ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Sphynx

Hier könnt Ihr eine bestimmte Rasse vorstellen.
Benutzeravatar
MarRai
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1371
Registriert: 09.01.2010 17:52
Katzenrasse: 4 Sphynxe,1 Haariger
Land: Deutschland
Wohnort: in der Mitte Bayerns

Sphynx

Beitrag von MarRai » 09.01.2010 20:12

Don Sphynx
Alternativnamen:
Don Hairless, Donskoy Sphynx

Patronat: Russland
Widerrist: bis 35 cm
Charakter:
sanft, freundlich, sozial
Eignung: Hauskatze
Farbe:
alle Farben
Gewicht: 3 bis 5 kg
Lebenserwartung:
15 Jahre
Don Sphynx ist nicht mit der Sphynx-Rasse verwandt, auch wenn beide haarlos auftreten.
Üblicherweise ist die Haut dieser russischen Rasse vom Fluss Don nackt. Gelegentlich kann ein feiner Flaum auftreten, dann wird die Katze mit dem Begriff "velour" bezeichnet (bei stärkerem Flaum "brush"). Für Menschen mit einem großen Herz und viel Zeit auch!
Noch mehr dazu unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Don_Sphynx


Canadian Sphynx

Patronat: Kanada
Widerrist: bis 38 cm
Charakter:
sensibel, anhänglich, charmant
Eignung: Hauskatze
Farbe:
alle Farben
Gewicht: 4 bis 7 kg
Lebenserwartung:
18 Jahre
Herkunft

Schon immer faszinierten die Menschen haarlose Tiere. Nacktkatzen galten als heilig im alten Ägypten. Schon aus dem Altertum existieren Berichte von haarlosen Katzen, bereits die Azteken züchteten nackte Katzen und Hunde. Das älteste Fotodokument stammt von etwa 1902 und zeigt ein Paar haarloser Katzen aus Mexiko, die sog. "Mexican Hairless". Diese Rasse existiert leider nicht mehr.
Die Zuchtlinien der heutigen Sphynx-Katzen stammen von Katzen aus Kanada. Diese wurden dort seit 1966 aus einer natürlich mutierten Katze vom Menschen weitergezüchtet. Das Fehlen des Fells liegt in einem rezessiven Gen begründet, das sich über viele Generationen hinweg vererben kann, ohne Auswirkungen zu haben. Erst wenn zwei Träger dieses Gens miteinander verpaart werden, liegen Nacktkätzchen in der Wurfkiste. Zur stabilisierung der Rasse wurden Devon Rex-Katzen eingekreuzt
Die ideale Wohnungskatze ist äußerst charmant und intelligent, wer sie ins Herz geschlossen hat, wird täglich belohnt. Sie möchte allerdings stark beschäftigt werden, sonst wird ihr die Zeit zu lang. Oft wird sie mit einem jungen Hund verglichen, der alles macht, um die Aufmerksamkeit seines Herrchens zu erlangen. Eine aparte Erscheinung!
Vieles steht auch noch unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Sphynx-Katze


Quelle u. A.: http://www.tier.tv/rasselexikon/katze
Zuletzt geändert von MarRai am 12.01.2010 14:16, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Sindy2509
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 33
Registriert: 07.01.2010 13:52
Katzenrasse: Sphynx Katzen
Land: Deutschland

Beitrag von Sindy2509 » 11.01.2010 07:36

Hallo MarRai,

du hast dieses Rasseportait ja nur kopiert aber bitte lösche diese Zeilen raus:

Die Katze mit der Körperglatze lebt und bewegt sich wie jede andere auch, allerdings benötigt sie etwas mehr Futter – und das natürlich von bester Qualität. Denn ihre Körpertemperatur ist um 1 bis 2 Grad höher als bei anderen Katzen, und dafür muss sie mehr Energie, also Nahrung aufnehmen. Für Allergiker gut geeignet, für Menschen mit einem großen Herz und viel Zeit auch!
Die Körpertemparatur der Sphynx ist genauso hoch wie bei jeder anderen Katze auch, nur dass sie sich durch das fehlende Fell wärmer anfühlt. Sie braucht auch nicht mehr Futter... <-- frag mich immer wieder wie man darauf kommt.

Und das Schlimmste an diesem Protait... Sie ist nicht für Allergiker geeignet. Jemand der eine Allergie hat ist nicht gegen die Haare sondern gegen den Speichel der Katze allergisch. Heißt die Katze putzt sich, verliert Haare... Die Sphynx hat zwar keine Haare aber leckt sich eben auch. Wie viele dieser armen Tiere wurden schon im Tierheim abgegeben weil ein Allergiker feststellen musste das er trotzdem allergisch reagiert.

