ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



"Schoene / Hässliche" Katzenrassen

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Benutzeravatar
Alex
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2007 11:21
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Alex » 28.07.2007 09:51

Ich finde aber auch, dass gerade auf Ausstellung eben diese Ãœbersüchtungen puschen.
Denke so ein Gesetz müsste da ansetzen, dass die Richtlinien für Ausstellung und Wettbewerbe mit Tierschutz zusammenkommen

Naja ich würde sagen, dass der Gesetzgeber das nicht wichtig nimmt, weil die Leidenden sich dazu nicht wirklich äußern (können). :evil:
Und derzeit haben wir andere Themen, wie eben Rauchfrei, Umweltschutz... da liegen die Prioritäten anders. Tierschutz vor Ãœberzüchtungen hat ja auch keine Medienpopularität :(

Benutzeravatar
Cocktail
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 395
Registriert: 13.03.2007 11:58
Land: Deutschland
Wohnort: Rhein Main Gebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Cocktail » 28.07.2007 17:03

also ich finde manche
katzen auch nicht gerade
schön und überzüchtet.

aber da sind tierschützer
auch ganz schön am ball.

Benutzeravatar
lighttrap
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 685
Registriert: 14.08.2007 08:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Oesterreich
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von lighttrap » 18.08.2007 14:05

dip hat geschrieben:Aber die wurden auch von den Menschen hässlich gemacht :evil:
das stimmt!!

mir tun vor allem 2 extremzuchten leid (ich weiß die namen nicht) die Katzen die kein Fell haben (Nacktkatzen oder irgendwie so) und die bei denen die hinteren Sprunggelenke so verkürzt wurden, dass diese Rasse nicht springen kann, somit also auch keine Möbel zerkratzen kann (sehr praktisch :roll: :evil: )

Benutzeravatar
*charlycat*
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2007 19:51

"nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von *charlycat* » 18.08.2007 17:23

darunter kann ich mir jetzt überhaupt nichts vorstellen...
wie sieht denn so eine sphinx Katze aus? Hat jemand ein bild/ foto davon? Wüsste echt gerne was an denen so schlimm ist :D ^^

Lg

Benutzeravatar
Alex
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2007 11:21
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: "nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von Alex » 18.08.2007 22:18

*charlycat* hat geschrieben:darunter kann ich mir jetzt überhaupt nichts vorstellen...
wie sieht denn so eine sphinx Katze aus? Hat jemand ein bild/ foto davon? Wüsste echt gerne was an denen so schlimm ist :D ^^

Lg
Die Katze ist halt so gezüchtet worden, dass sie keine Haare hat...was sowohl im Sommer wie im Winter völlig ungeeignet ist :x
Git doch auch ähnlich gezüchtete Hunde :evil:
Hier ein Bild (Für mehr einfach Sphinxkatze über Bildersuche im Netzt z.b. Google eingeben :wink: ):
Dateianhänge
Sphinx.jpg
Sphinx.jpg (2.39 KiB) 1659 mal betrachtet

Benutzeravatar
*charlycat*
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 245
Registriert: 16.08.2007 19:51

Beitrag von *charlycat* » 19.08.2007 12:04

ouu... die sieht ja ... mhm.. naja n bissl komisch aus^^ also nicht grade süß ;-) Die friert doch bestimmt im Winter =( Aber jede katze hat doch das recht geliebt zu werden ;-) hätte sie kein zuhause, würd ich sei auch nehmen, aber dann würde ich ihr ein Handtuch oder sowas umbinden, damit ihr nicht kalt ist ;-) :-P

Lg

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Re: "nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von The_Girl » 19.08.2007 12:10

Alex hat geschrieben: Die Katze ist halt so gezüchtet worden, dass sie keine Haare hat...was sowohl im Sommer wie im Winter völlig ungeeignet ist :x
Sorry das ich widerspreche, aber stimmt nicht ganz. Diese Sphynx-Katzen haben einen ganz leichten Flaum. Dieser widerum schützt sie leider nicht vor Kälte oder zu starker Hitze. Wie irgendwo schon mal geschrieben, darf die Katze nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden (sonnebrandgefahr!).Ich finde, sowas gehört sich einfach verboten solche Katzen noch weiter zu züchten. Nach deutschem Tierschutzgesetz gilt die Sphynx als Qualzucht.

