ACHTUNG: Das Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Reaktionen von Verwandten und Freunden

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Benutzeravatar
Tiernaerrin83
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 223
Registriert: 28.02.2010 01:06
Katzenrasse: keine Rasse
Land: Deutschland

Beitrag von Tiernaerrin83 » 01.03.2010 18:49

Fein das ihr meine Meinung teilt. Freut mich zu lesen, das ich mit diesem Gedanken nicht alleine bin! :daum:

Benutzeravatar
Minosch
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3000
Registriert: 31.10.2007 18:52
Katzenrasse: Bengalen
Land: Schweiz
Wohnort: Kanton Basel-Land (Schweiz)

Beitrag von Minosch » 01.03.2010 18:52

Bei mir ist es so, dass mir von Familienseite zugehört wird - vieles nicht verstanden aber mit einem Schmunzeln oder je nachdem einem :roll: quittiert :wink:. Aber ich bemühe mich, bei Leuten, die nicht viel "damit" anfangen können, auch möglichst wenig bis nichts zu sagen... Aber wehe, ich haben jemanden, dem es auch so geht wie mir - dann gnade Gott :lol:

User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitrag von User 1341 » 01.03.2010 19:18

Mann O Mann. Ich hab grad noch mal gelesen und dabei natürlich auch meinen letzten Beitrag dazu.
Mein ehem. Lehrer hätte dazu gesagt: " Thema verfehlt. Setzen. Sechs." :mrgreen:
Also jetzt dann mal zum Thema.
Meine Mutter und meine jüngste Schwester haben bzw. hatten auch Katzen. Dennoch kommen alle unsere Familienmitglieder recht selten zu uns. Das mag aber sicher auch an den Entfernungen liegen. Was die Nachbarschaft angeht sieht es ja nun so aus, daß wir recht ländlich wohnen. Und hier hat man zu Tieren und speziell zu Katzen eher ein Verhältnis wie zu Spinnen auch. Aber darüber haben wir ja auch schon ausgiebig berichtet.
Alles zusammengenommen, auch aufgrund der Menge der Tiere, haben wir nicht übermäßig viel Besuch. Was aber auch nicht schlimm ist. Allerdings die Leute, die kommen, finden es im Nachhinein dann gar nicht mehr so schlimm. Man hört dann daß typische: " Ich habe gedacht bei Euch stinkt es schlimm nach Katze. Und genau das ist eben nicht der Fall. :daum:
Das setzt allerdings eiserne Disziplin voraus, was das Saubermachen angeht voraus. Und sicher hat jeder Haushalt seinen eigenen typischen Geruch. Und wenn eine Minkie mal auf einem der KaKlo`s war und es dampft, dann läßt sich das auch nicht vermeiden. Das sind dann aber nur kurze Zeiten. Danach ist wieder gut. :D
Ich kann Marianne immer nur bewundern, da sie ja die meiste Arbeit damit hat. Das macht sie toll, trotz Ihrer Erkrankung. Im Laufe der Jahre hat sie darin eine solche Routine entwickelt, daß ich schon störe, wenn ich mal Urlaub habe und natürlich mit anfasse. :shock:
Ansonsten gilt bei uns auch. Wem es bei uns nicht passt, kann gerne bleiben wo er ist. :smile1:

agnetae

Beitrag von agnetae » 01.03.2010 19:54

also bei uns ist es so, dass sich kaum einer traut was negatives zu sagen :lol: weil dann die passende antwort von mir nicht lange auf sich warten lässt.

aber es gibt natürlich dennoch einige leute im verwandten und freundeskreis die finden zwei hunde und dann noch so grosse und dauernd hundeschule - ist das denn nötig und das kostest doch auch eine menge geld...und jetzt noch diese zwei katzen und waaaaaaas du willst vielleicht noch eine dritte, das kann doch jetzt nicht wahr sein. aber eigentlich kratzt mich das recht wenig - wenn ich etwas will, dann kriege ich das meistens auch. denjenigen denen zu wenig sauber ist die können ungestört wegbleiben weil auf leute die tiere nicht mögen kann ich gut und gerne verzichten.

Benutzeravatar
Tiernaerrin83
Katzenkenner
Katzenkenner
Beiträge: 223
Registriert: 28.02.2010 01:06
Katzenrasse: keine Rasse
Land: Deutschland

Beitrag von Tiernaerrin83 » 02.03.2010 08:12

Ich finde ja nun auch nicht das Katzen stinken, meine jedenfalls sind sehr sehr reinlich. Klar müffelt das Klo wenn jemand gerade "frisch" sein Geschäft gemacht hat (Ist bei Menschen doch nicht anders), aber das ist nicht lange! Ich mache jeden Morgen das komplette KaKLo (und zwischendurch sammel ich den Unrat ein). Denke also nicht das es hier stinkt. Sie machen mir ansonsten auch nirgends in der Wohnung hin, genauso wie die Hunde! Als ich meine Katzen im Alter von 8+9 Wochen zu mir holte, zeigte ich ihnen sofort das KaKlo und sie haben es sofort benutzt und nie irgendwoanders hin gemacht! Meine große Hündin war auch schon nach 2-3 Wochen stubenrein. Tja aber was die kleine angeht, da hat das fast ein ganzes Jahr gedauert (das hat Geld und nerven gekostet sag ich euch). Da sie verhaltensgestört war (ja schon als welpe, sie stammt aus Tschechien und wurde in einem Keller voller Hunde und Katzen geboren). Mehrere Hundelehrer und Tierärzte haben sich mit mir die Zähne an ihr ausgebissen und die Nerven auf eine harte Probe gestellt. Dennoch gab ich sie nicht weg und habe weiter gekämpft! Was soll ich sagen, es hat sich gelohnt, sie ist heut der reinlichste Hund den ich kenne!

Ich lebe mit dem Besuch nach dem Motto: Wer nicht kommt, bleibt da, wems nicht passt kann gehen! *ggg*

Benutzeravatar
Nachtelfe
Dosenöffner
Dosenöffner
Beiträge: 46
Registriert: 28.09.2008 20:44
Katzenrasse: Heilige Birmas
Land: Schweiz
Wohnort: Luzern (Schweiz)

Beitrag von Nachtelfe » 02.03.2010 22:09

Als wir neu in die Wohnung (110m2 + balkon) eingezogen sind und die Leute zum 1. Mal zu besuch waren, fragten sie ob die Katze bei uns (meinem Freund und mir) wohnt oder wir bei der Katze :D
Wo man hinschaut sieht man nur spielzeug, kratzbaum, futter, leckerlies.... :pillepalle:

Blumenkind
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 651
Registriert: 21.03.2010 20:18
Katzenrasse: 1 EKH / 1 EKH Mix
Land: Deutschland

Beitrag von Blumenkind » 27.03.2010 16:36

Nur ganz kurz was dazu: DIE LEUTE DENKEN EH WAS SIE WOLLEN!!!!!!! :ko:

Wir haben ja unsere Katze noch nicht so lange - aber ich werde versuchen mir aus solchen Geschwätz nichts zu machen. Ich hoffe es gelingt mir :kratz:

lg
sue

Antworten