ACHTUNG: Das Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Katzen an der Leine??

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 09.03.2008 09:15

Ich finde, wenn man nicht die Möglichkeit hat, die frei rauszulassen, bzw. auch keinen Balkon oder eingezäunten garten hat, ist das ne gute Alternative. Allerdings braucht man dann wirklich regelmäßig die Zeit dafür. Das ist für eine Katze total spannend und aufregend und so kann man sich auch sicher sein, dass ihr nichts passiert. Und es bringt Abwechslung in ein evtl langweiliges katzenleben.

Benutzeravatar
Bastet
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4429
Registriert: 05.01.2008 02:35
Land: Deutschland
Wohnort: 69221 Dossenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Bastet » 10.03.2008 14:36

Ich hab mich lange mit der Frage beschäftigt, ob Merlin ein Stubentiger oder ein Wildfang werden soll.
Habe Wochen mit mir gerungen, das war echt nicht einfach und ich hatte mir das mit dem Geschirr auch überlegt.

Meines Erachtens gibt es nur zwei Möglichkeiten - außer man lebt in einer Wohngegend, in der sehr viele Gefahren und Straßen lauern:

Drin oder draußen.

Mein Kleiner ist ein (dosierter) Freigänger und genießt es ohne Ende. Allerdings reichen ihm pro Tag mittags ca. drei Stunden und dann ist er so platt, dass nix mehr geht.
Nachts behalte ich ihn drin. Noch.

Er meldet sich, wenn er raus oder rein will, das ist nicht zu überhören (keine Katzenklappe, sondern Service von Fraule)

Ich möchte ihm kein Geschirr anlegen, weil ich es inzwischen einfach schwachsinnig finde. Die Tiere möchten doch auch mal durch den Garten fetzen, auf einen Baum klettern etc. Das geht halt mit Leine nicht.

LG A

tinkerbell
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 21
Registriert: 12.03.2009 10:03
Katzenrasse: noch keine
Land: Deutschland
Wohnort: Pohritzsch/Neukyhna bei Delitzsch

Hab Verspätung...

Beitrag von tinkerbell » 22.04.2009 17:25

Das Thema ist zwar schon seit nem Jahr abgeschlossen, aber habe dazu noch ne kurze Frage.
Ihr schreibt:"Die Katze geht mit dir raus und nicht andersrum!". Wie ist das denn aber, wenn die Katze wieder nach Hause soll und nicht will? Da muss man sie dann nach Hause tragen oder wie? Ist ja dann irgendwie schwachsinnig. Das kommt sicher auch auf die Katze an. Ich stelle mir das trotzdem schwierig vor.

Benutzeravatar
Tyler&Sheila
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 559
Registriert: 11.02.2008 20:53
Katzenrasse: Siam-Thai, OKH,EHK
Land: Deutschland
Wohnort: Laupheim

Beitrag von Tyler&Sheila » 22.04.2009 18:28

Wir haben Quentin auch an der Leine, gehen aber nicht in dem Sinne mit ihm spazieren. Er kommt an eine lange Leine, wenn er in den Garten geht und dort kann er sich dann relativ frei bewegen. Wenn er dann wieder rein will kommt die Leine wieder ab. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er jemals wie ein Hund brav an der Leine neben einem her spaziert.
Mir persönlich geht es bei der Leine nur darum, dass er auf keinen Fall in Richtung Straße laufen kann...
Dateianhänge
Quentin an Leine.jpg

tinkerbell
Mäusefänger
Mäusefänger
Beiträge: 21
Registriert: 12.03.2009 10:03
Katzenrasse: noch keine
Land: Deutschland
Wohnort: Pohritzsch/Neukyhna bei Delitzsch

Beitrag von tinkerbell » 22.04.2009 18:52

Okay vor unserem Haus ist ne große Wiese. Die ist perfekt. Dann werd ich das auch so machen.
Obwohl bei meiner Ma auf Arbeit eine Frau ist, die jeden Tag mit ihrer Katze spazieren geht. Sie verhält sich wie ein Hund und gehen riesengroße Runden.

