ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Die Perserkatze

Hier könnt Ihr eine bestimmte Rasse vorstellen.
Fieni
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 27
Registriert: 30.09.2008 17:37

Beitrag von Fieni » 06.11.2008 13:47

Sorry falls es die Frage schon gab. Habe nicht den ganzen Thread durchgelesen... Lassen Perserkatzen wirklich so viel mehr Haar als normale Katzen? Ich hätte nämlich auch gerne eine, aber mein Freund ist strikt dagegen.

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 16.11.2008 13:35

Ja die "IG Perser mit Nase" hat auch Züchter auf ihrer Seite, die eben den klassischen Typ züchten.
Jedoch ist es nicht wahr, dass alle US-Linien nur kranke Tiere hervorbringen! Der Großteil der US-Perser ist kerngesund, hat keinerlei Atemwegs- oder Augenprobleme.
Die kranken Tiere stammen nicht von seriösen Züchtern, sondern sind nur vermehrt aufgetreten, weil soviel schwarzgezüchtet wurde.
Wenn du dir mal seriöse Züchter anschaust (die Seiten, oder auch mal auf Ausstellungen mit ihnen sprichst, und vor allem ihre Tiere siehst), dann siehst du auch, dass das so nicht stimmt, wie du das sagst.
Sowas ist schnell gesagt, zeugt aber davon, dass man sich auf "mal Gehörtes" oder Halbwahrheiten beruht, und sich nicht selber ausreichend informiert hat.

Zu der Frage: Ja Perser haaren viel. Bleibt nunmal nicht aus, trotz täglichem Kämmen. Zudem ist der Pflegeaufwand echt nicht zu unterschätzen und auch nichts für jeden.
Mein Freund hat mich erst gestern angefahren, weil seine ganze Kleidung voll Katzenhaaren war. Da muss er eben durch. Das kann man bei Persern nicht ändern und das muss man eben vorher klären. Wenn man nicht mir Haaren im ganzen Haus, auf der Kleidung, im essen, etc. leben will, sollte man sich keine Perser holen.

Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland
Wohnort: 06842 Dessau
Kontaktdaten:

Perser u. Haare

Beitrag von offelcat » 17.11.2008 20:30

Ja Fieni
Hast Du Tiere,hast Du Haare.
Haben Perser mehr Haare? Keine Ahnung.
Auf alle Fälle müssen die längeren Haare mehr gepflegt werden.Einen Vorteil haben Perserhaare. Man bekommt sie besser von Gegenständen,Bekleidung usw.,runter als die von den `Normalos`.Wir haben nämlich 1 Perser u.3 gem.HK u.lieben sie alle 4 mit Haut u.Haaren.

Jürgen

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 23.11.2008 14:50

offelcat hat geschrieben:Einen Vorteil haben Perserhaare. Man bekommt sie besser von Gegenständen,Bekleidung usw.,runter als die von den `Normalos`.
Das sehe ich genau anders. Mein Freund hat auch eine Hauskatze und ich habe zwei Perser und die Perserhaare sind einfach weitaus feiner als die "normalen". Die kann man dann einfach abbürsten, das geht bei Perserhaaren nicht. Bei vielen Kleidungsstücken sind die Haare sogar nach der Wäsche immer noch "wie eingebacken", weil sie einfach viel zu fein sind.
"Normale" Katzenhaare gehen durchs Waschen immer weg.
Also ich finde von dem Aspekt her sind Hauskatzen besser für Leute, die Probleme mit zuviel Haaren auf der kleidung haben. Wobei jede Katze irgendwie Haare verliert und man sich bei solchen bedenken doch wohl eher einen Goldfisch anschaffen sollte, oder ein Stofftier...
Zudem ist der Pflegeaufwand bei den persern absolut nicht zu unterschätzen und nichts für jeden.

