ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Charly wurde genäht... :-(

Allgemeines Diskussions-Forum über Katzen. Hier könnt Ihr über allgemeine Katzen-Themen diskutieren
Gesperrt
Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Charly wurde genäht... :-(

Beitrag von The_Girl » 14.11.2007 12:26

Hallo meine Lieben!

Wie ja jetzt schon ein paar mitbekommen haben, ist mein Charly beim TA gewesen von vorgestern auf gestern, weil er genäht werden musste.
Kam so:
Er wollte am Sonntag Abend unbedingt noch einmal raus, kurz bevor ich und mein Freund ins Bett sind. Kam natürlich nicht mehr. Nachdem ich 20 mal oder noch öfter geschrieen hatte, bin ich eben ins Bett.
Montag morgen, mein Freund steht auf, schaut wie immer nach den Katzen (in diesem Fall Charly). Also, Charly zur Haustür rein, ab in die Küche, erst mal gefressen und dann auf die Couch. Da schmeisst er sich hin, dreht sich auf den Rücken, maunzt meinen Freund an, so von wegen, er soll ihn doch wie immer am Bauch kraulen. Charly streckt sich also, und "zeigt" dadurch, das er gleich hinter der linken Vorderpfote eine offene Fleischwunde hat! :shock:
Mein Freund sich den Kater geschnappt, zu mir ins Schlafzimmer gekommen und gesagt ich solle mir das mal anschauen, er konnte das nicht genau erkennen. Also ich mir das auch angschaut. Dachte naja, Wunde ja, aber so schlimm sieht´s nicht aus. War offen, blutete nicht mehr (war nur leicht Blut am Fell und sah aus, als wenn er es sauber geleckt hätte). Hab also gesagt ich ruf meine Ma in der Arbeit an. Wollte das natürlich vom TA anschauen lassen.
Mein Freund meinte, das müsse genäht werden. Ich dachte nur, naja, mal mal nicht den Teufel an die Wand und ihm natürlich (wie wir Frauen doch sind) widersprochen.
Da ich ganztags arbeiten musste, konnte ich morgens nicht mit ihm zum TA. Meine Ma sagte dann, sie fährt kurz nach Mittag dann zum TA.
Ich also kurz darauf aufgestanden. Charly läuft putzmunter in der Wohnung rum, hüpft wie immer auf die Spüle, frisst und schnurrt wie sonst auch. Kein Schmerzempfinden dieses Tier!? :roll:
Er war leicht müde, aber ist normal, wenn man sich die ganze Nacht draußen rumtreibt.
Als ich dann in die Arbeit bin, lagen draußen auf dem Weg laute weiße Haare. Charly´s Haare. Also hatte er gerauft und war nicht, wie von mir und meinem Freund angenommen, irgendwo hängen geblieben.

Meine Ma hat mich dann als sie daheim war, angerufen und gesagt, sie habe Charly jetzt beim TA gelassen?! Ich schon Panik gekriegt, so a la der wird den doch nicht einschläfern deswegen!!! Nein, Charly müsse genäht werden und das seien definitiv Kampfspuren. Die Wunde war dann alles in allem ca. 3x3 cm groß.
Der Montag war reichlich komisch abends, da Lucy durch die Wohnung getigert ist und Charly gesucht hat, ausserdem fehlte irgendwie was. Aber wir hatten trotzdem eine geruhsame Nacht, da Charly nicht morgen um halb 5 kam und raus wollte. :-)

Meine Mutter hat Charly dann gestern Nachmittag wieder abholen können. Das mich Charly allerdings auf einmal gleich 130 Euro (!) kostet, hätte ich nicht erwartet. Ich war geschockt. Aber was tut man nicht alles für sein Tier. Und ich liebe Charly also mach ich das.
Jedenfalls sagte der TA auch, das Charly anscheinend keine Schmerzen haben müsse, man konnte an seinem Fuß ziehen und Charly schnurrte nur. Naja, auch nicht schlecht.
Charly hatte dann ein paar Problemchen beim Fressen, da er einen Trichter tragen muss und nicht raus darf bis morgen Abend. Beim fressen hat er sich den Trichter immer an den Hals gedrückt, so das das Schlucken schwer fiel. Wir haben jetzt eine "Konstruktion", ein Suppenteller falsch herum, darauf ein Fressnapf auch falsch herum und darauf der eigentliche Napf. Charly kommt gut ran ohne das er sich den Trichter in den Hals drückt.
Beim Trinken am Wasserhahn haben wir bei mittlerweile auch eine Lösung gefunden. Ich helfe ihm, an das Wasser zu kommen indem ich seinen Trichter über den Wasserhahn leg, Charly kann dan trinken und das Wasser läuft aus dem Trichter raus. Danach mach ich den Trichter einfach wieder trocken.
Das einzige Problem was besteht ist, das Charly ab und an raus möchte, Lucy darf ja. Jetzt versucht mal einem Kater zu erklären, warum er von heute auf morgen nicht raus darf. Keine Chance.
Jedenfalls muss meine Ma morgen nochmal zum anschauen der Wunde zum TA. Ich denke aber, das es gut verheilt.