Benutzeravatar
Tyler&Sheila
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 559
Registriert: 11.02.2008 20:53
Katzenrasse: Siam-Thai, OKH,EHK
Land: Deutschland
Wohnort: Laupheim

Beitrag von Tyler&Sheila » 22.04.2009 20:20

Wenn ich wüsste, wie man ihm das beibringen kann, würd ich das vielleicht auch machen...
Aber da wär dann meine Angst groß, dass wenn er mal abhaut, er viel weiter geht als andere Katzen, weil er ein größeres Gebiet kennt...

Benutzeravatar
Mirei
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 336
Registriert: 29.10.2008 14:07
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Beitrag von Mirei » 23.04.2009 09:24

Hi,
Tyler&Sheila hat geschrieben:Wenn ich wüsste, wie man ihm das beibringen kann, würd ich das vielleicht auch machen...
also mit meinem alten Kater Kira konnte man auch ohne Probleme längere Zeit spazieren gehen, allerdings ohne Leine. Mein Nachbar damals hatte einen Hund und die beiden haben häufig miteinander gespielt. Dabei hat er sich einige eher hundetypische Eigenschaften abgeguckt (zum Beispiel hat er ein eher hundetypisches Schwanzwedeln drauf gehabt :lol: ). Naja und dann sind wir auch fast täglich miteinander spazierengegangen, also Hund, Kater, (Nachbar) und ich.
Das führte schließlich dazu, dass ich mit meinem Kater richtig schön spazieren gehen konnte, bis zu einer Stunde war kein Problem. :D Und immer, wenn er mich nicht mehr gesehen oder mich gesucht hat, dann habe ich mal kurz "Miau" gemacht und schon kam mein Kater angesprintet! :kuss:

Gruß Mirei

fuchhur22
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 57
Registriert: 01.04.2009 05:11
Katzenrasse: hauskatze
Land: Deutschland

Beitrag von fuchhur22 » 24.04.2009 08:39

ich brauch auch kein geschier bei meiner katze die leuft mit wie ein hund ,und hört wie ein hund :D wen ich ein rauchen gehe oder so mal raus gehe da geht sie mit und immer schön beifus :D ich find das klase ,und die kinder aus der nachbarschaft finden das auch super :D

Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von Arthi » 12.03.2012 11:03

So mal diesen alten Thread hier ausgekramt...

Und zwar steht unsere Planung für dieses Jahr soweit fest, d. h. wir bauen demnächst den Balkon, brauchen noch eine neue Fassade, und da wir nicht mit einem Goldesel gesegnet sind, müssen wir erstmal aufs Freigehege verzichten. Da der Balkon aber gesichert wird, haben sie da auf jeden Fall schon mal einen schönen Aussenbereich. Wird denke ich so ca. 8qm sein ungefähr. Und sie können dann selbst entscheiden ob rein oder raus auf balkon, da die Balkontür zumindest im Sommer ganztägig geöffnet sein wird.

Soooo da Dosi sich aber irgendwie nicht so ganz damit zufrieden geben möchte, hat sie jetzt mal 3 Geschirre + Leinen bestellt. Ich bin aber trotzdem soooo unsicher, und bevor ich anfange sie in der WOhnung ans Geschirr zu gewöhnen, wollte ich mal die Leinenführer unter euch um eure Erfahrungen bitten. Banci, du hast doch Leinenführung im Garten gelle? :) Und Exilidium oder so ähnlich :engel: hat das anfangs doch auch gemacht?

Erzähl mal, wie oft geht ihr raus? Fordern die KAtzen das ein? ALso nerven sie penetrant täglich das sie rauskönnen? Oder kann man ihnen durch sporadisches Rausgehen, diese Gewohnheit nehmen, das es täglich passieren MUSS?
Begnügen sie sich mit dem Garten oder wollen sie weiter? Wie viel Zeit sollte man draussen im Garten verbringen? Wie überhaupt anfangen mit 3 Katzen? immer eine mit rausnehmen, am nächsten Tag Katze Nr. 2 und so weiter? Oder alle drei zusammeN?

