ACHTUNG: Das Katzen-Forum ist zur Zeit deaktiviert. Mehr Informationen darueber gibt es HIER.



Plauderecke zu den Wettbewerben

Hier finden unsere Fotowettbewerbe statt
Antworten
User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitrag von User 1341 » 14.03.2010 16:59

Oh mein Gott wird das eine schwere Wahl. Ein Bild schöner als das andere. Das kann zu einer schwierigen Sache mutieren. :schwitz:

Benutzeravatar
Gucci
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2579
Registriert: 12.11.2009 21:36
Katzenrasse: Europäische Kurzhaar
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Wesel

Beitrag von Gucci » 14.03.2010 17:02

Ohja...da sagst du was..:Wie immer unheimlich schwer :kratz:

Benutzeravatar
history
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2135
Registriert: 13.06.2009 19:37
Katzenrasse: EK
Land: Deutschland
Wohnort: Gotha/Thüringen

Beitrag von history » 14.03.2010 17:26

Bodo Du hast es ja besonders schwer ein Bild wo nur zwei Katzen drauf sein dürfen ist bei Dir bestimmt nicht so einfach zu schießen! :mrgreen:

mönchen

Beitrag von mönchen » 14.03.2010 17:33

Könnte schwer werden :kratz:
Zuletzt geändert von mönchen am 15.03.2010 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

User 1341
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 3466
Registriert: 18.12.2008 21:19

Beitrag von User 1341 » 14.03.2010 17:39

history hat geschrieben:Bodo Du hast es ja besonders schwer ein Bild wo nur zwei Katzen drauf sein dürfen ist bei Dir bestimmt nicht so einfach zu schießen! :mrgreen:
Ich hab es aber geschafft. :mrgreen: Yes. We Can :lol:

Nein. Mal im Ernst. Das kommt öfter vor als man denken sollte. Die Kiddies hocken ja GsD nicht immer auf einem Haufen und können sich ja auch gut verteilen und aus dem Weg gehen. Dann ist es gar nicht so schwer auch mal Bilder zu machen auf denen nur eine oder zwei Katzen zu sehen sind.

Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Passau

Beitrag von Baghira P. » 16.03.2010 09:20

Ähem... *räusper* bin grade so richtig doll erschrocken, als ich mir die Wettbewerbs-Fotos angeschaut hab. Die Bilder sind echt alles superschön - aber ich glaub' für das ein oder andere Nagetier ist da echt was sch... gelaufen! :shock:
Der Wettbewerb zeigt ganz deutlich: Katzen sind eben doch mit Tigern verwandt! :wink:

Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitrag von zorri » 16.03.2010 09:34

lach...., ja BaghiraP.Ich mußte gerade laut raus lachen. Unser Bild ist leider nicht ganz scharf, aber Zimbies Maus ist wohl doch zu sehen.
Das Lustige ist, dass Zorri das Mäuschen gebracht und Zimbi ihr es abgeknöpft hat.
Siehst Du hier
CIMG5043.JPG
CIMG5043.JPG (47.91 KiB) 606 mal betrachtet
und dann hier
CIMG5049.JPG
CIMG5049.JPG (20.22 KiB) 607 mal betrachtet
Noch Fragen??? :D
LG Zorri

Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Passau

Beitrag von Baghira P. » 16.03.2010 12:06

Oh wei - ein bisschen unfair ist das schon. Immerhin hatte Zorri die ganze Arbeit... :wink: Naja, der Maus wird's aber wohl schon egal gewesen sein...
Der Kater meiner Mutter, Mietzer, hat mal eine Maus gefangen (war sowieso schon etwas besonderes, weil Mietzer wirklich zu der total jagdfaulen Sorte gehört hat) - ich glaub' aber die muss ihm als er gegähnt hat direkt in die Schnauze gelaufen sein... :lol: . Meine Mutter hat ihn reingelassen und die Maus (noch lebend) in der Schnauze nicht gesehen. Was macht Mietzer? Er lässt die Maus fallen, als die Tür zu ist, die Maus verschwindet unter der Couch und Mietzer geht zum Futternapf und frisst sich voll. Meine Mutter hat geschrieen wie am Spieß und zu zweit haben wir stundenlang die Maus gesucht. Mietzer lag total relaxed auf der Couch und hat sich eins gegrinst. :mrgreen: Weiss bis heute nicht, was das sollte! :kratz:

Benutzeravatar
Kefa
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2773
Registriert: 09.06.2007 11:47
Katzenrasse: Schweinekatzen
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kefa » 16.03.2010 12:10

Das Thema hatten wir doch schon mal irgendwo hier... :D
Ganz klarer Fall: Er wollte, dass ihr die Maus fangt, damit ihr Jagen lernt und euch selbst versorgen könnt. Er sorgt sich schließlich auch um euch und wollte euch das Jagen beibringen. Da er euch die Maus lebendig und nicht tot gebracht hat, zeigt eindeutig, dass er bei euch und eurem Jagdkönnen noch nicht ganz Hopfen und Malz verloren sah.
Das ist wie mit der Katzenmutter, die ihren Jungen die halbtoten Mäuse hinlegt und ihnen beim Spielen zu sieht. Er hat sich nur liebevoll um euch gekümmert. ;)