Jetzt werden sicher wieder einige meckern, warum ich nicht sofort mit ihm zum TA bin. Mein Arbeitgeber belächelt mich, wenn ich sage, ich komm später, weil ich zum TA muss.
Der TA meinte zu meiner Mutter auch, das es nicht so schlimm war, das sie erst nach Mittag gekommen ist, da Charly eben keine Schmerzen hatte.
Also, Kommentare sparen. :-)

So, dann noch ein paar Bildchen von meinem Lampenschirmkater:

LG Birgit
Dateianhänge
DSCF0001.JPG
Charly mit Trichter
DSCF0005.JPG
Da lagen wohl die Infusionsschläuche oder wurde Blut genommen...
DSCF0006.JPG
Narbe genäht 1
DSCF0008.JPG
Narbe genäht 2

Benutzeravatar
"Cosmo"polita
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3073
Registriert: 13.07.2007 19:16
Katzenrasse: Scottish Fold-Perser
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von "Cosmo"polita » 14.11.2007 12:36

mensch jetzt sehe ich ja auch mal die narbe,wirklich ganz schön groß
armes katerchen

drück euch die dauen,das alles gut verheilt und wünsch euch starke nerven
wenn charly jetzt schön nicht raus darf,kann er sich wenigsten dekorativ an die wohnungseinrichtig anpassen :wink:

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Girl » 14.11.2007 13:01

Ja nicht klein, stimmt. Bilder von vorher hab ich nicht. Das wollte ich mir so auf nüchternen Magen nicht zumuten... :?
Soll ich nen Stoffbezug für den Trichter kaufen oder wie meinste das mit der Dekoration? *g*

LG Birgit

Benutzeravatar
Tatze
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 846
Registriert: 06.08.2007 16:57
Katzenrasse: MaineCoon-Perser-Mix
Land: Deutschland

Beitrag von Tatze » 14.11.2007 14:53

Der könnte einem so richtig leid tun.

Aber vielleicht lässt er sich das für´s nächste Mal eine Lehre sein und geht dem Ärger lieber aus dem Weg.

Ich bin auch jedes Mal völlig perplex, wenn ich eine TA-Rechnung bezahlen muss. Ich habe das Gefühl, dass die gewissenhafte Heimtierhaltung zum Luxus geworden ist. Obwohl ich mit meinen Süßen noch nicht oft zum TA musste und es sich immer um Kleinigkeiten, wie Impfung, Wurmkur, Erkältung handelte, sind da auch schon locker ein paarhundert Euro in den letzten 4 1/2 Monaten zusammengekommen. Ich mache für meine Babies wirklich alles und bezahle auch gerne, wenn ich ihnen damit helfe, aber mal ganz ehrlich, ein bisschen happig ist es schon. Ich fühle mich ein bisschen ausgenommen. Aber dieses Thema hatten wir hier im Forum ja schon einmal.

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Girl » 14.11.2007 16:07

Mir tat er gestern Abend wirklich leid, als er ständig mit seinem Trichter angedockt ist. Alle paar Minuten hat man nur "Tock" gehört... :(
Ich geh davon aus, das es ein Marder oder Dachs war, mit dem er gekämpft hat, eine Katze reisst keine 3x3cm große tiefe Fleischwunde.
Hoffe einfach das er daraus lernt, das er Nacht drinnen bleibt. Weil´s besser für ihn ist.