Ich weiß es weil ich a) 2 Sphynxkatzen besitze und b) eine Bekannte habe die Allergikerin ist und auch bei meinen Beiden reagiert. Kann man auch bei jedem Tierarzt erfragen.

Benutzeravatar
MarRai
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1371
Registriert: 09.01.2010 17:52
Katzenrasse: 4 Sphynxe,1 Haariger
Land: Deutschland
Wohnort: in der Mitte Bayerns

Beitrag von MarRai » 11.01.2010 07:50

Du hast wohl recht, schon erledigt :schwitz: Ich habe inzwischen auch schon andere Beschreibungen gefunden und da variieren die Angaben. Auch oft gelesen, dass die Sphynx öfter mal Hautptobleme hätten? Meine nicht, Deine?

Benutzeravatar
Sindy2509
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 33
Registriert: 07.01.2010 13:52
Katzenrasse: Sphynx Katzen
Land: Deutschland

Beitrag von Sindy2509 » 11.01.2010 07:55

MarRai hat geschrieben:Du hast wohl recht, schon erledigt :schwitz: Ich habe inzwischen auch schon andere Beschreibungen gefunden und da variieren die Angaben. Auch oft gelesen, dass die Sphynx öfter mal Hautptobleme hätten? Meine nicht, Deine?
Da kann ich leider mitreden. :? Obs jetzt an der Rasse liegt will ich nicht sagen... Bei Fellmonstern sieht man sie halt nicht so schnell :wink:

Charles hat wahrscheinlich einen Pilz. Warte da noch auf das Ergebnis vom TA. Er hat am ganzen Körper helle Stellen. Bisher wurde auf eine Lebensmittelallergie getippt aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Dalmi hatte auch schon mal rote Pöckchen am ganzen Körper. Das war eine allergische Reaktion..wobei ich bis heute nicht weiß wovon. Das hatte er aber auch nur einmal...

Benutzeravatar
MarRai
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1371
Registriert: 09.01.2010 17:52
Katzenrasse: 4 Sphynxe,1 Haariger
Land: Deutschland
Wohnort: in der Mitte Bayerns

Beitrag von MarRai » 12.01.2010 14:04

Ich würde gern von Dir wissen wie Du Deine Zwei sauberhälst. Von unserem Züchter haben wir den Hinweis bekommen 1x wöchentlich die Haut mit einem Babyfeuchttuch abzureiben und 1x im Monat in warmen Wasser mit Babywaschlotion bzw. -shampoo zu baden. Weißt Du ob die Don Sphynx grundsätzlich Schnurrhaare besitzen? Ich bin ja froh mal einen weiteren Sphynxbesitzer zu treffen. Noch ne Frage, tragen Deine Pullis wenn sie mal raus gehen? ( Balkon, Tierarzt, etc.)

Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlumpfine » 12.01.2010 14:16

Hier habe ich noch zwei sehr gute Links zu den süßen:

http://www.katzenzeitung.eu/de/Rassen/h ... eds_2.html

http://www.vivatier.com/Katzen/Sphynx

Was ich an dem ersten Artikel interessant finde, sind die Züchterinformationen.
Für mich als Züchter immer sehr interesant zu lesen, wie die Rassen entstanden sind in der Zucht.
Hier mal ein Auszug:

Die moderne Sphynx geht auf kanadische und amerikanische Linien zurück.
Am 30.1.1966 brachte die schwarz-weiße kurzhaarige Hauskatze Elisabeth einen haarlosen Kater, namens Prune, zur Welt. Beide Katzen kamen zu Yania Bawa und ihrem Sohn Rydiadh Bawa aus Ontario, Canada. Prune wurde auf seine Mutter rückgekreuzt, woraus am 16.1.1967 sieben Jungtiere entstanden, wovon 2 Mädchen und zwei Kater haarlos waren.
Die neue Rasse wurde zuerst Moonstone Cats genannt.
Kees und Rita Tenhove, Zwingername Dutchie’s, arbeiteten mit den Bawas zusammen. Houston E. Smith, Zwinger Bor-Al, schloss sich ebenfalls den Bawas an.

1975 nahmen Milt und Ethelyn Pearson in Wadena, Minnesota eine braun tabby Hauskatze, namens Jezebelle, bei sich auf der Farm auf. Jezebelle brachte ein haarloses Mädchen, namens Epidermis, zur Welt. 1976 brachte sie ein weiteres haarloses Mädchen zur Welt, namens Dermis. Epidermis und Dermis kamen 1981 zu Kim Mueske. Z’Stardust Cattery, die die Rasse weiterentwickelte.