@ Jürgen: Euer Kater sieht ja nach "black (tabby) smoke" aus. Sprich er ist getippt (weil ja silbern). Mein Kater ist silver shaded, drum hab ich die Unterschiede zu anderen farben direkt zuhause. Die Getippten haben eine ganz andere Fellstruktur als die Solids, Bi- oder Tricolours. Mein Kater hat auch weitaus dickere Haare als meine Kätzin. Ihre Haare sind etwa halb so dick und eben so fein, dass diese echt nicht mehr von der Kleidung gehen.

Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland
Wohnort: 06842 Dessau
Kontaktdaten:

Beitrag von offelcat » 23.11.2008 20:37

Hallo miteinander
@Gyde,vielen Dank für die Aufklärung über die Farbe von unserem Samson.Das meine ich ernst.
Wir haben ihn nämlich nicht unter dem Aspekt "Perser"o. Farbe vor einem Jahr aus dem Tierheim geholt.
Er saß dort,von der Feuerwehr aufgegriffen,geschoren,Vorderzähne gezogen,nicht mal 2kg wiegend u.stinkend im Keller des THes u.niemand wollte ihn haben.Er hat alle Probleme,die ein Perser nur haben kann.Aber wir lieben ihn!
Nun zum Problem Haare.
Wenn ich aus dem Haus gehe,dunkel bekleidet (ich liebe schwarz),hängnt mir meine Frau mit feuchten Händen sofort an den Hacken u.entfusselt mich.Samson`s Haare sind sofort ab,nur mit denen der anderen Viechern muß sie länger kämpfen.Deshalb meine vielleicht unprofessionelle,auf die Praxis bezogene,Meinung.
Trotzdem liebe ich Perser. :kuss:

mfG Jürgen

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 29.11.2008 12:29

Ja leider gibt es immer noch Vermehrer, die nicht auf die gesundheit der Tiere achten und woraus dann kranke Tiere entstehen. Diese landen dann im Tierheim, bzw. keiner will sie mehr haben.
Meine Queenie hat auch tränende Augen, aber von den Atemwegen sind sie komplett gesund und haben keinerlei Einschärnkungen. Sie wollte auch (da alt und lästig/überflüssig geworden) keiner mehr haben und es sind die liebsten, schmusigsten und wunderschönsten tiere der welt!
Glücklicherweise gibt es heutzutage massig seriöse Züchter, die vollkommen gesunde Tiere haben. Von tieren von Vermehrern sollte man sowieso immer die Finger lassen (außer sie sitzen natürlich im tierheim, oder stehen kurz davor, wie meine. Ein paar Tage länger und die Katzenhilfe, die schon informiert war, hätte sie, bzw. Aaron abgeholt).
Leider gibt es in jeder rasse, die boomt, bzw. in Mode kommt, schwarze Schafe, die nur auf Profit aus sind, die Muttertiere als gebärmaschinen missbrauchen und wild miteinander verpaaren, was irgendwie nach der Rasse aussieht. Das ist leider kein ausschließliches Perser-Problem. Sieht man z.B. auch an den Maine Coons, die immer größer und größer gezüchtet werden, und die dann Hüftprobleme kriegen (was ich bei Katzen schon etwas krass finde).
Nur die perser stehen halt immer unter dem schlechten ruf, weil die bei ihnen aufgetretenen probleme sofort sichtbar sind. Ne HD sieht keiner. geschweigedenn von den Erbkrankheiten, die die Organe beeinträchtigen. Daher haben die Perser leider auch, zu Unrecht (!) bei so vielen leuten einen so schlechten Ruf. Das sind aber immer die Leute, die sich nicht ausreichend informiert haben und sich nur auf Halbwissen stützen!

Ich finde auch Perser sind die wunderschönste und tollste Rasse, die es gibt! Und ich würde meine Mäuse für kein geld der Welt wieder hergeben.

Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Hier die Wahrheit über die Entstehung der Perser

Beitrag von Schlumpfine » 09.02.2009 02:02

Ich habs ja immer gewußt, diese Plattnase hat nen anderen Ursprung! :mrgreen:
perser.gif
perser.gif (148.4 KiB) 1897 mal betrachtet

Antworten