Tierhaltung schein wirklich Luxus geworden zu sein. Seitdem ich die beiden habe (3.3.), habe ich meim TA gestimmt 400 oder 500 Euro gelassen. Erst dieser Durchfall, 6 Wochen lang, dann nochmal ein paar Wochen später Augentropfen und Untersuchung für Lucy. Dann vor 2 Monaten die Impfung (2 mal), und jetzt das... Beim TA kann man wirklich geld lassen.
ich kann dir da nur zustimmen Tatze, das ich das Geld gerne für meine 2 bezahle, wenn ich helfen kann damit, aber es ist wirklich teuer.

LG Birgit

Charly liegt heute schon den ganzen Tag auf dem bett und pennt. Denke, er ist einfach geschafft und vielleicht tut ihm die genähte Wunde doch etwas weh...

Benutzeravatar
Tigga
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2194
Registriert: 13.11.2005 20:19
Land: Deutschland
Wohnort: Rimpar
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 14.11.2007 21:48

Der Arme :(
Aber er hat mit dem Trichter was von ner Weltraumkatze. Ich habe mal schnell ein wenig an dem Foto gebastelt, um den Eindruck zu verstärken :)

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Girl » 14.11.2007 22:30

*lol* Ich schmeiss mich gleich weg! :lol:
Naja, wird schon wieder...
Danke für das Bild. Hab´s mir gleich gespeichert. Find das nämlich super gemacht! Echt tolle Arbeit von dir!

DANKESCHÖN!

LG Birgit

Benutzeravatar
Tigga
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2194
Registriert: 13.11.2005 20:19
Land: Deutschland
Wohnort: Rimpar
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 14.11.2007 22:48

danke, schön das es dir gefällt :)
aber das war schnell gemacht :wink:

Benutzeravatar
"Cosmo"polita
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3073
Registriert: 13.07.2007 19:16
Katzenrasse: Scottish Fold-Perser
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von "Cosmo"polita » 15.11.2007 08:15

hey,das bild ist echt süß :lol:
heute ist ja noch mal ein arztbesuch,stimmt?
hoffe das die naht gut aussieht und schön verheilt *daumendrück*

Benutzeravatar
Gyde_S
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4141
Registriert: 03.09.2007 11:38
Katzenrasse: 2 Perser
Land: Deutschland
Wohnort: 52223 Stolberg

Beitrag von Gyde_S » 15.11.2007 09:04

oh wei, der arme. wünsche euch mal, dass das schnell wieder verheilt und er schnell wieder raus darf

Benutzeravatar
lighttrap
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 685
Registriert: 14.08.2007 08:11
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Oesterreich
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von lighttrap » 15.11.2007 10:11

Hallo!

OMG, armer Charly... :cry: Aber naja, ist ja schon mal was das er nicht allzu große Schmerzen hatte, als die Wunde noch nicht genäht war...
Mindestens hat er sich nicht noch mehr verletzt, wenn er wirklich mit einem Mader oder Dachs gekämpft hat, dann hätte das auch noch schlimmer ausgehen können!

Drück euch die Daumen, das Charly bald wieder ganz gesund ist und wieder mti raus darf!

@Tigga: Das Bild ist wirklich toll! :lol:

Benutzeravatar
The_Girl
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 4142
Registriert: 26.03.2007 13:09
Katzenrasse: EKH
Land: Deutschland
Wohnort: Happurg
Kontaktdaten:

Beitrag von The_Girl » 15.11.2007 14:27

Hallo meine Lieben!

@ Cosmo: Ja, heute ist nochmal ein Arztbesuch...
Bin gespannt, was meine Ma sagt. HOffentlich darf er bald wieder aus.

@ lighttrap: Bin auch froh das es nicht noch mehr ist. Das reichte mir ehrlich gesagt erst mal. :(

@ Gyde: Dankeschön. Wie schon geschrieben, hoff auch das er wieder raus darf. Die letzte Nacht war die reine Tortur... :roll:

LG Birgit

EDIT: Also, Charly muss den Trichter noch bis Sonntag morgen dran lassen, dann darf er runter und Charly wieder raus.
heute Abend lief er auf einmal ohne Trichter durch die Wohnung!!! :shock: Dachte schon, das hat der doch nicht wirklich selbst runter bekommen... Aber hat er. Der Trichter hat mittlerweile Krallenlöcher... *g*
Naja, haben ihm den jetzt wieder rum gemacht. Bis Sonntag muss er wohl noch, hilft ja nichts. Aber ich denke das übersteht er.

LG Birgit

Gesperrt