1978 wurden drei haarlose Katzen aus drei verschiedenen Würfen, von einer einzigen schwarz-weißen kurzhaarigen Hauskatze, von Ms. Smith entdeckt.
Die zwei nachfolgenden Sphynx, Q Paloma, geboren im September 1979, und Q Punkie, geboren im April 1980, wurden an den holländischen Züchter Dr. Hugo Hernandez geschickt, der Q Punkie mit einem Devon Rex mit wenig Haaren, namens Curare van Jetrophin paarte, woraus Sphynx Jungtiere mit unterschiedlichem Nacktheitsgrad entstanden. Aus diesem Wurf wurden zwei Kater, Q Ramses und Q Ra gezielt im weiteren Inzuchtprogramm eingesetzt.

Die Rasse wurde 1985 von der TICA anerkannt. 1992 wurde sie von CCA anerkannt und 1995 von ACFA. 1998 wurde sie von CFA als Miscellaneous Breed anerkannt, 2002 wurde sie schließlich voll anerkannt. 2002 wurde sie auch von der FIFe anerkannt.

Eine detaillierte Geschichte der Sphynx finden sie bei:
mARTin und
messybeast.

Problematik:

1973 veröffentlichte das Journal of Heredity einen Artikel über haarlose Katzen, wo die Bawa-Linie mit ihren Problemen, dass die Katzen an Krämpfen und spontanen traumatischen Hirnschwellungen litten, beschrieben wird und Haarlosigkeit mit einem Letalfaktor in Zusammenhang gebracht wird.

Wie Familie Bawa und Mrs Smith berichteten, konnten etliche Katzen erfolgreich mit Medikamenten behandelt werden, sodass hier also nicht von einem Letalfaktor ausgegangen werden kann. Die Ursache für diese Probleme konnte nicht verifiziert werden.
Anmerkung: Die genaue Ausgabe des Journals, in dem dieser Artikel erschien, konnte ich noch nicht finden.

Journal of Hereditary, 1973 Jan-Feb;64(1):47-9:
Roy Robinson, The Canadian hairless of Sphinx cat.

The Journal of Heredity: 1984 Nov-Dec;75(6):506-7
Hendy-Ibbs PM
Artikel über 10 haarlose Katzen, die zwischen 1978-1984 in Großbritannien geboren wurden, wobei es zwei verschiedene Mutationen zu geben scheint, solche, die mit Schnurrhaaren geboren werden, und solche, die ohne oder mit verkümmerten Schnurrhaaren geboren werden. Es werden dafür die Sybole hi und hr vorgeschlagen.

Analog zu den haarlosen Hunden liest man öfter, dass Sphynx anfälliger für Sonnenbrand

Und aus dem zweiten Artikel:

Bezeichnenderweise wird die Sphinx auch "lederne Wärmflasche" genannt, weil ihre Haut sich wie weiches Leder anfühlt und sehr warm ist. Das Fehlen einer schützenden Behaarung gleicht die Katze durch eine etwas höhere Körpertemperatur aus.

Als einzige Katze schwitzt die Sphinx. Schweiß und Talg, die die Haut absondert, müssen durch regelmäßiges Baden abgewaschen werden. Man kann die Katze auch täglich mit einem weichen Ledertuch abreiben.

Nacktkatzen reagieren sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen, Kälte und Sonne. Schlimmstenfalls können sie sogar einen Sonnenbrand bekommen

Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlumpfine » 12.01.2010 14:27

Ach eine frage brennt mir auf der Seele... :)

Wie sieht es mit den verletzungen aus?

Wenn meine sich raufen und auch mal prügeln, gibts schon mal das die fellbüschel fliegen.

Bei den Sphinx muß man immer auf gekürzte krallen achten, richtig??
Zumindest sagte mir das mal eine Züchterin.

Benutzeravatar
MarRai
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1371
Registriert: 09.01.2010 17:52
Katzenrasse: 4 Sphynxe,1 Haariger
Land: Deutschland
Wohnort: in der Mitte Bayerns

Beitrag von MarRai » 12.01.2010 15:10

Wir haben ja noch zwei Haarige.Der haarige Thai "Ling" und der haarlose "Noong" verstehen sich sehr gut (siehe auch unser Avatar) und da toben sie dann auch mal ausgelassen. Ling ist sehr vorsichtig im Umgang mit Noong und scheint selbst zu merken, dass er mit Noong anders toben muss als mit dem haarigen "Pumkek" ( unser Hauskatzenmix ) Manchmal sieht man rote Striemchen wenn es ganz wild war, aber Verletzungen waren noch keine da. Die Krallenspitzen kürze ich eh immer regelmäßig bei Noong und Ling, da sie einfach oft zu lang werden. Beim Pumkek war das noch nie nötig. Aber sobald es beim Laufen klappert, knipse ich die Spitzen ab, aber wirklich nur die Spitzen (gaanz wenig).