Hier mal der Artikel von Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sphynx-Katze

Grüße Birgit

Benutzeravatar
Alex
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2007 11:21
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: "nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von Alex » 19.08.2007 14:04

The_Girl hat geschrieben:
Alex hat geschrieben: Die Katze ist halt so gezüchtet worden, dass sie keine Haare hat...was sowohl im Sommer wie im Winter völlig ungeeignet ist :x
Sorry das ich widerspreche, aber stimmt nicht ganz. Diese Sphynx-Katzen haben einen ganz leichten Flaum. Dieser widerum schützt sie leider nicht vor Kälte oder zu starker Hitze. Wie irgendwo schon mal geschrieben, darf die Katze nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden (sonnebrandgefahr!).Ich finde, sowas gehört sich einfach verboten solche Katzen noch weiter zu züchten. Nach deutschem Tierschutzgesetz gilt die Sphynx als Qualzucht.

Hier mal der Artikel von Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sphynx-Katze

Grüße Birgit
Uups ... Birgit, dank dir für die Richtigstellung :roll:

Benutzeravatar
Tatze
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 846
Registriert: 06.08.2007 16:57
Katzenrasse: MaineCoon-Perser-Mix
Land: Deutschland

Beitrag von Tatze » 19.08.2007 18:41

Ich war letz Woche auf so einer Ausstellung. Ich wollte unbedingt mal einen richtig großen Maine Coon sehen. Die finde ich einfach toll. Außerdem wollte ich ein bisschen futter günstig erstehen und ein bisschen Zubehör für meine beiden Racker kaufen.

Dort ist mir ein Züchter mit einer Nacktkatze (welche Rasse weiß ich nicht) auf dem Arm über´n Weg gelaufen. Es tut mir leid, wenn ich jemanden auf den Schlipps trete, aber ich finde diese armen Kreaturen einfach nur gruselig. Man sieht jede Hautfalte und sogar Adern. Ich weiß nicht, wie man so etwas schön finden kann. Es ist vieleicht Geschmackssache, aber ich finde sie sogar ekelig und könnte sie nicht anfassen. Mir wird bereits beim Anblick schlecht. Das ist total absurt. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung zur Optik. Ãœber die Unannehmlichkeiten für die Katzen wurde ja hier auch schon diskutiert. Dem habe ich auch nichts mehr hinzuzufügen.

Ich fand auf der Ausstellung auch viele Perser nicht schön. Die Gesichter Sahen teilweise aus, als wären sie in eine Faust gerannt. Das Gesicht war extrem nach innen gedötscht. Die armen Tiere.

Das hat für mich auch nichts mehr mit Ästhetik zu tun. Das ist Tierquälerei.

Das Fazit von meinem Ausflug war, dass Katzenausstellungen nicht unbedingt mein Ding sind. Die Katzen werden in klitzekleine Käfige dicht an dicht eingesperrt. Ãœberall wuseln Leute rum. Lärm Gerüche, extreme Gerüche, weil die Katzen in kleine Katzenklos in den Käfigen machen. Irgendwann werden sie aus den Käfigen herausgezerrt und zu den Richtern geschleppt, wo sie angefasst und begrapscht werden...
Ich versteh ja, dass gewisse Rassestandards bewahrt werden müssen und Züchter sehen wollen, wo sie stehen, aber kann soetwas nicht auch irgendwie zu Hause von einem Richter kontrolliert werden. Die Preise, die vergeben werden finde ich sowieso albern, halt Geldmacherei.
Dateianhänge
adotra.jpg
adotra.jpg (15.06 KiB) 1623 mal betrachtet
22805Perser.jpg
22805Perser.jpg (6.93 KiB) 1623 mal betrachtet

Trinity
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 923
Registriert: 08.08.2007 16:44
Katzenrasse: FWWK
Land: Deutschland
Wohnort: Trier

Beitrag von Trinity » 19.08.2007 19:28

Eklig find ich diese Rassen nicht, sie tun mir einfach nur unendlich leid. Ich wäre dafür das solch extreme Züchtungen verboten wäre und zwar überal.
Da es den Tieren unmöglich gut gehen kann, weil sie so nicht von der Natur erschaffen wurden. Sondern von dem größten Monster überhaupt dem Menschen.

