ACHTUNG: Das Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Rollig

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Gesperrt
Kitty

Rollig

Beitrag von Kitty » 21.01.2007 09:00

es hat uns früher als erwartet erwsicht, ich wollte auch sicher gen das mine katze nicht kastriert ist und haben mit dem tierazrt abgesprochen zu warten bis die erste (bei uns) rolligkeit eintritt, ja seid gestern habe ich also eine rollige katze.
es ist grausam bei uns, immer ne katze zwischen en beinen die nächte sind durchzogen von gekaule und gequäcke, es stinkt bei uns sogar nach ihrem duft, am schlimmsten betroffen ist min freund, sie versucht ihn immer wieder zu betören naja klappt ja nicht hehe :wink:

hab gelsen das es 4-10 tage dauern kann :shock:
wie kann ich meiner katze helfen das wir alle diese zeit gut überstehn???

danke im vorraus für jede antwort

Pepper

Beitrag von Pepper » 21.01.2007 10:03

Oh ja, Rolligkeit kann ziemlich nervig sein....

Ich habe es erst einmal erlebt, bei unserer Sternenkatze Lulu. Damals war unser Sohn noch sehr klein, und wir haben bei den Nachbarn Bescheid gesagt. Es hörte sich nämlich an, als wenn ein Baby schreit... nicht dass die Nachbarn noch denken, wir misshandeln unser Kind :shock:

Bei Lulu hat es eine Woche gedauert ... diese Woche kam uns wie ein Monat vor... Sie hat damals alles, was neu in die Wohnung kam (volle Einkaufstüten z.B.) mit ein wenig Urin "markiert", roch nicht wirklich angenehm.

Viel Aufmerksamkeit ist wichtig, Kuscheleinheiten brauchen sie wohl besonders. Für die Katze selber ist es ziemlicher Stress, weshalb auch mittlerweile die meisten TÄ zur Kastration raten, bevor die Katze überhaupt rollig wird.

Kitty

Beitrag von Kitty » 23.01.2007 10:13

mein freund wir immer mackiert, also mit viel aufmerksamkeit und streicheleinhaiten habe ich das gefühl da es nur schlimmer wird, es ist im moment nur noch so phasen weise also stunden weiße mal ist es für nei stunde so das sie mauzt ohne ende besonders nachts

mit dem baby geschrei hastdu recht so hört ich das an!!

werde sie dann bald kastrieren lassen!
wir wollten nur warten weil ich sie bekommen habe von einem bekannten eund er sagte sie sei nicht kastriert nur keiner sich sicher war ob er die wahrheit sagt!

marie

Beitrag von marie » 18.05.2007 15:12

Sorry, aber das heißt bei (weiblichen!!) Katzen sterilisieren, nur bei Katern heißt das kastrieren!!!!!
Und mein gott, das geht wieder vorbe, kümmer dich halt um sie und so
lg

Benutzeravatar
Mullekin
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 250
Registriert: 06.08.2006 20:06
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Mullekin » 19.05.2007 08:20

marie hat geschrieben:Sorry, aber das heißt bei (weiblichen!!) Katzen sterilisieren, nur bei Katern heißt das kastrieren!!!!!
Ähm, bevor hier in so einem Ton "geklugscheißert" wird, wäre es vielleicht ganz ratsam, sich vorher zu informieren: die Bezeichnungen "kastrieren" und "sterilisieren" haben nichts mit dem Geschlecht des Tieres zu tun, sondern unterscheiden sich in der Machart. Bei der Kastration werden die Hoden bzw. die Eierstöcke entfernt, folglich kann die Katze auch nicht mehr rollig werden. Bei der Sterilisation hingegen wird lediglich der Samenstrang bzw. der Eileiter unterbrochen, die Katzen kann also noch rollig werden, jedoch nicht mehr empfangen.

Kitty hatte mit dem Kastrieren also vollkommen recht, da es ihr ja vor allem um das Rollig sein ging. So. :)

Jinny

Beitrag von Jinny » 27.06.2007 18:35

Hallo,

ich kann Mullekin da nur zustimmen, meine beiden Katzen ( weiblich) sind auch kastriert. Das Kastrieren soll auch besser sein wegen der Krebsgefahr, wenn ich richtig informiert bin.


Liebe Grüsse, Nadine

Benutzeravatar
Alex
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2007 11:21
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Alex » 06.07.2007 13:09

Oh ja, kann gut nachvollziehen, dass ihr alle die Zeit gut überstehen wollt :? Hab das zum Glück schon hinter mir, Soraya war innerhalb von vier Monaten drei Mal rollig und ich bin fast wahnsinnig geworden, weil insbesondere nachts gejault hat. Schwankte zwischen Mitleid, weil sie wirklich gestresst war und genervt sein.
Zu dieser Zeit hat sie auch gelernt Türen zu öffnen, die werden dann glaub ich sehr einfallsreich :roll:
Unrinmarken hat sie zum Glück nicht gesetzt.

Ich hatte die meiste Zeit das Gefühl, dass Kuscheinheiten das nur verschlimmert haben...aber da ist wohl jede Katze anders...

Hoffe ihr habt die Zeit gut überstanden :wink:
LG

Benutzeravatar
Mullekin
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 250
Registriert: 06.08.2006 20:06
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Mullekin » 02.09.2007 11:07

So, jetzt hat es uns auch erwischt...mit einer kleinen Verspätung is Maya jetz doch noch mit einem Jahr und 4 Monaten das erste Mal rollig geworden. Gestern abend ging es los und ich hab meinen Freund noch eine schöne Nacht gewünscht. :wink: Heute morgen meinte er dann zu mir, dass er es sich so schlimm nich vorgestellt hätte. :P

Vanillka
Löwenbändiger
Löwenbändiger
Beiträge: 118
Registriert: 04.07.2007 12:26
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Beitrag von Vanillka » 02.09.2007 12:46

früher wusste ich noch nicht wass rollig ist und ich wusste auch nicht dass katzen eine bestimmte zeit haben :lol: ich hab mich immer gewundert waarum sie auf einmal so komisch drauf ist und warum die immer in der nacht herumgeschrien hat :?
ok dani

Gesperrt