut nicht! Gesellig dagegen schon. Aber nur mir und der Katze gegenüber. Er ist sehr verschmust und kommt sofort an, wenn ich auf der Couch liege.
Er ist auch stark auf die Katze fixiert. Ich bin mir aber in manchen Situationen nicht sicher, ob er aus Angst vor ihr so fixiert ist oder weil er ohne sie Angst hat. Da ich ihn extra füttern muss, schliess ich ihn solange in ein separates Zimmer, damit er in Ruhe fressen kann. Wenn die Tür noch offen ist, schaut er ständig um sich. Ich weiß hier nicht, ob er das macht, weil er die Katze bei sich haben möchte oder weil er Angst, dass sie ihm was wegfrisst.
Auch wenn ich in der Küche zusammen füttere schaut er sich um, wenn sie nicht da ist. Und er frisst erst dann ,wenn sie da ist.

Die Katze heißt Minou und hat definitiv das Sagen. Sie ist sehr selbständig, neugierig und dominant. Da sie älter ist als der Kater ist sie auch nicht mehr ganz so verspielt und der Kater bekommt es auch jedes Mal zu spüren, wenn sie nicht mit ihm spielen will. Sie knurrt ihn dann an und verpasst ihm auch gern mal eine.
Wenn sie spielen will, dann ist alles okay. Will sie schlafen, dann kommt es durchaus auch schon mal vor, dass er dann nicht in ihrer Nähe schlafen darf und sie ihn anknurrt, wenn er in ihre Nähe kommt. Die Katze kränkelt zwischendurch auch immer mal wieder (sie übergibt sich alle paar Wochen mehrere Tage hintereinander). Ich war deswegen mit ihr auch schon mehrmals beim TA, aber es gibt da keinen medizinischen Grund für. Aber wenn sie halt kränkelt, dann will sie komplett ihre Ruhe und der Kater muss es dann ausbaden.


5. Wie lange ist sie bei dir? Wie lange sind die anderen Katzen/Tiere bei dir?

Beide Katzen sind von klein an bei mir. Die Katze wurde bei mir geboren.
Den Kater habe ich im Alter von ca. 12 Wochen bekommen.

6. Was weißt du zu ihrer Vorgeschichte?
Die Mutter vom Kater muss wohl eine wilde Katze sein. Genau weiss ich das aber auch nicht. Eine Bekannte von mir hat die Mutter mitsamt den kleinen Miezen eines Tages im Herbst in ihrer Waschküche gefunden. Da sie selber sehr tierlieb ist, durften sie bleiben und sie hat sie alle liebevoll umsorgt und konnte auch alle Tiere vermitteln ( die Mutter ist bei ihr geblieben, wo sie auch heute noch ist).
Ich habe mir halt den kleinen Benjie ausgesucht. Damit ich genug Zeit für ihn hatte, hab ich ihn zu mir nach Hause geholt, als ich Urlaub hatte.
Da meine Katze zu der Zeit schon 2,5 Jahre alt war, hat sie am Anfang natürlich ein wenig gezickt.
Aber mit der Zeit wurde es besser.
Sie spielen oft miteinander und schlafen auch nebeneinander. Aber nur, wenn die Katze das auch zulässt.

7. Freigänger oder nicht ? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?
Beide sind keine Freigänger. Aber mir haben nun schon 2 Tierärzte gesagt, ich solle sie beide mal raus lassen. Ich hab aber Angst, dass ihnen was passiert. Gerade weil der Kater so ängstlich ist, habe ich Angst, dass er vor Schreck vor ein Auto läuft.

8. Ist die Katze/Kater kastriert/sterilisiert? Seit wann? Falls noch andere Katzen im Haushalt sind: Sind diese kastriert oder sterilisiert?
Beide sind sterilisiert/kastriert.

9. Wann wurde das erste Mal pullern (oder Kot absetzen) entdeckt?
Das war im Juni/Juli 2009. Da war der Kater also schon 2,5 Jahre alt.

10. Falls man die Katze/ den Kater bei einem Pullerproblem schon einmal gesehen hat: Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?
Anfangs Popo und Schwanz hoch. Also hat er nur markiert. Aber im letzten Jahr fing er dann an,sich zu setzen und richtig zu pullern.