Lg Trinity

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Re: "nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von The_Girl » 19.08.2007 21:12

Alex hat geschrieben:
The_Girl hat geschrieben:
Alex hat geschrieben: Die Katze ist halt so gezüchtet worden, dass sie keine Haare hat...was sowohl im Sommer wie im Winter völlig ungeeignet ist :x
Sorry das ich widerspreche, aber stimmt nicht ganz. Diese Sphynx-Katzen haben einen ganz leichten Flaum. Dieser widerum schützt sie leider nicht vor Kälte oder zu starker Hitze. Wie irgendwo schon mal geschrieben, darf die Katze nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden (sonnebrandgefahr!).Ich finde, sowas gehört sich einfach verboten solche Katzen noch weiter zu züchten. Nach deutschem Tierschutzgesetz gilt die Sphynx als Qualzucht.

Hier mal der Artikel von Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sphynx-Katze

Grüße Birgit
Uups ... Birgit, dank dir für die Richtigstellung :roll:
Sorry Alex war nicht böse gemeint... :(

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 20.08.2007 07:52

Also über die Sphinx, die Bobtails, die Manx, die Munchkin, die Rex, die Fold und die Curl Katzen kann man sicher streiten. Aber was ist mit dem Perser? Gehört die Kurzschnäuzigkeit dann nicht auch dazu?

Fakt ist jedoch, dass diese Rassen alle durch Natürliche Mutation entstanden sind. Der Mensch hat hier "nur" den Gendefekt zur Rasse gemacht und stabilisiert.

Außerdem ist die Sphinx Katze in Deutschland anerkannt und kann damit keine Qualzucht nach dem Tierschutzgesetz sein. Der Artikel bei Wiki ist meiner Meinung nach nicht mehr aktuell.

Sphinx sind weder aggressiv und sie frieren auch nicht - ihre Körpertemperartur ist höher als bei anderen Katzen. Das mit dem Sonnenbrand stimmt, jedoch sind das reine Hauskatzen.

Ich will die Zucht dieser Rassen nicht Beschönigen, aber ich finde man sollte sich erst mal Ausreichend mit dem Thema beschäftigen und sich dann ein Urteil bilden.

Benutzeravatar
Alex
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2007 11:21
Katzenrasse: Hauskatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Alex » 20.08.2007 09:16

Sorry Alex war nicht böse gemeint...
hab ich so auch nicht vertsanden. Ich lerne gern dazu :wink:

@kathi:
Sicher hast du da recht, dass sich der Menschen jetzt nicht absichtlcih Genmutationen hervorgerufen und in Experimenten zusammengezüchtet hat und ich wollte niemandem auf den Schlips treten, weil ich nämlich wirklich keine Ahnung habe.

Mir erscheint es nur ziemlich gemein, dass eine Katzenrasse so gezüchtet wird, dass sie in freier Natur kaum eine überlebenschance hätte und sie hat durch diese (fast) Nacktheit ja auch keinen Vorteil oder?
Oder auch das die verkürzten Nasen bei den Perser ja auch zu Problemen und Schmerzen bei den Katzen führen.
Oder dass eine Rasse gezüchtet wird die keinen Schwanz hat, was diese Tiere doch eigentlich brauchen, um das Gleichgewicht richtig zu halten...

