ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



GROssES PROBLEM, BITTE UM ANTWORTEN.

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Antworten
Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

GROßES PROBLEM, BITTE UM ANTWORTEN.

Beitrag von Jeannielein » 28.06.2009 19:46

.
Zuletzt geändert von Jeannielein am 06.07.2009 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland
Wohnort: 06842 Dessau
Kontaktdaten:

Beitrag von offelcat » 28.06.2009 20:18

Hi @Jeannilein,
wenn ich alles zusammenfasse was Du ab dem 03.06. hier geschrieben hast,
dann würde ich sagen, so sehr leid mir das für Dich u. die Felle tut, ihr habt
ein sehr großes Problem. :?
Und ich denke, das wirst Du allein u. auch mit guten Ratschlägen aus dem
Forum nicht so einfach wuppen können.
Deine 2 Felle sind jetzt ca.16-17 Wochen alt.?! Mit 15 Jahren gehst Du sicher,
das will ich doch hoffen, noch zur Schule?!, auch wenn z.Zt. vll. große Ferien
sind. Dann noch die Verantwortung für 2 Geschöpfe zu übernehmen, in einem
nicht "gesicherten" pers. Umfeld, find ich schon mehr als problematisch. :kratz:
Der sicherste Tipp von mir wäre, such Dir bitte Hilfe bei einem TS-Verein, Katzen-
schutzverein etc. u. vermittle mit deren Hilfe Deine 2 Felle in ein liebevolles
neues zu Hause.
Ich weiß, diese Antwort wolltest Du bestimmt nicht lesen.
Aber denk mal bitte darüber nach. :wink:
Vll. bist Du ja schon in Deinem Innersten auf die gleiche Idee gekommen.
Laß bitte weiterhin von Dir hören.


LG Jürgen

Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitrag von Jeannielein » 28.06.2009 20:21

Vermitteln auf keinen Fall, diese sind ja noch Kitten, die könnte sich an meinem Hund ja noch
gewöhnen. Wenn ich wieder nach Hause gehe.
Ich glaube das werde ich morgen auch tuhen, da haben die beiden viel Ruhe, viel Platz, und sehr
viele Spielmöglichkeiten. :wink:

Außerdem hat sich das mit meiner Mutter auch wieder eingerenkt.

Und dies sind nicht einfach nur 2 Felle, es sind meine Babys, notfalls würde mir meine Oma
eine schöne Wohnung mit Balkon mieten.

Nein, gehe in eine Internetschule, also virtuelle.

Habe für meine Katzen unendlich viel Zeit, d.h sie sind nicht oft eingeschlossen. :smile1:
Nur zum Futter und Streu holen bin ich mal weg, bin Stubenhockerin :D .

Benutzeravatar
offelcat
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 887
Registriert: 02.11.2008 22:27
Katzenrasse: 1perser,3Haus
Land: Deutschland
Wohnort: 06842 Dessau
Kontaktdaten:

Beitrag von offelcat » 28.06.2009 20:29

Uuuups,
da hat sich binnen 30 min. ja ganz schön schnell etwas zum
Positiven in Deinem Leben geändert. :kratz:

LG Jürgen

Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitrag von Jeannielein » 28.06.2009 20:35

offelcat hat geschrieben:Uuuups,
da hat sich binnen 30 min. ja ganz schön schnell etwas zum
Positiven in Deinem Leben geändert. :kratz:

LG Jürgen

Ja weil ich schockiert war, wegen des weggebens, das geht keinesfalls, habe mich dann
das erste Mal, mit meiner Mutter ausgesprochen. Hört sich blöd an ist aber so. :oops:

Meine Katzen sind noch mein einziger Lebensgrund, von daher geht es ohne die nicht.

Die sind ja auch glücklich, merken das mit meinem Onkel wohl nicht, kriegen bestes Futter etc.

HMM.

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Beitrag von history » 28.06.2009 20:38

Hallo :wink:
Ich kann Dir auf jeden Fall raten.
Gehe mit Deinen zwei Fällen wieder nach Hause.
Das mit Deiner Mutter wirst Du schon wieder auf die Reihe bekommen.
Lieber ein berechenbarer Hund als ein unberechenbarer Onkel.
Da der Zustand von deinem Onkel sich auf keinen Fall verbessern wird.
Kenne das durch meinen Schwiegervater,der leidet zwar nur unter demenz aber das
reicht.
Nehme am besten deine Oma gleich mit.
P.S Sehe gerade Du machst gerade das richtige :daum:

Jeannielein
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2940
Registriert: 02.06.2009 22:27
Land: Deutschland

Beitrag von Jeannielein » 28.06.2009 20:44

Naja mein Hund, ist ein Mini Hund, ein Zwergpinscher, also eig. keine Gefahr?! :roll: :D

Meine Oma würde ich zu gerne mitnehmen, habe solche Angst um sie, sie weint auch nur noch,
trotz dessen nimmt sie ihren Sohn in Schutz.

Ich glaube auch, das es das Beste wäre, nach Hause zu gehen, oder mir halt ne eigene Wohnung
zu holen, natürlich von Oma´s Geld, bis zu meiner Volljährigkeit, dann kriege ich von allen
Geld ausgezahlt.
Dateianhänge
Foxi
Foxi
29e66ih.jpg (10.29 KiB) 1419 mal betrachtet

Antworten