11. Ist es nur spritzen oder sind es richtig große Pfützen?
Wenn die Katze Urin verspritzt, sind die Mengen dann klein (zB 2-3ml) oder groß? Damit sie möglichst oft markieren können, geben Katzen dabei normalerweise kleine Mengen Urin ab. Leert die Katze ihre Blase auf einmal komplett, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass sie Urin zurückhält, stark gestresst ist oder an Harnwegsproblemen leidet.

Beim markieren spritzt er nur und wenn er sich setzt dann macht er große Pfützen.
Es ist immer unterschiedlich. An manchen Stellen (wie z.b. an Fenstern) markiert er nur und an Blumenkübeln oder an manchen Türen pullert er richtig.

12. Wie oft pullert/kotet die Katze/der Kater?
An manchen Tagen macht er nirgendwo hin und an manchen Tagen mehrmals.
Ich kann da aber keinen Zusammenhang finden bzw. einen speziellen Grund warum er es macht oder eben nicht.
Naja,ausser wenn die Katze mal wieder schlechte Laune hat und ihre Ruhe will.Dann macht er vermehrt in die Ecken.


13. Hat sich die Häufigkeit des Auftretens mit der Zeit verstärkt?

Ja.

14. Wie viele Personen seid ihr Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?
Ich wohn mit den Miezen alleine. Trubel gibt es nicht und unregelmässige Zeiten auch nicht.

15. Habt ihr oft Besuch?
Nein. Ich bin eher ein Einzelgänger. Es kommt zwar ab und an schon mal jemand aus der Familie vorbei, aber das hält sich in Grenzen.

16. Wo und was fütterst du und wie oft?
Normalerweise füttere ich beide Katzen in der Küche. Nassfutter gibt?s es immer was anderes. Vom Aldi, Edeka, Schlecker, dm-markt und ab und an auch mal Whiskas oder so.
Nassfutter gibt?s dreimal am Tag und Trockenfutter steht immer parat. Wasser natürlich auch.
Trockenfutter: Da nehm ich meist teures von Purina One. Da gibt es ja extra welche für Wohnungskatzen.

17. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?
Ja

18. Wo steht das Wasser?
Das sollte grundsätzlich mindestens 2 Meter vom Futterplatz weg stehen.

Aus Platzmangel in der Küche unmittelbar daneben. Aber ich hab noch einen überdachten Hof der den beiden ganzjährig offen steht und da hab ich auch noch Wasser. Genauso wie im Katzenzimmer immer Wasser steht.

19. Was für Toiletten hast du?
Solltest du Haubentoiletten haben, wäre gleich ein erster Versuch, wenn möglich die Hauben abzunehmen.

Ich habe mehrere Toiletten. 2 mit Hauben (die meist von der Katze benutzt werden) und 4 ohne Hauben, die von beiden genutzt werden.

20. Wieviele Toiletten stehen bereit und wo stehen sie? Wenn du nicht eine Toilette mehr hast, als Anzahl Katzen, dann bitte probiere schon mal dementsprechend mehr Toiletten aufstellen. Kitten brauchen meist noch mehr.
Insgesamt 6.
Im Keller und im Hof steht je eine offene Toilette. Eine mit Haube steht im Wohnzimmer und im ersten Stock habe ich eine mit Haube, eine ohne Haube und eine alte Waschbütt.

21. Welches Streu wird benutzt? Hast du in letzter Zeit dieses gewechselt?
Ich benutze meistens Biocat Fresh und Catsan. Ab und an misch ich mal billigere Streu mit rein.
Aber ich bin da schon eher konstant mit.

22. Wie oft und womit wird die Toilette saubergemacht und wie oft komplett gereinigt?
Sie werden mindestens einmal am Tag saubergemacht (wenn ich zu Hause bin, dann mehrmals) und alle 2 Wochen komplett gereinigt.
Die Komplette Reinigung mach ich mit feuchten Allzwecktüchern, Prilwasser und ein wenig Sagrotan-Allzweckreiniger.


23. Wo genau pullert/kotet die Katze/der Kater hin?
Überall hin! Vor die Heizung, gegen Schränke, ins Bett, gegen Fenster und Türen, gegen Kisten und Kartons, Mülleimer, Vorhänge,....
Das Schlimme ist, dass er auch vor Elektrogeräten und Steckdosen keinen Halt macht.


24. Wird nur gepullert/gekotet wenn du abwesend bist (bzw schläfst) oder passiert das auch, wenn du zu Hause bist?
Sowohl als auch.
Er pieselt sogar ins Bett,wenn ich drin liege.