:engel: :engel: :engel:

Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Passau

Beitrag von Baghira P. » 16.03.2010 12:23

:lol: Die Theorie klingt deutlich netter, als die von mir und meiner Mutter: Mietzer wollte uns nur mal so richtig verar...
Seit diesem Erlebnis, weiss ich ganz sicher, dass Katzen grinsen können! :wink:

Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitrag von zorri » 16.03.2010 12:41

lach.....ja, genau.....und ob die GRINSEN können.
Aber bei uns läuft das nicht mehr so. Wir wissen ja Bescheid. Da unsere Beiden hauptsächlich zum Küchenfenster rein und raus kommen, hatten wir im Sommer, wenn das Fenster immer auf steht schon folgende Tiere mehr oder weniger noch lebendig in der Küche,....ganz viele Libellen(und die flogen dann noch rum), verschiedene Mäuse,Vögelchen(Grünfink, Amseln).Am Anfang hab ich mal so geschrien, dass Zorri einfach weg war. Nun hab ich mich fast daran gewöhnt. So ist die Natur. Und die 1. Maus ist auch ins Wohnzimmer gelaufen. Zorri hat sie aber erledigt und hab sie per Schaufel raus befördert.
Also, Libellenleichen hatten wir bisher am Meisten. Zorri kam jeden Tag mit mind. 2en an. Da sie noch nicht ganz kaputt waren, hat sie sie Zimbi hingelegt(noch ein Pfötchen drauf gehalten, damit sie nicht weg fliegen können und Zimbi hat übernommen).
LG Zorri

Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Passau

Beitrag von Baghira P. » 16.03.2010 14:02

:mrgreen: Hihi Das nenn' ich doch gerechte Teilung: Zorri hat den Jagd-Spaß und Zimbi den Genuss. :engel:
Also Pauli hat noch nie eine Maus gefangen - er steht auf Meisen. :roll: Eigentlich hätt' ich schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen Wellensittich zuzulegen, aber das hat sich somit erledigt!
Aber meine Minka war eine perfekte Jägerin. Zur Saisonzeit hat sie täglich oft vier, fünf Mäuse angeschleppt. Anfangs noch lebend, aber als sie mitgekriegt hat, dass ich sie wieder frei gelassen hab, hat sie nur noch tote angeschleppt. Lautstark hat sie dann immer ihr Lob eingefordert!
Wer halt Freigänger hat, muss sich mit dieses Jagdtrophäen eben arrangieren... :?

mönchen

Beitrag von mönchen » 16.03.2010 19:53

Ja mir tat das Mäuschen auch leid, aber ich rette keine Maus mehr aus den Fängen der Katzen als Kind wurde ich zum Dank gebissen :shock: :lol: Eigene Blödheit. Ansonsten rette ich jede Minifliege. Aber das Bild zeigt doch das die Katzen Jäger sind. Mein Kater liebt Schnaken, Libellen stechen doch auch, oder.

Benutzeravatar
zorri
Katzenprofi
Katzenprofi
Beiträge: 322
Registriert: 04.05.2009 12:50
Katzenrasse: EKH 2
Land: Deutschland

Beitrag von zorri » 16.03.2010 21:50

Ich dachte bisher auch immer, dass Libellen steche würden.Würden! Seit letzten Sommer habe ich so viele Libellen auf unsrem Hof gesehen, die alle beide Racker am Schlawickel hatten... getsochen worden sind sie nicht.
Aber... die Maus von den Bildern hat wohl Zorri gebissen. Hihi. Die hat sich zur Wehr gesetzt und zorri fand das nicht so gut. Deshalb hat sie sie auch Zimbi so schnell überlassen. Grins.

Benutzeravatar
Baghira P.
Katzenexperte
Katzenexperte
Beiträge: 2285
Registriert: 29.09.2009 18:42
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland
Wohnort: Passau

Beitrag von Baghira P. » 16.03.2010 22:24

Damit müssen die Mäusejäger wohl rechnen. :?
Hab Pauli mal beobachtet, wie er ein kleines Eichhörnchen attackieren hat. Das arme Ding war völlig verstört und ist in ein Bassin geplumpst (also: nasses Eichhörnchen sieht definitiv aus wie eine Ratte! :lol: ). Meine Mutter und ich haben das beobachtet und wollten dem Tierchen helfen. Ich hab mir Pauli geschnappt und ihn in drin eingesperrt und meine Mutter hat sich um das Eichhörnchen gekümmert. Obwohl sie Handschuhe anhatte hat das total verschreckte Tier bis auf den Knochen durchgebissen. Wow - hat das geblutet!!
Pauli hatte wohl kein Mitleid - wenn man die Beute so einfach entkommen lässt... :roll:

Antworten