Benutzeravatar
Sindy2509
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 33
Registriert: 07.01.2010 13:52
Katzenrasse: Sphynx Katzen
Land: Deutschland

Beitrag von Sindy2509 » 12.01.2010 16:39

Also unseren Beiden werden auch regelmäßig die Krallen gestutzt. Bei Dalmi sieht man schon mal eher Striemen oder Kratzer weil er ja weiß ist.

Mein Charles ist ein sehr sauberer Kater, der sich selbst sehr gut pflegt. Bei Dalmi rennen wir eigentlich jeden Tag mit dem Waschlappen hinterher weil er a) so garnix davon halt seinen kleinen süßen Arsch sauberzumachen (ich kanns ja verstehen :wink: ) und b) putzen sowieso doof findet. Der muss schon ab und an mal in die Wanne (mit Babyshampoo)... Witzig ist das beide Züchter mir damals gesagt haben die Katzen würden Wasser lieben. Die Beiden schreien jedes Mal als würden wir ihnen die Krallen ziehen. :pillepalle:

Mein Charles - unser Don Sphynx hat im Übrigen sehr lange Schnurrhaare (sieht man gut auf im Tagebuch-Thread), Dalmi - unser Canadian-Sphynx) hat garkeine.

Und Pullis für Katzen find ich im Allgemeinen grässlich!! Meine gehen auch nicht raus

Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlumpfine » 12.01.2010 21:09

Mhm.... das mit dem baden ist nun auch sehr gewöhnungsdürftig.

Also ich schließe für mich mal die Schlußfolgerung das eure Mietzen wirklich was für reine Liebhaber sind. :)

Ich bade meine nur wenn sie beim decken waren. denn anschließend stinken die als wären die in einer Katerkloake gelandet. :schwitz:

Dennoch finde ich sie rein von der Optik sehr interessant.

Benutzeravatar
Waldschrat
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 92
Registriert: 07.11.2010 13:12
Katzenrasse: Kurile/Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: nördliche Heide

Re: Sphynx

Beitrag von Waldschrat » 25.11.2010 18:32

Ohren sauber!!!
Schnell ein Bild geschossen.
LG Claudia

Benutzeravatar
Waldschrat
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 92
Registriert: 07.11.2010 13:12
Katzenrasse: Kurile/Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: nördliche Heide

Re: Sphynx

Beitrag von Waldschrat » 25.11.2010 18:33

Und nun das Bild: :oops:
Dateianhänge
saubere Ohren.jpg
saubere Ohren.jpg (52.46 KiB) 21648 mal betrachtet

Claudia1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 46
Registriert: 14.07.2011 13:34
Katzenrasse: noch keine
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Sphynx

Beitrag von Claudia1 » 14.07.2011 15:27

Ich nehm den Thread jetzt einfach mal wieder auf und hoffe das die sphynx besitzer vieleicht doch noch was zu sagen.

Ich überlege mir eine oder auch 2 Sphynxen anzuschaffen. Einige Fragen wurden ja schon angeschnitten also frag ich sie noch mal etwas genauer und vieleicht kann mir der ein oder andere auch gute Züchter nenen bzw helfen damit später unser neues Familienmitglied sich wohl fühlt und sn nichts fehlt.


Haut:

Ich las auch das man sie Baden solle oder mut einem Feuchtem Tuch anputzen sollen so 1 mal die Woche weils woh die einzige Katze sei die offensichtlich schwitzt und Talg absondert. Nun das klingt einleuchtend aber Baden möcht ich eigenlich nicht. Das ist Stress für eine Katze wie handhabt ihr das ?

Selbiges mit Ohr und Augen reinigung. Wie macht ihr das. Eine normale Harrige Hauskatze muss man ja kaum die Ohren Reinigen und die Augen eigenlich auch nicht....

Krallen:

Muss man die wirklich stutzen? Normale katzen haben ja dafür ihren kratzbaum und ich glaub auch eine Sphynx würde leiebr an eine Kratzbaum gehn als sich die Krallen zwingend abknipsen zulassen.... selbst ein Kaninchen mag das ja nicht.