25. Wenn du zu Hause bist: benimmt sich die Katze/der Kater irgendwie auffällig? (evtl. dass die Katze schreit, bevor sie das Klo benutzt)
Nein. Zumindest meistens nicht. Als er die Bakterien und die Kristalle im Urin hatte hat er sich auffällig benommen. Aber die Werte sind vor kurzem nochmal gecheckt worden und sie waren okay.
Allerdings macht er gerne besonders dann irgendwo hin, wenn jemand fremdes bei mir war (und somit fremde Gerüche vorhanden sind) oder ich etwas neues habe. Ich habe mir im Herbst neue Vorhänge gekauft und die hat er alle angepieselt.


26. Wie wird die betroffene Stelle gereinigt?

Mit Desinfektionsmittel und Prilwasser. Ist es ne größere Pfütze auf dem Boden, dann wisch ich nochmal feucht nach.

27. Verwendest du im Haushalt irgendwelche Abschreckungsmittel (zB Fernhaltesprays?)
Als der Kater anfing zu markieren, habe ich es mit Essig und mit Fernhaltespray versucht.Da das nicht half, habe ich damit aufgehört.

28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. in Nachbarschaft einen neuen Hund bzw eine neue Katze, etwas umgestellt in Wohnung etc etc – jede Kleinigkeit könnte helfen!
In letzter Zeit nicht, aber zu der Zeit, als er damit anfing gab es gleich mehrere.
Anfang Juni 2009 musste ich für eine Woche ins Krankenhaus. In der Zeit hat sich meine Mutter um die Katzen gekümmert.
Als ich nach Hause kam, war aber noch alles okay. Ca. 2 - 3 Wochen später lief dann über meinem überdachten Innenhof eine Taube übe?s Dach. Und das Geräusch gefiel dem Kater scheinbar gar nicht. Zu der Zeit hatte ich im ersten Stock noch keine Katzentoiletten stehen. Ich hatte da nur eine im Keller, eine im Hof, eine im Gäste - WC und eine im Wohnzimmer.
Die im Wohnzimmer steht recht nah am Fenster bzw. Der Tür zum Innenhof. Der Kater hat sich nicht mehr raus getraut und auch nicht in die Nähe vom Fenster und hat angefangen zu markieren.
Da die Taube scheinbar nicht mehr fliegen konnte habe ich meinen Vater (der selber Tauben hat) gerufen, damit er sich um das Tier kümmern konnte. Allerdings hat es ne Weile gedauert, bis er da war, weil er noch arbeiten war. Ich konnte selber nichts ausrichten, weil ich frisch operiert war und auf?s Dach zu klettern war nicht drin.
Als die Taube weg war hat sich der Kater aber trotzdem nicht raus getraut. Er hat zwar immer raus geschaut, aber er hat keinen Fuss auf den Hof gesetzt. Er ging zwar ins Klo im WZ, aber das war es auch schon. Markiert hat er seitdem immer mal wieder. Ich habe dann noch 2 weitere Klós beschafft und sie oben aufgestellt. Er hat sie zwar genutzt, aber markiert hat er weiterhin.
Ende Juli habe ich dann renoviert. Küche und Flur hatte ich schon ein Jahr zuvor renoviert. Ich musste also noch das WZ, SZ und das Büro. Ich habe alle Zimmer gestrichen. Neue Gerüche also.
Ich weiß auch nicht, ob es evtl an fremden Katzen liegt, die vorne raus vorbeilaufen. Auch hinten raus laufen fremde Katzen rum. Vom ersten Stock aus sieht man hinten raus auf das Dach meines Innenhofes und auf das Dach des Innenhofes meiner Nachbarn. Da laufen auch Katzen drüber.
Der Kater pieselt halt gerne auch an die Fenster und Türen die nach da gehen. Also denke ich dass er dadurch sein Revier verteidigt.
Außerdem hatte ich mal eine Zeit 2 Marder die dort jeden Abend über die Dächer spazierten.
Das war im gleichen Jahr.


29. Hast du Rituale mit der Katze/dem Kater, wenn ja welche?

Es werden auf jeden Fall beide Katzen sofort begrüsst, wenn ich heim komme.
Ansonsten richte ich mich nach den Launen der beiden. Wenn sie spielen wollen, wird gespielt. Wenn sie schlafen wollen, lass ich sie schlafen.

30. Wie oft ist die Katze/der Kater täglich allein?
Da sie zu zweit sind, eigentlich nie. Ich selbst bin im durchschnitt ca. 6 - 8 Stunden manchmal aber auch bis zu 12 Stunden nicht zu Hause.