Das ist jetzt meine bescheidene Meinung und dazu noch die eines Laien :roll:
Falls ich bei was falsch liege, dann berichtige mich bitte kathi :wink:
ich lerne ja immer gerne was dazu :)

Benutzeravatar
kathi
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2558
Registriert: 04.07.2007 08:00
Katzenrasse: Terrormietzen
Land: Deutschland

Beitrag von kathi » 20.08.2007 11:09

@Alex

Du hast schon irgendwie Recht, ich wollte die Zucht dieser Rassen auch nicht Beschönigen.
Ich war Anfangs auch Ãœberzeugt, dass das "Qualzuchten" sind, hab mich dann mal damit beschäftigt und sehe das nun ein bisschen anders.
Ich kenne keinen, der eine dieser Rassen hat und deswegen kann ich nicht beurteilen, ob die Katze schmerzen oder starke Einschränkungen hat.
Jedoch glaube ich das ein "guter" Züchter, keine Tiere verpaart die Krank sind oder die nur Nachteile von ihrer Mutation haben.

Hab gelesen, dass die Manx Katzen oder auch der Japanese Bobtail trotz ihres nicht vorhandenen oder ihres Stummelschwanzes recht gut klettern und springen können. Und die Sphinx leben nun mal nur in der Wohnung, da hat es doch auch keinen Nachteil oder?

Ich finde es einfach nicht gut, alles so schlecht zu machen ohne mal so ein Tier beobachtet zu haben.

Benutzeravatar
Katzenfan
Katzenfreund
Katzenfreund
Beiträge: 147
Registriert: 23.07.2007 09:57
Land: Deutschland

Re: "nackte" Katze-Sphinx

Beitrag von Katzenfan » 20.08.2007 13:51

Alex hat geschrieben: Git doch auch ähnlich gezüchtete Hunde :evil:
Das möchte ich doch gerne richtig stellen.

"Xoloitzcuintle [...] ist ein sogenannter Nackthund. Nackthunde sind keine Erfindung der Neuzeit, sondern begleiten den Menschen seit etwa 4000 Jahren.
Entstanden sind sie an unterschiedlichen Stellen weltweit."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Xoloitzcuintle

Der Nackthund wurde nicht gezüchtet sondern ist entstanden. Vor 4000 Jahren, geh ich davon aus, dass sich niemand mit Genetik oder Hundezucht beschäftigt hat. Wenn diese Rasse also nicht überlebensfähig im heißen Mexiko gewesen wär, dann gäbe es sie heute nicht mehr.

Ich finde es nicht OK, wie hier sehr oft mit falschen Angaben und Verallgemeinerungen argumentiert wird.

Ich glaube wir sehen das alle ein bisschen zu "vermenschlicht"

Meine Meinung, solange ich keine Katze gesehen habe, der es wirklich "dreckig" geht, werd ich mir über optische Entgleisungen keine Gedanken machen. Mir muss es schließlich nicht gefallen.

Und wenn die Tiere mit ihren "Einschränkungen" nicht leben/sie ausgleichen können, dann würde es wohl diese ganzen Rassen nicht mehr geben. Eine Kätzin, die sich nicht bewegen, sauber halten, fressen kann, wird meiner Meinung nach nicht das Erwachsenenalter erreichen und schon garnicht einen Wurf Kitten großziehen können.

Mutationen kommen sehr oft in der Natur vor.
Hier ein Artikel: Weiter unten wird es interessant :wink:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mutation

Besonders zu beachten finde ich ist, das es auch positive und neutrale und nicht nur negative Mutationen gibt. Und die Laktosetoleranz oder auch das sich die Menschen mit Kunst beschäftigten, ist auch auf eine positive Mutation zurückzuführen. *hat nix hiermit zutun*

Und mal ehrlich. Jede Katze mit einem erhöhten Weißanteil im Fell, wäre in freier Wildbahn nicht mehr überlebensfähig. Zumindest nicht auf längere Sicht. Aber unsere Stubentiger haben es doch auch schon seit Jahrtausenden nicht wirklich mehr nötig, sich selbst zu ernähren. :D

Antworten