ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Unverschämt oder dreist????????

Hier könnt Ihr über das Verhalten Eurer Katze diskutieren. Wofür stehen das Beschnuppern, das Reiben, um die Beine schnurren etc
bella

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von bella » 01.03.2012 10:21

hahaha wenn ich meine Haare föhne stell er sich so das er die warme Luft ins Gesicht oder am Bauch abbekommt :) keine Ahnung aber scheinbar gefällt ihm das :lol:

am besten geht das NEIN bei ihm oder wenn er aus einer Ecke auf mich los springt...hatten wir das Auuu jetzt springt er zwar immer noch aus Ecken hervor aber Ohne Krallen und Zähne... das ist dann mehr wie ein Federspiel hahhahaha

aber Anne das er wo anders sein Geschäft macht als in seiner Kiste ist ein Zeichen das ihm etwas nicht gefällt

ANNE1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 58
Registriert: 09.01.2012 11:19
Katzenrasse: Don Sphynx
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von ANNE1 » 01.03.2012 12:16

Das haben wir bereits festgestellt. Immer wenn ihm was nicht in den Kram passt, z.Bsp. Krallen schneiden oder er total beleidigt ist, dann kackt er ins Schlafzimmer. Kann ich aber mit Leben, dann ist das halt so. ich glaube mittlerweile auch das das der Grund ist, warum wir bereits die 3. Besitzer sind.

Benutzeravatar
LSE
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4294
Registriert: 25.09.2011 08:31
Katzenrasse: EKH / SFS
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von LSE » 01.03.2012 13:13

Wieso schneidet ihr denn seine Krallen ?

bella

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von bella » 01.03.2012 14:31

weil die Sphynx richtige Säbelkrallen haben, sollte man sie gelegentlich zurückschneiden ... erstens verletzten sie sich ansonst damit und naja die sind echt Messerscharf besser wenn man sie schneidet ... auch für die Möbel :)

und im Normalfall geht das schnell also wir brauchen nicht mal eine Minute dafür :mrgreen:

Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Bettyjockebina » 01.03.2012 18:31

Na, da scheint Ihr ja ein recht eigenwilliges Exemplar von Kater zu haben. Ins Schlafzimmer kacken... Ich glaubs nicht!
Irgendwohin zu kacken und es nicht zu zu scharren zeigt ein ziemlich heftige Dominazverhalten. So quasi - ich schei... auf Euch!
Da sag mir einer, das Katzen weder dreist noch frech sein können. Kopfschüttel! :mrgreen:

ANNE1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 58
Registriert: 09.01.2012 11:19
Katzenrasse: Don Sphynx
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von ANNE1 » 01.03.2012 20:15

Also, war ich doch nicht gemein und böse, als ich das fragte. Obwohl ich das noch nicht mal so böse meinte, sondern eigentlich dachte, bei Hunden und Pferden gibt es sowas ja auch das die dreist oder unverschämt sein können, warum also sollte es bei Katzen anders sein :mrgreen:

Benutzeravatar
Dark_Sphynx
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 77
Registriert: 28.02.2012 14:48
Katzenrasse: Canadian Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Dark_Sphynx » 01.03.2012 20:23

Also ich kann dir sagen das die Naggis immer gerne am Körper vom Menschen schlafen , meine lieben das sehr ... Unse Katzen sitzen gerne aufm Rücken oder Schulter und das sit völlig normal deswegen kann man ja die rasse nicht beschreiben mal sind sie wie kleine Kinder mal wie Affen mal wie hunde :D ... Ist dein Kater alleine ? Also hast du noch ein Artgenossen für ihn ???

LG

Bild

Bild

Bild

bella

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von bella » 01.03.2012 20:46

soooo süssss......


anne hat drei Hunde und ein Katzerl für Fedor soll folgen und Kinder sind ja auch noch im Haus :)

aber egal wann mein Nudo mich anspringt (spielerisch) oder auf mir herum klettert er hat mich noch nie gekratzt, weil diese Rasse so was von friedlich ist ... echt toll

ANNE1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 58
Registriert: 09.01.2012 11:19
Katzenrasse: Don Sphynx
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von ANNE1 » 01.03.2012 20:56

er schläft immer bei mir unter der Decke, natürlich erst nach einer ordentlichen Schmuserunde und auf meiner Schulter sitzt er auch super gerne. Ansonsten ist er echt total lieb zu den Kindern und den Bulldoggen :daum:

Benutzeravatar
Dark_Sphynx
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 77
Registriert: 28.02.2012 14:48
Katzenrasse: Canadian Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Dark_Sphynx » 01.03.2012 21:01

Hayyyyyyyyy

Bild

Bild


leine grüße :mrgreen:

Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Bettyjockebina » 02.03.2012 10:09

ANNE1 hat geschrieben:Also, war ich doch nicht gemein und böse, als ich das fragte. Obwohl ich das noch nicht mal so böse meinte, sondern eigentlich dachte, bei Hunden und Pferden gibt es sowas ja auch das die dreist oder unverschämt sein können, warum also sollte es bei Katzen anders sein :mrgreen:
Nein, meines Erachtens nach nicht. Trotzdem ist es noch ein ziemlicher Unterschied zu dem wie Menschen dreist oder unverschämt sind. Tiere brauchen aber auch Grenzen und sie kommen gut damit klar, wenn man versucht, in aller Ruhe konsequent und beharrlich die Dinge so zu lenken, wie sie für alle verträglich sind, die in einem Haushalt zusammen leben.
Ich würde Dich gerne mal bitten, auszuprobieren, wie Dein Kater reagiert, wenn Du vor dem nächsten Krallenschneiden ganz besonders mit ihm kuschelst oder tobst, gerade das, was er am liebsten mag, ihm dann die Krallen ohne langes Zinober kürzt und dann sofort mit Katzenwürstchen oder einem anderen SEHR geliebten Leckerlie belohnst und streicheln und loben - kann auch gerne mal etwas übertrieben sein. Und vor dem ganzen Spektakel die Schlafzimmertür zu machen.
Ich würde brennend gerne wissen, wie er dann drauf ist.
Könntest Du das mal ausprobieren und dann nochmal was dazu schreiben?