31. Wie reagierst du, wenn die Katze gepullert hat ? Bitte NICHT schimpfen, die Nase in den Urin tunken oder versuchen, die Katzen nach dem Pullern aufs Klo zu setzten (letzteres ist eigentlich durchaus nur dann sinnvoll, wenn ein Kitten noch aus Ahnungslosigkeit wo anders hin macht; ansonsten geht es nicht darum, dass die Katze nicht weiß, wo das Klo ist, sondern dir durch die Unsauberkeit etwas MITTEILEN möchteâ€|)
Ich sage: “Och Ben, nicht schon wieder. Warum machst du das nur immer?” Ich sag das aber nicht laut oder in bösem Ton. Sondern eher ein wenig resigniert.Dann schnapp ich mir die Küchenrolle und das Desinfektionsmittel und wisch es weg.
Schimpfen tu ich nur äusserst selten (weil ich ja weiß, das er es nicht mit Absicht macht) und mit der Nase rein tunken tu ich auch nicht. Naja, ich hab es am Anfang mal gemacht, aber ich hab mich da aufklären lassen, dass das nichts bringt.

Puh,ist ein wenig lang geworden....Sorry dafür! Und vielen Dank an alle,die sich bis hierher durchgekämpft haben!
Ich hoffe,mir kann jemand einen Rat geben!

Benutzeravatar
Sahneschnitte
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 262
Registriert: 26.01.2011 11:35
Katzenrasse: Savannah-Tonki-Siam
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Sahneschnitte » 14.03.2011 14:41

ich glaube das sitzt schon sehr fest und kannst, wenn überhaupt nur mit einen Profi das wieder abstellen.
Wenn er schon mal Steine oder Kristalle hatte frage mich wie die von alleine weggangen sind.Viuelleicht solltest du mal den TA wechseln.

Schau mal auf www.VierPfotenProfis.de und dann be Frau Müller, sie hat sich auf das Verhalten und das wesen von Katze spezialisert kann dir unter Umständen weiter helfen. Schreib sie mal an, es sit nciht so teuer und wenn du damit das probem lösen könntest wäre es doch klasse. Ich würde aber auf jeden Fall noch einmal den Urin untersuchen lassen den wenn es doch Kristale oder Steine sind oder auch nur eine Blasentzündung dann hat er Schmerzen und das sollte schnellstens behoben werden.
Mindestens jede zweite unsaubere Katze / Kater hat gesundheitliche Probleme das hat ein wissenschaftliche Studie ergeben.
Katzen sind von Natur her sehr sauber und wenn sie unsauber werden hat das immer
einen Grund .

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Teufelschen » 14.03.2011 14:47

ich habe mit bachis endlich erste erfolge erzielt bei meiner pinkelnudel und die streu in dm samt weiß gewechselt

Darian
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2011 18:47
Katzenrasse: Europäische Hauskatz
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Darian » 14.03.2011 15:39

@ Sahneschnitte: Die Werte wurden ja erst vor kurzem kontrolliert. Im Januar waren sie noch zu hoch. Da hatte er auch auf jeden Fall Schmerzen beim pieseln. Die letzte Probe habe ich Anfang März abgegeben und da waren die Werte ok. Er hat ja Antibiotika bekommen und halt das spezielle Futter,dass die Kristalle auflösen soll. Auflösungsdiät nennt sich das wohl.Das Futter bekommt er immer noch. Und wenn das jetzt leer ist,dann bekommt er ein Futter,dass die Neubildung verhindern soll.
Als ich im Januar mit ihm beim TA war hat er ja nur Tröpfchenweise gepieselt. Mittlerweile pieselt er normal. Also es komm genug raus und er zeigt auch keine Anzeichen von Schmerzen. Er geht auch jetzt zum richtigen pieseln auf´s Klo.
Ich denke mal,dass wir im Grunde ganz am Anfang falsch gehandelt haben. Er hat ja anfangs immer nur markiert und keine Pfützen gepieselt. Und ich denke mal,dass durch das Clomicalm erst die Probleme mit den zu hohen Werten entsanden sind.
Der Harndran ging ja zurück von den Tabletten und dadurch wird natürlich auch nicht alles vernünftig durchgespült.Deshalb sind dann,denk ich,die Bakterien und die Eiweisswerte so hoch gewesen.
Er hat halt vor ca. 6 Monaten (Oktober/November) mit den Pfützen angefangen. Da Blut mit drin war bin ich gleich zum TA,er hat ne Spitze bekommen und Tabletten für 10 Tage. Sie hatte da den Verdacht auf ne Blasenentzündung.
Dann ging es ja auch wieder und er hat wieder "nur" markiert.
Im Januar hat er dann wieder angefangen Pfützen zu pieseln und da hab ich dann den Urin untersuchen lassen.
Im Grunde geht es mir ja auch nicht um das Pfützen pieseln (weil ich ja weiß,dass hierfür eine organische Ursache vorliegt/vorlag),sondern hauptsächlich um das markieren. Markieren tut er ständig und pieseln halt nicht.
Im Grunde ist das Problem mit den Pfützen ja auch behoben.Ich wollte es nur der Vollständigkeit halber mit dazu schreiben.