Zwischenlösung für diesen Sommer wäre für mich zwei Pflocken im Rasen ziemlich weit auseinander, dann ein Seil spannen und hier die Leinen einhängen, damit die KAtzen mehr "Bewegungsfreiheit" haben. IMMER UNTER AUFSICHT versteht sich!! Was haltet ihr davon?

bluna
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 1511
Registriert: 26.07.2011 10:36
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von bluna » 12.03.2012 15:21

:Daumen: sehr gut Claudi, genau das selbe hab ich mich auch schon gefragt. WIe das so von statten geht..vor allem hab ich Angst, das wenn ich mal raus geh Watson panisch wird oder so :shock: bin auf Antworten gespannt :)

Benutzeravatar
Stefanie
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2557
Registriert: 18.10.2011 12:48
Katzenrasse: Maine Coon
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von Stefanie » 12.03.2012 16:09

Also mit Leinen hab ich's noch nicht versucht, obwohl ich 2 Katzengeschirre hier habe.
Aber es ist tatsächlich so, dass Katzen das einfordern, was man ihnen einmal gewährt hat. Stimpy und Yari fordern jeden Tag sehr sehr oft ihren Rundgang auf meinen Balkon ein. Der ist sehr sehr groß, und da finden sie immer irgendwelche interessanten Gerüche, Vögel oder etwas zum Spielen. Lasse ich sie nicht raus (und ich hab's schon versucht), dann sitzen sie (vor allem Stimpy) so lange vor der Balkontür und rufen, bis ich Kopfschmerzen kriege :lol:

Da ich meinen Balkon aufgrund der Größe nicht absichern kann, bin ich immer mit dabei. Darum ist es manchmal wirklich nervig, denn die wollen raus, egal wie spät oder ungemütlich es draußen ist. Ich dachte aber auch schon daran sie anzuleinen. Also beide in ein Geschirr zu packen, eine lange Leine dran, und dann kann's losgehen. Wobei .. solange das nicht nötig ist, mach ich's nicht.
Aber ja, sie fordern das dann ganz sicher immer wieder ein. Mir gefällt die Idee mit den beiden Pflöcken im Rasen und der Leine, Claudi. Wenn sie lang genug ist haben sie sicher ihren Spaß :daum:

Benutzeravatar
Banci
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 416
Registriert: 03.02.2012 00:08
Katzenrasse: EKH,Cashmere Bengal
Land: Deutschland
Wohnort: Marzipancity

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von Banci » 12.03.2012 16:27

Moin,
also ja eingefordert wird es schon. Ich gehe aber trotzdem nicht jeden Tag mit den beiden raus. Bei uns ist dann immer nur der erste Tag an dem wir nicht rausgehen doof, dann haben sie es geschluckt.

Ich hab die beiden erstmal drin an ihre Geschirre gewöhnt. lao immer mal ummachen für kurze zeit und dabei möglichst ablenken, geht gut mit dem Lieblingsactionspielzeug.

Ich geh mit beiden gleichzeitig raus. Hab aber auch den Vorteil das Harald das schon länger kennt und Günther im am Hintern klebt, als wäre trofu dran^^.

Wenn wir im Sommer länger draussen sind dann kommen die Jungs an ca. 20m lange Schnüre(zugkraft bis 60 kg gibt esim Baumarkt) mit nem Karabiner (muß man auch guckne das der ausreichend Zugkraft abkann, bloß nicht den billigsten nehmen) die Schüre befestige ich mit so ner Art Riesenhering im Boden. Sie haben dann genug Auslauf im Garten. Ich geh mit den beiden aber auch abends ganz gern mal um den Block und da ist es so das sie mit mir wirklcih überall hingehen, ob das mit allen Katzen so klappt, weiß ich nicht.

Am Anfang würde ich dir raten mit jedem einzeln rauszugehen, einfach damit dugucekn kannst wie sich wer verhält.

Und was nohc wichtig ist....schau nach wie gut das Geschirr sitzt und wie leicht sie da rauskommen können. Ich habe nun einige Geschirre durch und muß sagen das alle die für Katzen waren durchgefallen sind. Ich hatte dann erst nen Hundegeschirr(https://www.amazon.de/b?_encoding=UTF8& ... 78katze-21) was ganz gut hielt, durfte man allerdings am Bauch nicht allzu locker machen. Mittlerweile habe ich mir welche auf Maß machen lassen, hast ja auf den Bildern sicher schon gesehen. Aus denen ist Harald bishernoch nciht rausgekommen, sonst hat er alle geschafft.