Ich drück mal fest die Daumen! Betty

Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Arthi » 02.03.2012 10:16

Bettyjockebina hat geschrieben:
ANNE1 hat geschrieben:Also, war ich doch nicht gemein und böse, als ich das fragte. Obwohl ich das noch nicht mal so böse meinte, sondern eigentlich dachte, bei Hunden und Pferden gibt es sowas ja auch das die dreist oder unverschämt sein können, warum also sollte es bei Katzen anders sein :mrgreen:
Nein, meines Erachtens nach nicht. Trotzdem ist es noch ein ziemlicher Unterschied zu dem wie Menschen dreist oder unverschämt sind. Tiere brauchen aber auch Grenzen und sie kommen gut damit klar, wenn man versucht, in aller Ruhe konsequent und beharrlich die Dinge so zu lenken, wie sie für alle verträglich sind, die in einem Haushalt zusammen leben.
Anne, ich glaub nicht das dir hier irgendjemand böse war. was Pferde angeht, da muß ich dir widersprechen, die sind nicht dreist oder sonstwas ;) Da liegt einfach ein Missverständnis zwischen Mensch und Tier vor, wenn so empfunden wird. Glaub mir ich mußte das schmerzlich selbst lernen, im Endeffekt wars immer mein Fehlverhalten wenn das Pferd "Bockig" war oder mal wieder "seine 5 Minuten " hatte ;)

Und wenn ein Tier etwas austestet, dann deshalb um die Rangfolge in Frage zu stellen und nicht um uns zu "ärgern" oder so. Darum empfinden wir manches Verhalten als dreist denke ich. Weil sie wissen sie dürfen was nciht, tuns aber trotzdem. Ich hab bei meinem Elvis oft den Eindruck, der macht was und sieht mir dabei direkt in die Augen: so nach dem Motto: Na? Wielang dauerts bis du genervt bist? :D Das hat einfach was mit Rangordnung zu tun ;) wir vermenschlichen das nur etwas indem wir so Begriffe wie Dreist und frech und so verwenden.

ANNE1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 58
Registriert: 09.01.2012 11:19
Katzenrasse: Don Sphynx
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von ANNE1 » 02.03.2012 16:35

@ Betty

ich probier es auf jeden Fall mal aus. Muss ihm eh am WE Krallen schneiden und ne Leckerlie Sorte die er besonders toll findet habe ich auch

RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von RoteZora » 02.03.2012 16:58

Eine meiner beiden Katzen ist auch ne "Rückenspringerin", die andere nicht. Ich hab nicht das Gefühl, daß es herausfordernd gemeint ist bei meiner. Beide haben einen Sinn für Rangordnung, gehen z.B. nie auf "meinen" Sessel. Ich interpretiere es als eine Mischung aus Vertrauen und Suche nach dem besten Ausguck. Von meiner Schulter aus hat man nen guten Überblick... :lol:
Unerwünschtes Verhalten krieg ich auch nur weg mit Geduld und NEIN. Doll geschimpft hab ich schon, dann werden sie total nervös... :(

Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Re: Unverschämt oder dreist????????

Beitrag von Bettyjockebina » 02.03.2012 18:39

RoteZora hat geschrieben:Eine meiner beiden Katzen ist auch ne "Rückenspringerin", die andere nicht. Ich hab nicht das Gefühl, daß es herausfordernd gemeint ist bei meiner. Beide haben einen Sinn für Rangordnung, gehen z.B. nie auf "meinen" Sessel. Ich interpretiere es als eine Mischung aus Vertrauen und Suche nach dem besten Ausguck. Von meiner Schulter aus hat man nen guten Überblick... :lol:
Unerwünschtes Verhalten krieg ich auch nur weg mit Geduld und NEIN. Doll geschimpft hab ich schon, dann werden sie total nervös... :(
Naja, ich habe ja auch nicht behauptet, dass allein das Springen auf den Rücken frech ist. Ich denke, dass es immer auf den Kontext ankommt. Eine Mücke allein macht ja auch noch keinen Sommer. Und ein kleiner Schabernack macht auch noch keine Standpauke nötig.
Aber seinem Frauchen ins Schlafzimmer zu kacken, nachdem der Kater sich gefrustet fühlt, durch das Krallenschneiden - das ist schon ne klare, sehr spezielle Meinungsäußerung und ich glaube, ich würde das nicht akzeptieren WOLLEN!!! Niemals!
Ich kack dem Kater ja auch nicht neben seinen kuschligen Schlafplatz... :peace: Aber ehrlich!
Irgendwohin kacken und das Geschäft offen liegen lassen ist meines Wissens nach ein sehr deutliches Dominanzverhalten.
Und für mich steht fest - im Falle eines Falles bin ich in meinem vier Wänden immer noch eher der Boss als eines meiner Tiere. Und deswegen würde ich mit aller Überzeugung, in aller Ruhe und mit viel Phantasie und Konsequenz diesen Kater von seinem Frusttrip runter holen wollen.

Antworten