Das mit der Verhaltensforschung habe ich mir auch schon überlegt,konnte aber im Netz nicht wirklich was finden. Danke für den Link! Werd mich mal da durchlesen und die gute Frau anschreiben.

@ Teufelschen: Wie lange hat es gedauert,bis die Bachis erste Wirkungen gezeigt haben? Ich hatte damals so ein kleines Fläschchen mit Pet Rescue Tropfen.Aber die haben nichts gebracht. Ich habe mich aber vor kurzem mal mit einer angehenden Tierhomöopathin unterhalten und die sagte mir,dass sie gerade einen ähnlichen Fall behandelt. Ich werd das auf jeden Fall auch noch mal versuchen.

Benutzeravatar
Waldschrat
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 92
Registriert: 07.11.2010 13:12
Katzenrasse: Kurile/Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: nördliche Heide

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Waldschrat » 14.03.2011 16:14

Als erstes : sorry, hab nicht alles gelesen - hoffe ich bin trotzdem im richtigen Film. :engel:
Für mich hört sich das sehr nach Schmerzen an. Auch wenn die Entzündung durch die Antibiotika raus ist (was lange dauern kann - und Ihr hattet keine Urinprobe), hatte das Katerchen hatte ja anscheinend schon Gries.
Mein einer Kater hatte auch eine Blasenentzündung diesen Winter, er brauchte Wochenlang Antibiotika und seit dem gebe ich ihm jeden Morgen eine Kautablette mit Cranberry (vom TA). Wunderdroge (auch bei Menschen)
Einmal eine Blasenentzündung - immer gefährdet.
Ich glaub, ich würde dem TA ein bissel Feuer machen - oder wechseln. LG Claudia

Frage: ist der Urin gelb? Riecht er? Riecht der Kater aus dem Mund?

Darian
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2011 18:47
Katzenrasse: Europäische Hauskatz
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Darian » 14.03.2011 19:49

@ Waldschrat: Naja,Du bist ein wenig im richtigen Film. Aber nicht ganz. :wink: Das mit der Entzündung haben wir mittlerweile im Griff.
Der Urin ist nicht mehr gelb,sondern hell (wie er sein sollte).Riechen tut er auch nicht mehr und aus dem Mund riecht er auch nicht. Zumindest nicht unnatürlich.

Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von Teufelschen » 15.03.2011 08:17

es dauerte ca 3 wochen
meine war zu dem zeitpunkt bereits 2,5 jahre stammpinklerin
nichts medizinisches oder stressiges
es war soeys natur, warum auch immer
mittlerweile ist es bedeutend besser

MelliCat
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 13.03.2012 19:35
Katzenrasse: Exotic Shorthair
Land: Deutschland

Re: Kater seit 1,5 Jahren unsauber

Beitrag von MelliCat » 13.03.2012 19:53

Hallo,
mein Kater hat vor ca. 3 Monaten das erstemal angefangen hinter dem Sofa zu "Pinkeln". Nachdem der Tierarzt nicht's festgestellt hatte, habe ich verschiedene Mittel und Wege gesucht und ausprobiert um meinen Kater das markieren ab zugewöhnen.
Wirklich geholfen hat nur ein pflanzliches Mittel, welches ich hier gefunden habe:http://www.der-sportangler.de/Katzen/

Diese Tropfen nennen sich Cat's pee break. Ich treufel sie jeden zweiten Tag hinter dem Sofa, mein Kater stürmt sofort hin und füllt sich so richtig wohl.
Einfach mal ausprobieren,

Lg
MelliCat

Antworten