Ich hoffe das hilft dir bissl, falls du ncoh Fragen hast immer zu

Glg
Banci

Benutzeravatar
Excidium
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 576
Registriert: 02.08.2011 15:56
Katzenrasse: Bauernkatze
Land: Oesterreich
Wohnort: Österreich

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von Excidium » 12.03.2012 17:54

Jupp hab ich früher gemacht. :peace:

Also ich bin drei mal am Tag weiter mit Findus gegangen und die übrige Zeit hab ich ihn entweder mit rein oder ich hab mich in den Garten gesetzt und ihn mit einer Laufleine bei mir angebunden. Er war sehr zufrieden damit aber manchmal wollte er auch öfter als nur drei mal weiter gehen und da hat er es schon eingefordert. Ich würde nur nicht zu dichten Hecken gehen, da sich die Leine da so arg verhakt, dass man ganz schön rumfummeln muss um sie los zu bekommen.
Aber sonst ist es gut und ich kanns nur empfehlen! :daum: :Daumen: :daum:

RoteZora
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3975
Registriert: 22.01.2012 12:24
Katzenrasse: 2 EHK Tiger
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von RoteZora » 12.03.2012 18:35

Interessiert mich sehr, vielen Dank für die Wiederbelebung! Hab das Problem, dass meine beiden Tigermädels nicht an Geschirre gewöhnt sind. Es hat ein paar Versuche bei der Pflegemama gegeben, aber sie haben sich aus allem rausgewürmelt und fanden es ätzend. Jetzt hauen sie schon ab, wenn sie so ein Ding sehen, sind auch schon fast 9 Monate alt. Loki hat mich gebissen beim Versuch, ihr ein Halsband umzulegen, da kann ich labern was ich will. Ich denke, der Kuchen ist gegessen, oder?
Jetzt frag ich mich, was tun? Hier ist zuviel Verkehr und alles, ich kann sie nicht einfach rauslassen. Es gibt auch keine ältere Katze, die ihnen irgendwas "beibringen" könnte oder so. Bedeutet das das Aus für den Freigang?

Arthi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2764
Registriert: 25.08.2011 11:29
Katzenrasse: 3 Coonies
Land: Deutschland

Re: Katzen an der Leine??

Beitrag von Arthi » 12.03.2012 20:43

Ok danke schonmal fÜr eure Antworten. Meint ihr, wenn sie immer die Möglichkeit haben den Balkon zu nutzen, das sie dann weniger fordernd nach dem Leinengang im Garten sind? Denn dort können sie ja auch die Sonne geniessen, frische Luft tanken, Vögel beobachten usw.

Mein Problem ist folgendes...ich denke einfach ein bissl weiter und vielleicht auch um 10Ecken :engel: Denn das Haus gehört meinem Schatz, die Katzen gehören mir. So, sollten wir uns irgendwann trennen (wovon ja erstmal keiner ausgeht, aber ich denk halt lieber alle Eventualitäten durch) zieh ich ja aus und zwar mit den Katzen. Aber wer weiss ob ich ihnen dann noch den Leinengang bieten könnte, höchstwahrscheinlich würde sich dann alles auf Balkon beschränken. Genauso an Tagen wo mein Schatz arbeotet (24-Std.-Schichten) und ich erst spät abends nach Hause komme ... Wie gross ist der Leidensdruck bei den Tieren wenn man sie nur alle paar Tage rauslässt?

Wäre es vielleicht sinnvoll, gleich von Anfang an grössere Pausen zwischen den Leinengängen zu machen? Also z.b. Mit einmal pro Woche pro Katze beginnen und gucken wie sie reagieren und wie stark sie fordern?

Ich hatte vorher noch nie Katzen und schon gar keine Erfahrung mit ihrem Verhalten wenn sie mal draussen waren. Momentan ist es z b so, das wir im WoZi ein Fenster vergittert haben. Wenn ich das öffne, kommen Luzy und Elvis von egal woher angesaust und nehmen ihre Plätze ein. Ist das Fenster aber zu, ists ihnen auch wurscht. Also sie sitzen nicht davor und maunzen mich an nach dem Motto: mach uff hier!!!

Kann man es hinbekommen, das sie den Leinengang ähnlich annehmen wie den Fensterplatz? Gebt mir Hoffnung!!! :bruell:


@RoteZora: schon mal mit Bestechung versucht? :wink: also Geschirr an und dann füttern füttern füttern :lol:

Antworten