Teperatur:

Also wir wohnen im dritten Stock, im Sommer ist es sehr heiss da haben wir aber dan ein leichtes Klima gerät. Hat da jemand erfahrung? Wegen zug hohlen? Teperatur liegt bei uns meist immer in der Wohnung zwischen minimum 18 Grad und maximum 29 Grad. Im sommer eben Klimageröt um auf 22-25 Grad runter zu kühlen im winter eben heizung um auf 22-25 Grad rauf. Ausnahme im Winter ist die Küsche das ist schon mal nur 18 Grad .

Ist dann im Winter gegeben das ich dem Tier wie ein Schoßhund ein Kleidungsstück anziehn muss? Ich hatte gelesen das manche das machen um ihr tier dann zu wärmen. Bin mir nicht sicher ob das Katzen wirklich Mögen.

Im Sommer wegen Sonnenbrand würd ich gern wissen on man normasle Sonnenmilch nehm kann wenn die Katze auslauf auf den Balkon geniesst?


Futter:
Ich hörte auch von bestimmten Futter welches das Imunsystem stärkt da die katezen eben schneller zu Erkältungen und allergien neigen würden Stimmt das?

Benutzeravatar
Dark_Sphynx
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 77
Registriert: 28.02.2012 14:48
Katzenrasse: Canadian Sphynx
Land: Deutschland
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Sphynx

Beitrag von Dark_Sphynx » 29.02.2012 20:58

Hay

Es gibt das Sphynx33 von Royal Canin aber das kann man in Deuschland nicht mehr kaufen nur noch im Ausland ...

Meine Katzen waren nich nie krank aber ich denke das leigt auch viel daran das wie zu 80 % die Katzen Roh Füttern das heißt auch Kücken Mäuse usw ... Wer fragen hat kann mich gerne fragen oder sich auf meine Homepage umschauen


:D

ANNE1
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 58
Registriert: 09.01.2012 11:19
Katzenrasse: Don Sphynx
Land: Deutschland

Re: Sphynx

Beitrag von ANNE1 » 29.02.2012 21:20

Also alle 14 Tage Krallen schneiden ist ein MUSS, sonst wirds unangenehm beim schmusen :mrgreen: Kratzbaum alleine reicht da leider nicht aus!!! Was das baden angeht, kommt darauf an wie arg deine Sphynx schwitzt. Mein Fedor schwitzt kaum und braucht nur ab und an feucht abgerieben zu werden. Von einer Bekannten weiß ich, die muss ihren Kater jede Woche baden, weil er Schweißränder bekommt und stinkt ohne Ende. Sphynx lieben Sonnenbäder, ich muss mich nur noch schlau machen ob eine Sonnencreme für Kinder mit sehr hohem Lichtschutzfaktor ausreicht, oder ob es da speziell was für Nacktkatzen gibt, hab meinen Fedor erst 2 Monate. Ein gutes Dosenfutter mit hohem Fleischanteil und rohes Fleisch tun dem Sphynx gut und auch deiner Nase nach seinem Stuhlgang. Auch roch Fedor nicht mehr so unangenehm, nachdem er bei uns ein gutes Futter bekam. Von Animonda pur Fleisch bekam Fedor sehr sehr weichen Stuhlgang und unbedingt drauf gestanden hat er auch nicht. Zur Zeit füttere ich Activa Gold, Stuhlgang ist fest, stinkt nicht mehr und Fedor liebt es, aber er liebt auch seine Rohfleischmahlzeiten. Meine Bekannte zieht ihren Kater im Winter an, Fedor brauche ich nicht anzuziehen, sein Kratzbaum steht neben dem Kaminofen und Nachts schläft er im Bett unter der Decke. habe ihn noch nie frieren sehen auch habe ich nicht den Eindruck das er sehr empfindlich ist was Erkältungen angeht. Er wurde mir ja gebracht und das in einem sehr kalten Auto, Anfang Januar. Er bekam noch nicht mal nen Schnupfen. Ich denke einige Faktoren was Empfindlichkeit angehen usw. hängen auch davon ab ob die Sphynx aus einer guten Zucht kommt wo auf Gesundheit ect. geachtet wird, oder eher eine Qualzucht ist. Ich selbst kenne nur eine Züchterin, die einen sehr guten Ruf geniesst. Sie ist Russin und lebt in Spanien, das heißt da kommen neben Kaufpreis auch noch Transportkosten auf einen zu. Mein Fedor war ne Notkatze

Antworten